Beleidigen in Videospielen: Alles nur halb so schlimm oder unterschätzte Gefahr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beleidigen in Videospielen: Alles nur halb so schlimm oder unterschätzte Gefahr?

      Anzeige
      Moin moin alle zusammen,
      ich möchte heute mal eine kleine Diskussion anfachen.
      Wie ihr dem Titel bereits entnehmen könnt, geht es um die, scheinbar akzeptierte und normalisierte, Bereitschaft seine Mitspieler in Multiplayer-Spielen zu beleidigen.

      Ich möchte meinen Beitrag mal mit einer kleinen These beginnen:
      Jeder Spieler, der ein paar Stunden in ein Online Multiplayer Spiel mit Chat Funktion investiert hat, wurde bereits beleidigt.
      Die spanne der Beleidigungen reicht hier von "Idiot" bis hin zu "I HOPE YOU DIE".
      Natürlich wird niemand grundlos Beleidigt:
      Wer nicht gut spielt hat es nicht anders verdient.
      Sollte schlechtes spielen unter Todesstrafe stehen? Warum ist es eigentlich schlimm schlecht zu Spielen?

      Da ich tatsächlich noch ein Funken Glaube in der Menschheit hege, gehe ich nicht davon aus, dass hier jemand wirklich jemanden den tot wünscht.
      Aber für mich bleibt die Frage offen: Warum?
      Oftmals wird die Anonymität des Internets als Grund benannt: "Man sieht nicht,das man sein Gegenüber grade verletzt hat"
      Aber kann das wirklich der Grund sein? Ganz klar ist ein unterstützender Faktor, aber die Ursache? Daraus würde ja folgen, dass wir Beleidigen weil es Spaß macht.
      Oder lässt man einfach den Frust des Tages raus? Aber wie hilft beleidigen von Fremden Personen dabei?

      Ich komme einfach auf keinen Nenner.

      Ja ich habe auch schon Menschen Online beleidigt. Warum? Ich weiß es nicht. Vielleicht liegt es daran, dass sich manche Menschen sehr darüber aufregen.
      Aber das ist doch eigentlich vollkommen Berechtigt

      Vielleicht muss man sogar noch tiefer gehen, und sich fragen warum Menschen überhaupt Beleidigen.

      Mittlerweile ist es Normalität beleidigt zu werden und zu beleidigen. Ignoriere es oder schlag zurück.
      Am Ende bleibt immer noch die Frage: Alles nur halb so schlimm oder unterschätzte Gefahr?
    • ProxyLP schrieb:

      Alles nur halb so schlimm oder unterschätzte Gefahr?
      Die meisten die nur beleidigen und sich dabei toll vorkommen, sind kleine Kids die meinen sie wären wer, wenn sie fünf Kills mehr als jemand anderes haben. Die anderen sind einfach nur schlicht gestrickt.

      Ich persönlich bin bei sowas immer die Petze, reporte dann und schalte stumm. Lohnt sich ohnehin nicht mit denen irgendwas zu bereden.
    • ProxyLP schrieb:

      Am Ende bleibt immer noch die Frage: Alles nur halb so schlimm oder unterschätzte Gefahr?
      In dem Fall würde ich mit "halb so schlimm" antworten, weil ich dem absoluten Großteil der Menschheit zwar nur gerade soviel zutraue, um das Atmen nicht zu vergessen, aber ihn doch soweit einschätze, dass man mit dem bisschen Bullshit fertig wird. Wer so ein dünnes Fell hat, dass ihm das tatsächlich verletzt, der erfriert im Hochsommer.

      ProxyLP schrieb:

      Aber kann das wirklich der Grund sein? Ganz klar ist ein unterstützender Faktor, aber die Ursache? Daraus würde ja folgen, dass wir Beleidigen weil es Spaß macht. Oder lässt man einfach den Frust des Tages raus? Aber wie hilft beleidigen von Fremden Personen dabei?
      Nein, es sind einfach emotionale Spieler und / oder schlechte Verlierer. Der empfundene Frust wird augenscheinlich durch die Person verursacht und dann entlädt sich das halt.
      Java is to JavaScript what Fun is to Funeral

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

    • Zum Warum gibt es viele Gründe.
      Aber selbst hab ich eine simple Meinung dazu.

      Es ist das schlimmste in Videospielen überhaupt!
      Nichts nervt mich so sehr wie Flamen/Beleidigen. Weder Spammer, Camper oder sogar Cheater. Alles mehr oder weniger dumm, aber das absichtliche provozieren oder beleidigte Schreiben nervt mich deutlich mehr.

