Bremst YouTube kleine Kanäle?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SeelenloserGaming schrieb:

      Schauerland schrieb:

      SeelenloserGaming schrieb:

      Sieh es mal so en Arkfan guckt vllt nur Ark ok, aber wenn du z.b. Ark und Sims 4 laufen hast dann kriegst du mit Glück Ark und Sims 4 Fans auf deinen Kanal.
      Nein wenn du einmal deine eingefahrene Community für ein Spiel hast, zB Hello neighbor oder Clash Royale, wirst du auf andere Videos verhältnismäßig wenige Aufrufe bekommen. Das merkt man schon und sieht man immer wieder.
      Und das ist nicht nur bei mir so.
      Ja ok bei einer schon eingefahrenen Community is ja nochmal was anderes als wenn du noch nagelneu bist und erst am Aufbau.
      Klar wenn du seit sagen wir Monaten einen Halo Channel hast mir paar Zuschauern dann wollen die auch nur Halo sehen das ist klar, gebe ich dir recht.
      Das alles Entscheidende ist, ob man am Anfang eine objekt- oder eine personenbezogene Community hat.
      Wir versuchen da im Moment den langen Weg, um diesen Wechsel zu vollziehen - weg von "Minecraft Mittelalter", hin zu "Lucrezia und Qumpel".
      Das funktioniert langsam, aber durchaus gut. Die Klicks bei unseren Let's Plays steigen beständig und es gibt auch viele "Nachgucker", die sich auf die älteren LPs von uns "draufhängen".

      Ganz wichtig dabei, das bekannte und geliebte Format muss weitergehen.
      Dann lassen sich die Zuschauer, die einem persönlich gewogen sind, durchaus auf Experimente ein.

      Klar ist aber auch, jemand, der ausschließlich wegen dem kreativen mittelalterlichen Bauen (in unserem Fall) abonniert hat, uns aber persönlich gar nicht mag, wird da nicht folgen. Eventuell verlieren man solche Abonnenten durch eine Ausweitung des Programms sogar, was ich wiederum für keinen so großen Verlust halte.
      Man möchte ja doch auch als Person geschätzt werden.

      Vorsichtig sollte man allerdings der Zeit der Zuschauer umgehen.
      Wenn plötzlich zuviel anders läuft und sich die Videos in der Abobox stauen und nur noch 1 von 10 Videos dem ursprünglichen Interessengebiet entspringt, kann das Zuschauer auch vertreiben.

      Ich denke dennoch, einen Kanal mit einer Spezialisierung aufzubauen, ist durchaus sinnvoll, da man erst dadurch in der YouTube-Suche wirklich gefunden wird.
      Diese Spezialisierung kann man ja immer wieder durch kleine "Ausflügen" in andere Themen bereichern, die die Zuschauer einladen, dem YouTuber auch in andere Welten zu folgen. Wenn das klappt, kann man diese "Ausflüge" nach und nach zu ganzen "Reisen" erweitern, so dass der Kanal immer vielfältiger wird.
      Eventuell schafft man es auch aus solchen "Reisen" weitere Spezialisierungen entstehen zu lassen und damit neue objektbezogene Zuschauerschaften zu generieren, die von Anfang an wissen, dass es auf dem Kanal noch andere Formate gibt und die diesen dadurch schon viel aufgeschlossener gegenüber stehen.
      YouTube für dich findest du hier: Studio Winthor
    • Natürlich will man am besten als Person geschätzt werden.

      So wie du das umschreibst ist das schon richtig und sinnvoll durchaus.

      Im Endeffekt sollte an erster Stelle stehen das man selber Spaß dabei hat, klar damit vielleicht mit Glück ein bisschen was dazu verdienen wäre toll, da sagt niemand nein, doch egal wie man es nun anstellt man sollt einfach Spaß dabei haben, den der Spaß den man ausstrahlt ist auch ein wichtiger Baustein das die Videos oder eben man selber als Mensch gut bei anderen ankommt.
      Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
      youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

      Laufende Projekte
      18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
      20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
      21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
    • SeelenloserGaming schrieb:

      Natürlich will man am besten als Person geschätzt werden.

      So wie du das umschreibst ist das schon richtig und sinnvoll durchaus.

