Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      DavidVanScouten schrieb:

      Es scheinen hier einige nicht zu wissen, dass man bei YT die Rechte auf CC (Creative Commons) global umstellen kann und sich damit die Rechtslage ändert.
      So wie du es beschrieben hast ist es nicht korrekt - die Rechtslage selbst bleibt identisch, allerdings gewährt der Ersteller des Videos anderen weitere Rechte zu den Bedingungen der Lizenz.

      DavidVanScouten schrieb:

      @Game8: Glaub' was Du willst, doch bedenke "Glauben ist nicht Wissen"!
      Ich bin zwar nicht @Game8, möchte dir den Satz aber gerne um die Ohren hauen :D Manche deiner Posts und Argumente machen den Anschein, als wären sie selbst nur "Glaube", kein "Wissen".
      Java is to JavaScript what Fun is to Funeral
    • Das ist jetzt für die jenigen, die Youtube + Twitch nur als Hobby betreiben und (noch)keine Absicht haben, damit Geld zu verdienen.
      Ich habe mein Finazamt angeschrieben und erklärt, dass ich Youtube als Hobby mache, aber einen Spendenlink unter meinen Videos habe. Damit finanziere ich meine neuen Spiele. Ich habe gefragt, ob ich ein Nebengewerbe anmelden muß.
      Hier die Antwort die als Briefpost kam:
      Sehr geehrter Herr...
      solange die eingehenden Spenden nur für den Kauf neuer Spiele verwendet werden, steht kein kommerzieller Nutzen dahinter.
      Ein Gewerbeschein muss solange nicht eingereicht werden, solange keine Gewinnerzielungsabsicht dahinter steckt.
      Die wäre nur der Fall, wenn die Spenden höher als die gekauften Spiele wären und so ein Überschuss übrig bleiben würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Katastrophenmann ()

    • Leider ist das generell für keinen Nützlich, denn jeden Finanzamt entscheidet das anders.
      Es gibt den Hobby bereich und die Kategorie "Liebhaberei" und wenn man darunter fällt darf mal max 410 Euro im Jahr verdienen damit.

      Trotzdem entscheidet am Ende das Finanzamt, sprich das leider die Aussage für keinen eine Richtlinie ist.
      Am Ende hilft kein weg am Finanzamt vorbei, der es vernünftig machen möchte.
    • Katastrophenmann schrieb:

      Ein Gewerbeschein muss solange nicht eingereicht werden, solange keine Gewinnerzielungabsicht dahinter steckt.
      Die wäre nur der Fall, ween die Spenden höher als die gekauften Spiele wären und so ein Überschuss übrig bleiben würde.
      Viel Spaß beim Nachweisen. Da würde ich lieber 25 Euro für den ollen Schein investieren, ein mal im Jahr eine kleine GuV mit Excel machen und Ruhe haben.
    • Naja... IHK... Ich habe mich da nicht angemeldet und die schreiben mir dennoch... Das kommt ein bisschen auf deine Region an. Es gibt Regionen, wo eine Mitgliedschaft Pflicht ist. Osnabrück ist da offensichtlich anders :D

      Kleingewerbe ist tatsächlich unanstrengender als viele sich das vorstellen. Wenn die Einnahmen unbedeutend sind, kann man auch einfach einen "Nullbericht" raus hauen. (überall null eintragen und gut) wegen 100 Euro landet man nicht im Gefängnis und Finanzämter haben weit aus mehr zu tun, als das Verhalten eines Hobby-YouTubers zu prüfen. ;) damit meine ich nicht, dass man Steuern hinterziehen soll! Augenmaß spielt aber auch immer wieder eine Rolle.

      Liebsten Gruß
      Vincent
      Du findest mich auf YouTube! Beim Hochladen deiner Video hilft die Uploading Software batch. Wir sehen uns - bis dahin: Alles Liebe Vincent
    • Die Anmeldung bei der IHK hauen viele Gemeinden/Ämter automatisch raus :D Aber wie gesagt, man wird wohl gar nichts zahlen müssen wenn man Kleinunternehmer ist (musste ich zu Anfangszeiten auch nicht) bzw. der Gewinn als nicht Kleinunternehmer sehr gering ist (stand auf meinem Gebührenbogen immer drauf, weiß die genaue Zahl aber nicht mehr, ist ggf. auch von Kammer zu Kammer anders gestaffelt). Die Gemeinde hier wollte immer eine GuV haben, war einfach eine Exceltabelle auf der ich Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt habe. Aufwand ca. zwei Minuten :D
    • sem schrieb:

      Ursprünglich war der Thread für das YouTube-Forum gedacht, aber da es einige gibt, die ihr Geld so auch ohne YouTube verdienen, passt er hier besser, um diese nicht auszugrenzen.

      Seid ihr als Freiberufler oder Gewerbetreibender tätig, mit euren YouTube/Twitch-Kanal oder mit was anderem?
      Für YouTube scheint das ja mal so, mal so entschieden zu werden.
      Da ich ja ein Jahr lang gestreamt habe und da auch Geld reinkam, habe ich mich damals als nebenberuflicher Freiberufler angemeldet (wegen Hauptberuf was anderes + du musst dann dich nicht privat versichern, wenn dien Hauptjob bestimmte Voraussetzungen erfüllt). Der Jahres-Umsatz war zu gering und das hätte sich als Gewerbe nicht gelohnt. Ich habe auch sehr darauf geschaut, dass ich auf jeden Fall als Freiberufler durchgehe, weil das steuerlich und aufwandsmäßig wesentlich angenehmer ist.
      Jetzt bringt mir das zwar nix mehr, weil ich ja nicht mehr streame und YT nicht-kommerziell betreibe, aber ich dachte mal, für Leute zum Orientieren sag ich's mal. :)
      ~ Relaxing LPs (no asmr) ★ Youtube-Kanal ~