      Am liebsten wäre es mir, wenn man durch gewisse Filter im Chat automatische Reports bis sogar Banns bekommt (natürlich bei wiederholter Tat um Fehler zu vermeiden).

      Auf PS4 hab ich mittlerweile sogar abgeschaltet, dass ich überhaupt Nachrichten von Fremden bekommen kann. Anstoßpunkt waren ein paar Hatemails von Spielern aus Dead by Daylight.
      Seitdem ist die Ruhe einfach eine Wohltat :)
      -- Jump'n'Run: ---- Crash Bandicoot N. Sane Trilogy #61
      ---- Horror: ---------- Silent Hill Downpour #15
      ------ & mehr: -------- Podcast (mitwirkend) - Gaming Merchandise
    • Anzeige

      ProxyLP schrieb:

      Warum ist es eigentlich schlimm schlecht zu Spielen?
      weil es drum geht, zu gewinnen; darum geht es immer. Und wer scheiße spielt, ist diesem Ziel eher hinderlich.

      ProxyLP schrieb:

      Oder lässt man einfach den Frust des Tages raus? Aber wie hilft beleidigen von Fremden Personen dabei?
      in der selben Weise, wie Fluchen entspannt. Man lässt Dampf ab. Schimpfen entspannt.

      ProxyLP schrieb:

      Aber für mich bleibt die Frage offen: Warum?
      Oftmals wird die Anonymität des Internets als Grund benannt: "Man sieht nicht,das man sein Gegenüber grade verletzt hat"
      Aber kann das wirklich der Grund sein? Ganz klar ist ein unterstützender Faktor, aber die Ursache? Daraus würde ja folgen, dass wir Beleidigen weil es Spaß macht.
      das hat nichts mit der Anonymität zu tun. Das Ganze nennt sich ganz simpel Trash Talk. Gibts in jedem Sport und jeder kompetetiven Umgebung. Gehört einfach dazu.

      ProxyLP schrieb:

      Aber für mich bleibt die Frage offen: Warum?
      bei mir ist es so, dass ich flame, wenn ich verliere. Ich kann furchtbar schlecht verlieren. Und mich regen Mitspieler auf, die offensichlich 90% ihrer Gehirnfunktion auf vegetative Funktionen verwenden und denen jegliche Logik und kausales Denken abgeht. Freunde und Kollegen allerdings nie. Und das meiste Flamen findet auch vor dem Bildschirm statt. Meistens ist es mir zu blöd zu schreiben. Außer es ist ein besonderes "Exemplar".

      ProxyLP schrieb:

      Am Ende bleibt immer noch die Frage: Alles nur halb so schlimm oder unterschätzte Gefahr?
      Was für eine Gefahr denn überhaupt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von The Goeppi Show ()

    • Wenn wir überleben wollen, muss diese Bedrohung ELIMINIERT werden!

      Als ich noch aktiv Cod oder auch Payday 2 gespielt habe, hab ich nie beleidigt wenn mal etwas nicht geklappt hat, ich oder mein Team beispielsweise nicht gewonnen haben. Klar rege ich mich auf, aber über Voicechat beleidigen? Nee.

      Wo ich jedoch richtig sauer werde, ist wenn jemand meint er müsse den Spielfluss behindert, Cheater, Trolle usw. Bringt zwar letzten endes nichts diese Personen zu beleidigen, aber verdammt nochmal, es fühlt sich gut an.

      Wo man mit Argumenten und erst recht nicht mit Beleidigungen nicht weiter kommt sind so Assoziale Git Gud Communitys wie beispielsweise die von Dark Souls. Würde ich am ehesten bei den Trollen einordnen.

      "Verdammt, der Boss ist echt heftig, gibt es eine Methode ihn einfacher zu besiegen?"
      Anstatt die Schwächen des Bosses darzulegen oder einfach die Klappe zu halten, antwortet das Git gud Gewürm mit ... Na wer errät es?