      Im Endeffekt sollte an erster Stelle stehen das man selber Spaß dabei hat, klar damit vielleicht mit Glück ein bisschen was dazu verdienen wäre toll, da sagt niemand nein, doch egal wie man es nun anstellt man sollt einfach Spaß dabei haben, den der Spaß den man ausstrahlt ist auch ein wichtiger Baustein das die Videos oder eben man selber als Mensch gut bei anderen ankommt.

      Du kannst mir jetzt gerne Wortklauberei vorwerfen ;) , aber an dieser "Spaßerwartung" scheitern viele YouTuber.
      Ich glaube langfristige Motivation zieht man vor allem daraus, wenn man merkt, dass man andere unterhalten und ihnen eine schöne Zeit machen kann.
      Das erfüllt einen sehr und macht oft viel Freude.
      Diese freudige Erfüllung ist es, die langfristig der beste Antrieb ist und auch eine gewisse Opferbereitschaft entstehen lässt.
      Und klar, natürlich gibt es die Momente, wo man in der Aufnahme oder durch einen coolen Kommentar so richtig Spaß hat.

      Nur überwiegt der nicht, denn YouTube ist ja auch mit ganz viel Administration verbunden, die, salopp gesagt, nicht sehr spannend ist.
      Langfristig braucht es da einen stärkeren Antrieb, als Spaß, um die ganze Verwaltung und Bearbeitung zu bewältigen.

      Und es gibt eine Menge emotional negativer Rückschläge...
      Dislikes, Hater-Kommentare, technische Schwierigkeiten, ob lokal, mit dem Netz oder mit YouTube selbst.
      Eine gesunde Resilienz ist da nicht falsch, nur entsteht die nicht, wenn man YouTube aus Spaß macht, weil Spaß durch solche Ereignisse sehr leicht zerstört wird.

      Und das ist tatsächlich der Grund, warum YouTube schwieriger ist, als andere Hobbies oder viele Berufe.
      Auch diese benötigen persönliche Erfüllung, eine gewisse Opferbereitschaft und Freude daran, damit man sie lange Zeit machen kann.
      Dort schlägt dir aber anders als bei YouTube nicht unerwartet Hass oder Verachtung entgegen - oft völlig gedankenlos aus der Anonymität des Internets heraus formuliert.
      YouTube für dich findest du hier: Studio Winthor

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StudioWinthor ()

    • Anzeige
      Sage ja nur es ist einer der Bausteine der Spaß ^^
      Natürlich wenn du zwar Spaß hast, aber auf 100 Videos vllt grademal 2 Aufrufe hast zieht das runter.
      Wie du sagst bezieht man viel Antrieb daraus zu sehen das andere sich die Videos anschauen und man die ganze Arbeit nicht umsonst macht.
      Den wie du sagst steckt auch viel Arbeit dahinter, das ist nicht einfach nur zocken, quasseln und hochladen.

      Ja diese Anonymität des Internets ist so eine Sache, gerade das zieht viele Hater zu sich, man kann ohne direkt angreifbar für seine Tate zu sein jedem grob gesagt ans Bein pinkeln.
      Das sind meist die Leute die im real Life immer brav den Mund halten.
      Vielleicht kennt einer die South Park Folge mit den Trolls?
      So kann man sich das vorstellen, man lädt seinen Frust und Co dann einfach bei anderen ab und wiegt sich hinter der Sicherheit das Niemand weiß wer man ist.

      Zu den Dislikes und so, naja Hand aufs Herz klar sowas kann einen echt treffen, aber darüber sollte man sich bewusst sein ehe man einen Schritt in Richtung Youtube und Co setzt.
      Es sollte einem klar sein das es immerwieder Idioten gibt oder einfach Leute die einen mit Kritik zerpflücken, das sollte man sich eben bewusst machen vorher und dann damit klar kommen.
      Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
      youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

      Laufende Projekte
      18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
      20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
      21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
    • Was ich noch dazu mal beitragen kann zum Thema.
      Es gehört eben auch Ausdauer und Regelmäßigkeit dazu, man muss erst Monate mitunter zeigen das man aktiv ist damit die Leute richtig kommen.
      Den keiner hat Bock einen Kanal zu finden, ihn zu mögen und dann ist das so ein Kanal der nach paar Wochen Tod ist oder eben nur alle Schaltjahre was bringt.

