Als kleiner Let's Player auf Youtube gefunden werden

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • Hört auf eure Kanäle ohne nennenswerte Größe wie Geschäftsmänner zu verwalten

    Tu ich nicht, aber Fun Fakt ich lebe von YouTube

    ^^


    Da du aber schon 3000 Klicks auf deinem YouTube Channel hast, weißt du bestimmt genau wie viel man mit YouTube verdient und kannst daher beurteilen ab wann es ein Business ist und wann nicht oder ?

  • Aussage war: Hört auf eure Kanäle ohne nennenswerte Größe wie Geschäftsmänner zu verwalten ( Stichwörter wie Business und Werbung im Geschäftlichen Sinn fielen hier. Beiträge findet man ja auf Seite 6 und 7 ). Niemand hat was dagegen, wenn ihr von Youtube leben möchtet. Mein Gott, dass ist sogar eine gute Sache. Youtube schafft dadurch Arbeitsplätze und manche Youtuber wiederrum ebenfalls. Doch ist es ziemlich naiv und auch für mich persönlich nervig wenn man das ganze dem Zufall überlässt ( sprich man möchte ebenfalls größer werden und gegebenfalls davon leben, entscheidet aber seine nächsten Schritte spontan ) oder seinen kleinen und nichtsaussagenden Kanal bereits in einer schlechten Art und weise, wie der Kartoffelmann da es tut, Geschäftlich aufzubauen. Macht euch doch erstmal Gedanken über eure Videos und deren Qualität. Macht euch erst einmal grobe GEDANKEN wie es aussehen könnte und was man dafür in ferner Zukunft unternehmen müsste.

    Sind wir etwas überheblich? Warum juckt es dich persönlich wie andere ihren Kanal aufziehen? Du bist auch ohne nennenswerte Größe unterwegs, verhälst dich aber wie jemand, den du sleber hasst. Irgendwas läuft nicht gerade bei dir

    :)
  • Sind wir etwas überheblich? Warum juckt es dich persönlich wie andere ihren Kanal aufziehen? Du bist auch ohne nennenswerte Größe unterwegs, verhälst dich aber wie jemand, den du sleber hasst. Irgendwas läuft nicht gerade bei dir

    :)


    You failed sir. Ich betreibe meinen Kanal erstens nicht Geschäftlich und will wie der Kartoffeltyp nicht mit schmierigen Businessideen meinen Kanal aufbauen

    :)
  • Sehe ich gar nicht ein.
    Erst groß Reden schwingen und die Klappe aufreißen ja von wegen er hat was richtig krasses vor und das ist Business und da muss man sich gegenseitig Messer in den Rücken stechen, aber dann schneller ab- als aufsteigen.


    Würden die Leute mal ihre Klappe nich soweit aufreißen, hätte ich das gar nicht nötig. Aber ich finde, wenn man sich schon als Business-Gott hinstellt, sollte man auch die Retourkutsche kassieren, wenn es nichts geworden ist. Damit muss man klar kommen, gerade wenn man sich so verhält.

  • Den Punkt hätte ich dann gerne mal genauer erklärt. Laut Socialblade machst du 100-200k Aufrufe im Monat. Wie kann man davon leben? Das bezahlt ja noch nichtmal die KK o_O

    Ohne mir seine Zahlen genau angeschaut zu haben werfe ich einfach folgendes in den Raum: Klick ist nicht gleich Klick. Und geschaltete Werbung ist nicht gleich geschaltete Werbung.


    Will meinen: Da er eine gewisse Anzahl an Views hat und eine deutlich höhere Reichweite als beispielsweise meine Wenigkeit, wird bei ihm bestimmt höherwertigere Werbung angezeigt als bei kleineren. Darüber hinaus weiß man ja nicht, ob derjenige der das Video anklickt, die Werbung auch angeklickt hat oder nicht. Das hätte auch Auswirkung auf den "Wert" des entsprechenden Videoaufrufs.


    Daher ist Socialblade zwar nett um gaaaaaanz grob zu wissen in welcher Richtung man sich bewegt, aber auch kein absolutes Zahlendogma.