      "Ich kriege keinen mehr hoch :( "
      -Git gud

      Zurück zum Thema:
      Nein ich denke nicht dass das eine Gefahr ist, jemand mit Dünnem Fell wird den Voicechat recht schnell Muten, und einfach einen feuchten Hering darauf geben.
      Kartoffeln mit Senf :thumbsup:
    • The Goeppi Show schrieb:

      Das Ganze nennt sich ganz simpel Trash Talk. Gibts in jedem Sport und jeder kompetetiven Umgebung. Gehört einfach dazu.
      Aber nicht in dem Ausmaße wie in der Spiele-Welt im Internet. Das ist ein ganz anderes extrem, und dort macht man es nur weil man nichts zu befürchten hat. Mach das z. B. auf dem Fußballplatz, und das mindeste was dir passiert ist ein umgrätschen...
    • Auf dem Fussballplatz wird sehr viel beleidigt und wie ich finde, noch viel schlimmer versteckte Fouls durchgeführt.


      Ich reg mich auch dann und wann auf oder ab , aber nicht im voicechat sondern für mich vor dem Bildschirm.

      Wenn andere beleidigen ignoriere ich das, da ist mir die Zeit einfach zu wertvoll um mich mit irgendwem auseinander zu setzen.

      Ob das nun normal ist und / oder mit dem Internet zu tun hat? Ja! Ich glaube 99% die beleidigen würden das nicht machen wenn eine reale Person vor ihnen steht.

      Ob es gefährlich ist? Ich glaube nicht. Mein kleiner hat auch so eine Phase gehabt, weil's viele seiner Freunde machen. Ein klärendes Gespräch hat geholfen, das er das aus einem anderen Blickwinkel sieht.

      Ooh ha ich schreib zu viel. Schönen Wochenstart allen.
    • Leider sind die heftigen Beleidigungen und toxischen Communities der Grund, warum ich mich von 90 % der Multiplayer-Titel fernhalte.

      Ich spiele WoW, aber die Community beschränkt sich inzwischen meist auf ein "Hi" und "Tschüss" (wenn überhaupt) und man kommt relativ wortlos durch. Und wenn es mal was zu reden gibt, sind die meisten Leute recht sozial. Hatte mal ein sehr angenehmes Gespräch mit einer Gruppe in einem 5er-Dungeon, als uns der Tank einfach im Stich gelassen hat.

      Ich würd mich schon für diverse MP-Titel wie z.B. MOBA interessieren, ich glaube, das Genre würde mir großen Spaß machen, aber ich kann echt drauf verzichten, in Grund und Boden gestampft zu werden, nur weil ich ein Anfänger bin.

      Ich halte Beleidigen in Spielen für nichts Gutes. Da sind andere Menschen vor dem anderen Bildschirm. Die haben vielleicht einen harten Tag gehabt und wollen einfach nur abschalten. Die sind vielleicht eh schon depressiv und wollten sich ablenken. Die haben vielleicht niemanden was getan und kriegen plötzlich für einen Spielfehler harte Worte reingeknüppelt.

      Ist für mich völlig unverständlich. Aber leider die Normalität. Deswegen halte ich mich von einem Großteil der MP-Titel fern.
    • MrsLittletall schrieb:

      Ich würd mich schon für diverse MP-Titel wie z.B. MOBA interessieren, ich glaube, das Genre würde mir großen Spaß machen, aber ich kann echt drauf verzichten, in Grund und Boden gestampft zu werden, nur weil ich ein Anfänger bin.
      einfach den Chat ausmachen und fertig; genau dafür gibts ja diese Funktionen. Der Chat wird zu 99% für halbgares Gesülze verwendet, der hat keinen Mehrwert. Oder einfach mit Freunden spielen. Da erübrigt sich der Trashtalk ja sowieso (hoffentlich)
    • The Goeppi Show schrieb:

      weil es drum geht, zu gewinnen; darum geht es immer. Und wer scheiße spielt, ist diesem Ziel eher hinderlich.
      Sorry, aber mir geht es in erste Linie darum Spaß zu haben und den kann ich auch beim Verlieren haben, wenn ich mich denn in gepflegter Gesellschaft befinden sollte ;)

      The Goeppi Show schrieb:

      das hat nichts mit der Anonymität zu tun. Das Ganze nennt sich ganz simpel Trash Talk. Gibts in jedem Sport und jeder kompetetiven Umgebung. Gehört einfach dazu.
      Das ist so nicht ganz richtig... Trash Talk ist dafür gedacht, den direkten Gegenspieler zu irritieren, oder gar aus der Fassung zu bringen, damit er unvorsichtig wird und Fehler macht, nicht dafür den Gegenüber auf's härteste zu beleidigen, weil man selbst frustriert ist!