      Wenn man sich die Mühe macht sich Videos anzuschauen von einer Person, den das kostet auch den Zuschauer ja Zeit, dann will man auch einen Kanal der wirklich aktiv läuft.

      Für diese Ausdauer sind wir aber wieder beim Thema Antrieb beziehen. :D
      Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
      youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

      Laufende Projekte
      18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
      20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
      21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
    • SeelenloserGaming schrieb:

      Was ich noch dazu mal beitragen kann zum Thema.
      Es gehört eben auch Ausdauer und Regelmäßigkeit dazu, man muss erst Monate mitunter zeigen das man aktiv ist damit die Leute richtig kommen.
      Den keiner hat Bock einen Kanal zu finden, ihn zu mögen und dann ist das so ein Kanal der nach paar Wochen Tod ist oder eben nur alle Schaltjahre was bringt.

      Wenn man sich die Mühe macht sich Videos anzuschauen von einer Person, den das kostet auch den Zuschauer ja Zeit, dann will man auch einen Kanal der wirklich aktiv läuft.

      Für diese Ausdauer sind wir aber wieder beim Thema Antrieb beziehen. :D
      Oh ja, da hast du absolut Recht.
      Die Regelmäßigkeit und Zuverlässigkeit ist absolut wichtig. Aber viele unterschätzen die Geschwindigkeit mit der ein Kanal bei YouTube heute wächst.
      Die Zeiten als Gronkh, Pietsmiet und Co. gestartet sind, waren einfach andere.
      Heute braucht man einen viel längeren Atem.
      Wir haben zweieinhalb Jahre für 2.200 Abonnenten benötigt und in der Zeit über 700 Videos hochgeladen.
      Umgerechnet können sich also immer noch drei Abonnenten ein Video teilen. Eine ziemlich frustrierende Rechnung, wenn man sie denn anstellt. :D
      YouTube für dich findest du hier: Studio Winthor
    • Ja das ist eben der Haken an LP´s.
      Zum einen es war zu Gronkhs Zeiten noch Neuland und Neuland regt mehr Trubel an als etwas das schon jeder kennt und tut und zum anderen, sagen wir es gibt im Monat 20 neue Games, natürlich bei all den großen Namen Gronkh,Pietsmiet, Sarazar und Co kann man eben in dem Sinne auch kein anderes Game finden das man alleine als LP macht den die decken natürlich die neuen Spiele alle ab zusammen, Fakt bei LP`s muss man dann sozusagen mit ihnen versuchen zu konkurieren.

      Man kann als Beispiel ein super LP von The Evil Within 2 machen, aber da mindestens einer der großen Jungs das auch als LP machen wird ist da die Schwierigkeit, sein LP trotz allem wie gut es ist zu pushen.
      Den bei den großen Jungs schauen es die meisten, wozu dann noch bei einem anderen schauen?
      Zum Glück gehts bei der Sache aber wie du schon sagtest auch eher um den Menschen der das macht, somit kann man dann doch noch Boden fassen wenn die Leute einen eben mögen.
      Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
      youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

      Laufende Projekte
      18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
      20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
      21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
    • SeelenloserGaming schrieb:


      Man kann als Beispiel ein super LP von The Evil Within 2 machen, aber da mindestens einer der großen Jungs das auch als LP machen wird ist da die Schwierigkeit, sein LP trotz allem wie gut es ist zu pushen.
      Den bei den großen Jungs schauen es die meisten, wozu dann noch bei einem anderen schauen?
      Zum Glück gehts bei der Sache aber wie du schon sagtest auch eher um den Menschen der das macht, somit kann man dann doch noch Boden fassen wenn die Leute einen eben mögen.
      Ich denke, das eigentliche Problem sind die 50.000 kleinen Let's Player, die das Spiel ebenfalls spielen.
      Wären nur die großen Let's Player unsere Konkurrenten, würden wir alle rasend schnell wachsen.
      In dem Wust aus Let's Plays werden die guten Kanäle aber überhaupt nicht mehr gefunden.
      YouTube für dich findest du hier: Studio Winthor
    • Ja ok damit hast du natürlich recht, daran habe ich in dem Moment nicht gedacht.
      Ja der Überfluss das es z.b. 1.000.000 Sims 4 Lp´s gibt ist dann mehr das Problem als die der Großen.
      Man kann es aber eben bei manchen Spielen mit speziellen Spieldurchläufen also innovativen Ideen versuchen.

