Ein gute Matratze macht das Leben schöner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      SchuettiTV schrieb:

      Meiner Meinung nach mal Optik komplett außen vor gelassen, solltest du auf ein paar Sachen achten.
      1. Federanzahl in der Matratze (berechnet auf 1x2m) z.B. 500 oder 1000 Federn
      2. Federanzahl in der unteren Box " " " " " " " " " "
      3. Zusammenbau möglichst Massivholz und geleimt nicht geschraubt oder getackert!!
      4. Topper Material und Bezugstoff (z.B. kein Visko oder Memoryschaum und natürlich keine Polyesterfaser)

      Warum mindestens diese Sachen? Keiner möchte das die Schulter schmerzt oder einschläft, keiner möchte schwitzen oder frieren, keiner möchte nach 2 Jahren Neu kaufen, keiner möchte das, dass Bett knarrt oder quietscht.

      Für Personen mit Rückenbeschwerden (ärztlich diagnostiziert): möglichst viele kleine Federn oben und unten dürfen es ruhig ein paar weniger sein aber nie weniger als die Hälfte. 1000 oben 500 unten. z.B. :)

      Personen ohne Beschwerden: Die können auch weniger nehmen falls sie Budget sparen wollen wie z.B. 500 oben und unten. :D

      Ganz wichtig für beide Parteien ist der Topper. Dieser sollte möglichst zwischen 5 und 8cm hoch sein damit er zur Druckentlastung beitragen kann.
      Ein möglichst atmungsaktiver Schaum wie z.B. Kaltschaum, Geltex, oder MDI Material sind dafür optimal geeignet.

      Je nach Anbieter, Optik wie Kopfteil und Aktionen sollte ein Bett zwischen 1500€ und 4000€ liegen. (in 180x200cm, deutsch produziert nicht in China oder Osteuropa :thumbsup: )Iich kann mir das nie im Leben merken xD ich komme dann auf dich zurück, wenn ich das nötige Kleingeld gespart habe
      Ich kann mir das nie im Leben merken xD aber ich komme dann gerne auf dich zurück, sobald ich das nötige Kleingeld zusammen habe ;)