      The Goeppi Show schrieb:

      ProxyLP schrieb:

      Am Ende bleibt immer noch die Frage: Alles nur halb so schlimm oder unterschätzte Gefahr?
      Was für eine Gefahr denn überhaupt?
      Nunja, theoretisch könnte ich über den Anbieter, der die Plattform zur Verfügung stellt (im Falle von WOW wäre das dann z.b. BLIZZARD) die IP dessen, der mich beleidigt hat herausfinden (also nicht ich selbst sondern mein Anwalt und der Richter auf dessen Tisch meine Anzeige gelandet ist) um ihn anzuzeigen, denn eine Beleidigung ist eine Straftat! Sollte ich diese zur Anzeige bringen, ist der Anbieter (BLIZZARD in diesem Beispiel) auf eine richterliche Weisung hin verpflichtet, die IP herauszugeben und ich könnte den "arschgefickten Hurensohn" vor den Kadi zerren! Oder ich könnte, jetzt wo ich seine Adresse kenne, mich in's Auto setzen und... ;)

      Das Internet ist kein rechtsfreier Raum! Über Anwalt und Richter kann man relativ problemlos (der Tatbestand eine Straftat reicht da i.d.R. völlig aus) die IP bekommen und über den ISP den dazugehörigen Anschluss...
      Macht halt nur (fast) keiner! Sollten sie aber (Stichwort "Cyber Mobbing")!

      Diese ganze "Beleidigungsschiene" ist aber auch der Grund, aus dem ich mich aus den meisten Multiplayern raushalte, oder wenn ich sie doch spiele, ich sie meist alleine, oder mit meinen Freunden, meiner Frau und meinem Sohn spiele! Kein Bock auf diese ganzen 12-jährigen, die nicht anständig spielen und auch nicht anständig verlieren können ;)
      Ich bin kein Arsch, ich bin nur ehrlich...!

      Besuch' mich doch mal auf YouTube
    • ProxyLP schrieb:

      "I HOPE YOU DIE".

      Wenn es doch nur so weit gehen würde :P
      Hab schon viel schlimmeres gesehen.

      Game8 schrieb:

      Die meisten die nur beleidigen und sich dabei toll vorkommen, sind kleine Kids die meinen sie wären wer, wenn sie fünf Kills mehr als jemand anderes haben

      Meine Erfahrung bezieht sich auf League Of Legends und da kann ich dir sagen das es größtenteils ehr Ältere Leute zwischen 20-30 sind also ehr nicht die kleinen Kids so traurig es ist ^^
    • The Goeppi Show schrieb:

      MrsLittletall schrieb:

      Ich würd mich schon für diverse MP-Titel wie z.B. MOBA interessieren, ich glaube, das Genre würde mir großen Spaß machen, aber ich kann echt drauf verzichten, in Grund und Boden gestampft zu werden, nur weil ich ein Anfänger bin.
      einfach den Chat ausmachen und fertig; genau dafür gibts ja diese Funktionen. Der Chat wird zu 99% für halbgares Gesülze verwendet, der hat keinen Mehrwert. Oder einfach mit Freunden spielen. Da erübrigt sich der Trashtalk ja sowieso (hoffentlich)
      Die meisten Spiele bieten garnicht die Möglichkeit den Chat komplett auszuschalten. Oft ist es nur ein Stummschalten von einzelnen Personen, was relativ nervig sein kann, wenn man jede Runde 9 Spieler stummschaltet.
      -- Jump'n'Run: ---- Crash Bandicoot N. Sane Trilogy #61
      ---- Horror: ---------- Silent Hill Downpour #15
      ------ & mehr: -------- Podcast (mitwirkend) - Gaming Merchandise
    • Ich möchte auch mal meinen Senf dazu abgeben, ohne allerdings die bisherigen Antworten auf den ersten Beitrag gelesen zu haben:

      Das Internet ist heute leider generell sehr "salty", nicht nur bei Spielen. Ich denke, dass liegt vor allem an der Anonymität, aber auch an dem abnehmenden Respekt voreinander, welchem man ja, wenn auch in abgeschwächter Form, ganz schnell mal auf offener Straße begegnen kann. Für mich ist das aber so oder so ein absolutes Unding und ich kann mich auch akut an keine Situation erinnern, in der ich einen Mitspieler oder Mitmenschen im Allgemeinen ernsthaft beleidigt oder gedroht habe. Ok, auch ich rege mich vor dem Bildschirm mal über andere Gamer auf und dann fällt natürlich auch mal ein Schimpfwort, aber das bekommt derjenige ja nicht mit . Das gehört für mich auch einfach mit dazu...im Übrigen könnte ich mich kringeln, wenn ich meinen Freunden über Discord zuhöre, wie sie sich bei Overwatch noch und nöcher aufregen...es hat also durchaus etwas komisches, wenn es sich in einem respektvollen Rahmen bewegt und man sich im Zaum halten kann. Das hört allerdings dann auf, wenn man die Leute im öffentlichen Chat oder per PN persönlich angeht. Da mich sowas in der Hitze des Gefechts durchaus auch mal "triggered", bin ich bspw. bei Overwatch dazu übergegangen, solche "Kollegen" zu blocken, bevor ich überhaupt in die Versuchung komme, in irgendeiner Weise darauf einzugehen. Manchmal schreibe ich dann noch sowas wie "danke für den netten Kommentar...schön, dass es eine Block-Funktion gibt - und tschüss". Damit ist das Thema erledigt.

      Schlussendlich kann ich es also verstehen und nachvollziehen, wenn einem mal die Emotionen durchgehen. Das geht allerdings dann zu weit, wenn man es nicht schafft, den richtigen Moment abzupassen, an dem man die Zockerei (oder was auch immer einen aufregt) für den Moment bleiben lässt. Und gerade, weil man sein Gegenüber nur virtuell vor sich hat, weiß man nicht, welche Person dahintersteht und was man mit einem schnell rausgehauenen und vielleicht ja auch gar nicht so gemeinten Kommentar auslöst.
    • MarioZockt schrieb:

      Sorry, aber mir geht es in erste Linie darum Spaß zu haben und den kann ich auch beim Verlieren haben, wenn ich mich denn in gepflegter Gesellschaft befinden sollte
      das mag für dich gelten, ich habe absolut keinen Spaß dran, zu verlieren; wenn es knapp ist, mag es noch angehen, aber rasiert zu werden, macht absolut keinen Spaß.Und da rege ich mich auch auf. Weniger im Chat, aber vor dem Rechner.

      MarioZockt schrieb:

      Das ist so nicht ganz richtig... Trash Talk ist dafür gedacht, den direkten Gegenspieler zu irritieren, oder gar aus der Fassung zu bringen, damit er unvorsichtig wird und Fehler macht, nicht dafür den Gegenüber auf's härteste zu beleidigen, weil man selbst frustriert ist!
      gibt auch genug Trash-Talk, der den Gegner niedermacht; so ala "GG easy". Grade in der NFL sehr beliebt. Und das ist meiner Meinung nach genauso schlimm, wie jemanden zu beleidigen. Wenn einer am Boden liegt, noch nachzutreten, ist allerunterste Schiene.

      MarioZockt schrieb:

      Das Internet ist kein rechtsfreier Raum! Über Anwalt und Richter kann man relativ problemlos (der Tatbestand eine Straftat reicht da i.d.R. völlig aus) die IP bekommen und über den ISP den dazugehörigen Anschluss...
      Macht halt nur (fast) keiner! Sollten sie aber (Stichwort "Cyber Mobbing")!
      hat hier auch niemand behauptet, dass das Internet rechtsfrei wäre. Allerdings ist der Aufwand für ein bisschen Bullshitgelaber im Internet viel zu hoch (davon abgesehen, dass die Erfolgsaussichten als gering einzuschätzen sind). Warum sollte ich Lebenszeit drauf vergeuden, jemanden wegen ein bisschen Gelaber anzuzeigen? Damit bin ich keinen Meter besser als der Trash-Talker. Drüber stehen oder pfiffig antworten und gut ist.
      Diese ganze Anzeigerei ist eh so eine furchtbare deutsche Tugend.
      (Beleidigung sollte auch keine Straftat, sondern eine OWi sein, das würde mehr bringen, aber das ist ein anderes Thema)

      Und hin und wieder Gülle labern im Chat ist kein "Cyber-Mobbing". Das wird es erst, wenn es systematisch auf eine Person abzielt. Irgendwelche Leute in Randoms beleidigen, ist kein Mobbing (und Cyber Mobbing ist in DE auch kein Straftatbestand)

      Scorplian190 schrieb:

      Die meisten Spiele bieten garnicht die Möglichkeit den Chat komplett auszuschalten. Oft ist es nur ein Stummschalten von einzelnen Personen, was relativ nervig sein kann, wenn man jede Runde 9 Spieler stummschaltet.
      naja,besser als sich von denen bepöbeln zu lassen.