      Gibt ja z.b. Lets Race und so etwas, ich selber kam eben beim Video schauen bei einer hier gefunden Bekannten zu einer Idee.
      Ob es nun mega Klicks bringt is mir da relativ egal, aber sie hat ein LP von Pokemon Feuerrot gemacht, meine spontae Idee als Fan von Pokemon (den beim schauen kam wieder die Lust darauf auf) wäre, sofern das Spiel soweit kennst aber denke ja kennt fast jeder, die Idee wär also das Spiel nur mit dem Starter alleine durchspielen.

      Wird nicht unbedingt der Hit nun sein, aber die Idee ist mal ein Beispiel für ne Innovation haben von einem Spiel das eh tausende schon als LP haben ^^
      Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
      youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

      Laufende Projekte
      18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
      20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
      21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
    • Über mehrere Tests hinweg haben mein Mate und ich festgestellt, dass neue Kanäle deutlich besser laufen/gelistet werden KÖNNEN als z.b. eingefahrene Kanäle.

      Unsere Kanäle sind schon recht alt. Er ( Bigwarlyn, 1700 Subs ) hat bereits 2 neue Kanäle erstellt ( einmal ein ClanKanal und später einfach einen zweiten Kanal ) und dort nach wenigen Wochen bereits mehr Kommentare und Daumen erhalten als es auf seinem seinem alten/aktuellen Kanalder Fall ist.

      Desweiteren hatten wir kurzzeitig einen gemeinsamen Kanal den wir ausschließlich mit Lps usw. füllen wollten, also einfach aufnehmen und hochladen, keine Arbeit reinstecken, nur ein wenig dödeln.
      Dieser Kanal hat bei einem Horrorspiel das er damals hochlud DIREKT besser Aufrufzahlen, mehr Kommentare und mehr Daumen erhalten als das GLEICHE Spiel auf seinem Kanal.

      Man kann also eher davon ausgehen, dass größere/ältere Kanäle eingefahren werden können und dann "von Youtube gebremst" werden.
      Frische Kanäle hingegen werden scheinbar besonders gehandelt/behandelt ( fragt sich nur für wie lange ). Das Ganze macht auch sinn, so kommt frischer Content "nach oben" und alter, abgestandener Content fällt langsam weg.
      Lass dir Zeit aber beeil dich !
      Gestreamt wird jeden Di. und Do. ab 18 und jeden Fr. ab 22 Uhr HIER
    • DerDummbabbler schrieb:

      Über mehrere Tests hinweg haben mein Mate und ich festgestellt, dass neue Kanäle deutlich besser laufen/gelistet werden KÖNNEN als z.b. eingefahrene Kanäle.

      Unsere Kanäle sind schon recht alt. Er ( Bigwarlyn, 1700 Subs ) hat bereits 2 neue Kanäle erstellt ( einmal ein ClanKanal und später einfach einen zweiten Kanal ) und dort nach wenigen Wochen bereits mehr Kommentare und Daumen erhalten als es auf seinem seinem alten/aktuellen Kanalder Fall ist.

      Desweiteren hatten wir kurzzeitig einen gemeinsamen Kanal den wir ausschließlich mit Lps usw. füllen wollten, also einfach aufnehmen und hochladen, keine Arbeit reinstecken, nur ein wenig dödeln.
      Dieser Kanal hat bei einem Horrorspiel das er damals hochlud DIREKT besser Aufrufzahlen, mehr Kommentare und mehr Daumen erhalten als das GLEICHE Spiel auf seinem Kanal.