    :)
  • Ich meine mich zu erinnern, mal irgendwo gelesen oder gehört zu haben, dass 1000 Views auf monetarisierte Videos ca. 2 Euro im Schnitt an Einnahmen bedeuten. Bei 150k Views wären das dann 300€ pro Monat? Da braucht man aber wohl noch Product Placement oder reine Werbevideos um davon leben zu können, oder man ist halt Asket und kommt damit aus.

  • davon kannst du nichtmal deine Wohnung mit 50 qm finanzieren...
    geschweige denn essen


    mag für Schüler ein cooles Taschengeld sein, wenn sie bei Mama und Papa wohnen, aber um ne eigene Wohnung zu finanzieren hilft das nicht


    Twitch stream geht schon mehr ab.
    die donations sind ziemlich heftig, was da pro Abend mal reinkommt bei ~5ooo Viewern

  • Zerbrecht euch doch nicht den Kopf, wenn er sagt er kann davon leben, dann ist dem halt so. Wer weiß wie seine sonstigen Lebensumstände sind, ist doch schön wenn das was er durch YouTube verdient reicht. Ich verstehe auch diese ganzen Schätzvideos auf YouTube nicht, wo Leute sich irgendwelche Fantasiezahlen ausdenken und dann anderen erzählen wollen welcher YouTuber was verdient.

  • oder man ist halt Asket und kommt damit aus.


    oder man versteht sich in dieser Selbstständigkeit und schafft daher Sicherheit durch mehrere finanzielle Standbeine unabhängig der reinen Einnahmen durch YouTube-Werbung

    ;-)


    Doch ist es ziemlich naiv und auch für mich persönlich nervig wenn man das ganze dem Zufall überlässt ( sprich man möchte ebenfalls größer werden und gegebenfalls davon leben, entscheidet aber seine nächsten Schritte spontan ) oder seinen kleinen und nichtsaussagenden Kanal bereits in einer schlechten Art und weise, wie der Kartoffelmann da es tut, Geschäftlich aufzubauen. Macht euch doch erstmal Gedanken über eure Videos und deren Qualität. Macht euch erst einmal grobe GEDANKEN wie es aussehen könnte und was man dafür in ferner Zukunft unternehmen müsste.


    Was soll das denn aber bedeuten: "Gedanken über eure Videos und deren Qualität"?
    YouTube funktioniert als Medium nach ganz bestimmten Maßstäben und Mechanismen die es zu bedienen gilt damit der Rubel rollt. Um diese nutzen zu lernen bedarf es Analyse, Geduld und Lerneffekte. Man muss also auf einer Metaebene fragen, nicht: "Kann ich Qualität bereitstellen" sondern: "Kann ich einem bestimmten Ziel entsprechende Qualität bereitstellen".
    Wenn dieses Ziel ist, YouTube irgendwann als Geschäft zu betreiben, musst du das auch möglichst von Beginn an tun um genau dass zu bedienen, was dein Geschäft im Endeffekt am Leben hält oder aber: aufbaut. Natürlich darf man probieren und hat gewisse Standards an technischer und handwerklicher Qualität, aber das ist der kleinste gemeinsame Nenner den man sowieso voraussetzen muss.

  • Den Punkt hätte ich dann gerne mal genauer erklärt. Laut Socialblade machst du 100-200k Aufrufe im Monat. Wie kann man davon leben? Das bezahlt ja noch nichtmal die KK o_O


    Wer sagt denn, das es der einzige YouTube Kanal ist den ich betreibe ?
    Ich bin auch YouTube Editor und verwalte 2 Kanäle. Darüber verdiene ich mein Geld, mein Kanal ist deswegen auch nicht mehr so aktiv

    :)
  • Nicht aufgeben, auch wenne n Durchhänger hast. Gefühlt scheitern aus meiner Sicht geschätzt 70% der Kanäle wegen mangelnder Ausdauer.

    :)


    Ne

    :)

    ich wollte Geld mit verdienen, aber hab etwas lukrativeres Gefunden um zusätzlich einkommen zu generieren, was mir auch mehr Spaß macht

    :)

    und nicht vorm Pc gemacht werden muss

    :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!