(schlechte) Qualität bei dunkleren LPs

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • (schlechte) Qualität bei dunkleren LPs

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, die Frage kam nicht schon ein paar Mal vor, ist nicht zu blöd und befindet sich im richtigen Forum :huh:

    Ich sehe sowohl in anderen Let's Plays als auch bei meinen eigenen Aufnahmen, dass dunkle Passagen immer mehr oder weniger pixelige und ungewöhnlich stufige Helligkeitsübergänge aufweisen. Ich hoffe ihr wisst was ich meine und kennt es vielleicht auch.
    Mir ist es bei einfachen 2D Platformern wie INSIDE und Little Nightmares passiert, es gab also auch keinen schnellen Bild- oder gar Farbwechsel.

    Wie verhindert man es am besten? Hilft eine höhere Bitrate? (nach meiner Erfahrung eher nur geringfügig)
    Sonst fällt mir ja schon nicht viel mehr ein. Oder ist das ein Problem, welches man akzeptieren muss?

    Ich verstehe es auch technisch nicht, weil ein dunkler Bereich doch am wenigsten Variablen in der Bitrate hervorrufen müsste...

    P.S. ich rendere nicht, sondern nehme direkt mit aktuell 13.500 kBit/s auf, keine Ahnung ob man da erstmal eine riesige Rohdatei (lossless) erzeugen muss und Runterrendern dann hilft...
    Wollen wir zusammen zocken?

    Let's Play Together!

    (solange es existiert, ist das Thema immer aktuell bei mir, also gerne melden :) )
  • SpielSatzFail schrieb:

    P.S. ich rendere nicht, sondern nehme direkt mit aktuell 13.500 kBit/s auf
    Wie kommt das zustande? Direkt on the fly über OBS? Und wie sieht es insgesamt aus? 60 Bilder? 1080p oder doch mehr, was dir auf YT zu mehr Qualität verhilft?

    SpielSatzFail schrieb:

    keine Ahnung ob man da erstmal eine riesige Rohdatei (lossless) erzeugen muss und Runterrendern dann hilft...
    Das hier wird der Knackpunkt an der Sache sein, schätze. Ich tu's ebenfalls so und gebe es später via MeGUI/Avisynth als x264 aus. Hier gibt es glaube auch ein Tutorial dazu im Forum.

    Edit:
    Und nehme dir auch die Tipps zu Herzen, die hier im Forum immer wieder gern gegeben werden. Also Upscaling des Videomaterials. Man kann beruhigt in 1920x1080 aufnehmen, doch am Ende sollte es schon mehr als 1080 sein, um auf YT mehr Bitrate zu bekommen. Ebenso mehr als 30 Bilder, sofern dies möglich ist. Gehen rein technisch keine 60 Bilder, so nimm auch ruhig 50. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tobey ()

  • Danke für deine Antwort.
    Ich kann's ja nochmal präzisieren. Ich nehme nicht mit dem allseits beliebten OBS auf, sondern einfach mit einem Aufnahmeprogramm namens PlayClaw, on the fly wenn du so willst. Ist auch alles wunderbar und führt zu ziemlich guten Ergebnissen, auf YouTube sieht mein 1920x1080 @60fps (.mp4) gut aus und auch das "dunkel"-Problem ist jetzt keins, unter dem ich massiv leide ^^
    Um ehrlich zu sein akzeptiere ich es total.
    Es existiert bereits in der Videodatei selbst und ich wollte nur mal wissen, ob das ein generelles und evtl. sehr bekanntes Problem ist.
    Wollen wir zusammen zocken?

    Let's Play Together!

    (solange es existiert, ist das Thema immer aktuell bei mir, also gerne melden :) )
  • SpielSatzFail schrieb:

    dass dunkle Passagen immer mehr oder weniger pixelige und ungewöhnlich stufige Helligkeitsübergänge aufweisen. Ich hoffe ihr wisst was ich meine und kennt es vielleicht auch.

    Ja, das kenne ich nur zu gut. Das passiert aber bei YouTube leider öfters, da hier besonders dunkle Bereiche gern ultrastark komprimiert werden, was dann auch noch zu allem Überfluss zu Banding führen kann, vergleichbar hiermit:

    [IMG:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9a/Colour_banding_example01.png]


    SpielSatzFail schrieb:

    Wie verhindert man es am besten?

    Mit 10 Bit Farbtiefe kodieren hilft schon enorm, ansonsten lässt sich leider nicht viel machen.


    SpielSatzFail schrieb:

    Hilft eine höhere Bitrate?

    Nein, in dem Fall leider wirklich nicht.


    SpielSatzFail schrieb:

    Ich verstehe es auch technisch nicht, weil ein dunkler Bereich doch am wenigsten Variablen in der Bitrate hervorrufen müsste...

    Naja, der Encoder denkt sich bei den dunklen Bereichen halt am ehesten, dass man da enorm Platz sparen kann, also komprimiert er diese Bereiche am stärksten, und umso mehr fällt es uns dann natürlich auf.


    SpielSatzFail schrieb:

    mit einem Aufnahmeprogramm namens PlayClaw

    Dazu wären halt noch die Einstellungen interessant. Wenn du damit keine Möglichkeit der verlustfreien Aufnahme hast, lohnt sich 10 Bit für dich auch nicht wirklich.
  • Anzeige
    Danke Julien für die ausführliche und aufschlussreiche Antwort.

    Wenn ich bei der Aufnahme eine konstante Bitrate einstelle, sollte das dem Komprimieren vielleicht noch entgegenwirken(?) ...aber wenn spätestens YouTube da nochmal dran rumkomprimiert, ist es natürlich nur noch mit dem richtigen Code behoben :P

    Interessanterweise hab ich die verlustfrei-Option, aber keinerlei Möglichkeit einer Farbtiefeneinstellung... schade, naja 8| :D
    Wollen wir zusammen zocken?

    Let's Play Together!

    (solange es existiert, ist das Thema immer aktuell bei mir, also gerne melden :) )