      Man kann also eher davon ausgehen, dass größere/ältere Kanäle eingefahren werden können und dann "von Youtube gebremst" werden.
      Frische Kanäle hingegen werden scheinbar besonders gehandelt/behandelt ( fragt sich nur für wie lange ). Das Ganze macht auch sinn, so kommt frischer Content "nach oben" und alter, abgestandener Content fällt langsam weg.
      OK dann bin ich aber die Ausnahme :D
      Neuer Kanal und laufen tut derzeit net so viel und dabei stecke ich schon recht gut Arbeit in die Qualität und das es ansprechend ist, aber gut Geschmackssache :D

      Mal sehen wie es noch läuft
      Schaut vorbei, ich habe Kekse für alle Besucher :D
      youtube.com/channel/UCdp5ZNltw…hoePbQ?view_as=subscriber

      Laufende Projekte
      18Uhr - South Park die rektakuläre Zerreißprobe / Digimon World Next Order
      20Uhr - The Walking Dead Seasons 2 / Call of Duty WWII
      21Uhr - Mittelerde Schatten des Krieges
    • Ist natürlich einfache Logik dass es mehr kleine als große Kanäle gibt und somit die kleinen Kanäle weniger Aufmerksamkeit im Prozentsatz bekommen als die großen. Die Frage ist wohl eher was tun, nicht? Herzlich Willkommen bei der Frage die sich wohl jeder Mensch stellt. :)
    • Also aus der Diskussion, "ob YT kleinere Kanäle bremst" ist ja eine super spannende Debatte entstanden unter Euch.
      Studio Winthor, SEV und Schauerland haben - auf völlig unterschiedliche Weise in ihrem Duktus - ziemlich genau auf den Punkt gebracht, was den Youtube Erfolg ausmacht:
      "Du", die Inhaltsanbierin, der inhaltsanbieter macht den Erfolg aus!

      Mein Bruder und ich haben unerwartet binnen 12 Wochen über 350 Abos erhalten, wir hatten bis Ende 2017 mit vielleicht 50 gerechnet. Mittlerweile kommt sogar die "Konkurrenz" (wir sehen Youtuber in "unserer" Nische des contens btw nicht als Konkurrenten!) zu uns und gibt tolles Feedback, und immer wieder fragen wir uns, warum wir diesen Zuspruch erhalten: Man brauch eine eigene Community, die sich für Euch/Dich interessiert, da mag der Inhalt/das Spiel dann sekundär sein. Sobald man es schafft, dass die Zuschauer "abonnieren" klicken, weil sie Euch/Dich/uns sehen möchten, ist der Rest dann Beständigkeit, Wertschätzung und kontinuierliche Inhaltspräsentation.

      Viele unterschätzen, dass man sich youf YT verkaufen muss, sell your personality, das wird uns immer bewusster. Wir haben auch junges Publikum, und durch unser Alter (37 und 41) schauen die jüngeren Zuschauer auch zu uns auf, suchen Rat, Impulse, Bestätigung, Aufmerksamkeint.
      Behandele Deine Community mit Respekt, aber verliere Dich nicht. Wir haben selbst schon jetzt Probleme, die erfolgskritische Ressource Zeit fair zu verteilen, alle Fragen und /whisper zu beantworten. Bei 3500 statt 350 Abos befürchte ich, dass man einige verlieren wird, weil sie in der Grundgesamtheit dann untergehen und nicht mehr die Aufmerksamkeit des Youttubers erhalten wie heute.
      Man braucht also auch genau diese Empathie, ehrlich zu sein und auch mal distanziert, um nicht auszubrennen.

      Nach den Erfahrungen der ersten Wochen haben mein Bruder und ich die Erkenntnis, dass Inhalt und Persönlichkeit eine zwingende Kombination sind.
      Ohne Persönlichkeit nützt aber der Inhalt nichts.

      Was ist unsere (die meiens Bruders und meine) Lehre daraus? Let's plays sind inflationär, und auch die Nischen sind abgefarmt. Wo gibt es denn noch Nischen, die ein Kanal völlig autark bedient, ohne Alternativen? Nirgendwo, es ist alles unübersichtlich geworden.

      Damit sind wir bei der conditio sine qua non: DU bist der Kanal, nicht das Spiel, was Du aufnimmst: Let them join for your video and stay for you

      Das mal als aufgeschriebene Gedanken eines neuen YT Projekts ohne Erfahrung und völliger Konzeptlosigkeit in den ersten Wochen und "trotzdem" Erfolg.

      Meinungen? :D
      SE-bastian & AN-dreas = SEAN, das klingt wie schon, und das ist sean/schon cool!
      Unsere Projekte:
      World of Warcraft als Wirtschaftssimulation (Handel, Farming, Goldcap erreichen),
      8 Account - Multiboxing, Hearthstone Deck Vorstellungen, Let's Plays,
      Gaming KI+Skript Tests, Retro Games und alles, was wir ansonsten schon cool finden:
      seancool.com
      schoncool.com
    • Seancool schrieb:

      Nach den Erfahrungen der ersten Wochen haben mein Bruder und ich die Erkenntnis, dass Inhalt und Persönlichkeit eine zwingende Kombination sind.
      Ohne Persönlichkeit nützt aber der Inhalt nichts.
      Ich denke, es ist schwierig, einen Channel von zwei miteinander aktiv agierenden Moderatoren/Entertainern mit dem einer Einzelperson zu vergleichen - schlicht weil ihr beim entertainen/LPn eine ganz andere Dynamik entwickeln könnt als eine Einzelperson. Als Brüder seid ihr idealerweise auch schon vor dem LPn ein gutes Gespann gewesen, das sich miteinander versteht, sich gegenseitig stützt und befeuert und so weiter - wenn es euch gelingt (davon gehe ich bei dieser Abosteigerung mal aus^^), das auch vor den Zuschauer zu transportieren, habt ihr eine ungleich viel bessere Ausgangsposition als alle Einzelkämpfer/Alleinmoderatoren, die ihre Zuschauer erstmal von sich alleine überzeugen müssen.
      Zum Vergleich: einem witzigen, lockeren Gespräch hört man auch im RL lieber zu als einem Monolog, der Einstieg fällt leichter. Kombiniert mit Games, die man kennt (Hearthstone, WoW) und einem neuen Ansatz (WoW als WiSim) habt ihr auch noch Themen, die interessieren und Leute anziehen. Alles richtig gemacht ;)

      Also - Persönlichkeit ist sehr wichtg, aber nicht jeder hat das Glück eines funktionierenden Zweier-Moderatorgespanns auf seiner Seite :) Inhalt ist auch sehr wichtig, aber nicht jeder hat einen Sinn für Guides, Zusammenhänge und Mechanismen in Spielen, um so etwas machen zu können. Ihr fahrt da eine wirklich sehr gute Mischung (aus meiner Erfahrung: Guides laufen langfristig extrem gut, wenn es 'größere' Games sind und das Thema nicht total ausgelutscht ist) :)
      Nerd-Gedanken: YouTube | Blog - schaut doch mal 'rein! ;)
    • Interessante Gedanken, Du hast recht. "Solo" ist das schon wieder ein anderer Fokus.
      Es scheint auch so zu sein, dass die "Großen" da draußen auch mittlerweile eher in Gruppen agieren, um sich dauerhaft abzusichern.
      Gronkh ist kein Soloprojekt mehr, Pietsmiet auch nicht, Rocketbeans, Spieleveteranen oder Tilo Jung etc, das sind Projekte, die sich auf mehrere Schultern verteilen. Evtl. geht es irgendwann gar nicht mehr anders.
      Wer "jetzt" bei YT erst einsteigt, hat ja quasi 5-7 Jahre Rückstand aufzuholen, das ist nicht ohne.

      Und in der Tat hätten weder mein Bruder noch ich das von alleine initiiert, wir sind ja auch wechselseitige Impulsgeber.
      Platt gesagt: Anders und alleine hätten wir beide gar keinen Bock, das aufzuziehen.

      Pro Youtube mal ontopic ein Hinweis: Wenn ich die Analytics richtig deute, bekommen wir einiges an Views durch die Kanalempfehlung, also da hilft Youtube uns durchaus, die Tags sind echt wichtig.
      SE-bastian & AN-dreas = SEAN, das klingt wie schon, und das ist sean/schon cool!
      Unsere Projekte:
      World of Warcraft als Wirtschaftssimulation (Handel, Farming, Goldcap erreichen),
      8 Account - Multiboxing, Hearthstone Deck Vorstellungen, Let's Plays,
      Gaming KI+Skript Tests, Retro Games und alles, was wir ansonsten schon cool finden:
      seancool.com
      schoncool.com