Quantität vs Qualität

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sagaras schrieb:

      Ja genau das meine ich.
      Eine Straßentextur bei einem Rennspiel wird schwammig, weil? Nicht das du da Auto fährst oder so, sondern man sich die Straßen anschaut xD

      Schon mal dran gedacht das Straßentexturen bewusst verzerrt werden, wenn man bei einem Rennspiel fährt? So ala Motion Blur?
      Du ich weiß wie mein Spiel aussah und wie mein eigenes Video aussieht. Und das Spiel hatte noch eine Textur auf der Straße, statt eine graue Fläche. Hältste mich für echt so bekloppt? XD
      Und als ob man den heftigen Verlust nicht sieht. Seriously der Verlust bei F1 2016 ist brutal, und natürlich guckt man auf die Straße, wo guckstn du hin? In den Himmel?

      An der Straße ist nichts verzerrt. Abgesehen davon kann man bei F1 2016 das Motion Blur auch abstellen. Aber auch angeschaltet sieht man noch 'ne Straßentextur, statt eine glatte graue Fläche ala Wolfenstein 3D Bodentextur, also bitte......

      Du willst mir doch echt nicht ernsthaft erzählen das du diese krasse Kompression während der Fahrt nicht sehen kannst???

      Quelle:
      abload.de/image.php?img=novaf1wmusa_qualifyinhtxqi.png

      Youtube:
      abload.de/image.php?img=desktop_2017_01_19_18w7o4w.png


      So und das ist kompression - kein fucking motion blur.
      Die ganze verdammte Textur ist nur noch eine glatte graue Fläche.

      Seriously wer das nicht sehen kann, kann sein Spiel auch auf minimal Detail runterdrehen. Erspart dem Spieler Geld für neue Grafikkarten und hat immer noch besseres Bild als den Schrott den Youtube sich da zusammen komprimiert. Seit Mitte Juli 2016 ist Youtube der reinste kompressionswahnsinn geworden.

      edit: Achja und wohlgemerkt IST das ihre 4k Stufe, sogar nur 2800x1750. Würde man die 4k wirklich als 3840x2160 nutzen, dann würde da noch weit weniger Qualität über bleiben.
      Wie das auf 1080p aussehen vermag will ich schon gar nicht mehr wissen.

      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

    • Und? Wenn du da deine 1750p Upload machst, merkt man das nicht mal. Weil du es angesprochen hast, nimmt man jetzt erst recht größeren Bezug darauf.

      Und das sieht auf YT in 1750p gar nicht mal schlecht aus. Kann man sich auch mit 1080p noch geben.

      Ich meine... was erwartest du? Das es auf YT 1:1 wie das Spiel aussieht? Du weißt doch wie YT tickt. Warum gehst du da nicht ein Kompromiss ein und regelst die Grafik etwas runter, damit es dir nicht so blocken tut, wenn du selbst rumheulst das die Texturen so zerlaufen.

      Aber du ballerst alles auf Qualität. Ist doch klar das du irgendwo ein Denkzettel bekommst. In deinem Falle ist es halt von Youtube.

      Aber du beschwerst dich bei etwas ganz banalem. Eine graue Straßen-Fläche. Dein Ernst? ^^ Was interessiert jemanden wie die Fucking Straßen Textur bei einem Rennspiel aussieht wenn du fährst? ^^ Den meisten interessiert höstens die Strecke und wie du fährst.

      Das überwiegt bei deinem Video mehr, als dein Rumgeheule über die Fucking Straßen Textur. ^^

      Und wenn ich mich zurücklehne und das auf auf meinem großen Monitor in 1080p anschaue, denkste da achte ich auf die Straßen Textur? Oder irgendjemand? ^^

      Klar das Youtube da besseres machen könnte und niedrige Auflösungen mit mehr Bitrate versehen. Aber du kennst YT. Und das Beispiel mit der Straßen Textur ist nun wirklich mehr als Übertrieben von dir. Da fand ich Vegetations Probleme wie verschmiertes Gras und dazu noch zig andere Effekte für weit mehr Problematisch als eine Straßen Textur bei einem Rennspiel. ^^

      Die Textur der Straße ist halt sehr gestreut und hat halt ein Rauschmuster. Und das wird nun mal durch YT Encode entsprechend verarbeitet. Das weißt du aber.

      Und wie gesagt... auf meinen großen Fernseher kann ich mir deine Videos auch in 1080p an der PS3 geben. Da interessiert mich deine fucking Straßentextur nicht. Da schaue ich nicht mal am PC bewusst hin, wenn ich es nah in 1750p bei dir sehe.

      Solange du andere nicht drauf hinweist, wird sich keiner großartig beschweren. Ist einfach so. ^^

      Edit:
      Vor allem da du immer gute Qualität eigentlich abgibst, verstehe ich nicht warum du dann anfängst rumzuheulen wenn mal eine Textur, bei der du eigentlich schon weißt was YT daraus macht. Weißte warum du anfängst rumzuheulen dann? Weil du das am liebsten alles 1:1 wie das Spiel haben wollen würdest ohne Verlust. Das ist dein Anspruch. Und den gehst du auch schon recht optimal an.
      Da verstehe ich aber nicht dann, wenn du weißt wodurch das passiert, warum du A) die Grafik nicht runterschraubst, damit die Straße nicht so detailiert ist oder B) du die Auflösung des Spieles senken tust, damit die Bitrate später auf YT durch den geringeren Informationsgehalt des Bildes verteilen kann.

      Das wäre z.B. ein Kompromiss. Und nicht das man in 1440p zocken tut mit High Detail Grafik Settings. Dann brauchste dich über das Ergebnis von YT nicht wundern mit deinem Textur Problem. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

    • Sagaras schrieb:

      Ich meine... was erwartest du? Das es auf YT 1:1 wie das Spiel aussieht?
      Das tat es vor Mitte Juli 2016 auf der ID 315 Stufe.
      Ich war da komplett zufrieden.
      Doch nun muss ja quantizer Encode gechanged werden auf einen popeligen 15mbit cap und 1440p was vorher 15mbit hatte, soll nun mit 10 mbit auskommen. Bei 1080p haben sie es immerhin noch auf 3,5 mbit belassen. Wird wohl sonst zu peinlich.

      Nun glaubt man also popelige 15 Mbit würden für 4k reichen. Und davon muss man ja ausgehen und nicht vom 1750er Limit.
      Youtube ist stolz drauf 8k und HDR zu unterstützen, statt mal ihren bestehende scheiß in den Griff zu kriegen. Stattdessen bauen wir technologisch ab, aber bauen HDR ein. Youtube Logik wtf.

      Die Straßentextur ist nur noch eine glatte graue Fläche. Das ist mega störend und das stört nicht nur mich, sondern auch anderen Youtubern von denen ich F1 gucke. Das sieht schlicht scheiße aus.
      Und es ist doch wohl klar das ich umso mehr frustriert bin, wenn es vor juli 2016 astreine Qualität gab.



      Sagaras schrieb:

      Warum gehst du da nicht ein Kompromiss ein und regelst die Grafik etwas runter, damit es dir nicht so blocken tut, wenn du selbst rumheulst das die Texturen so zerlaufen
      Ich hab hier keine GTX 1080 um auf low detail zu spielen.
      Und selbst da würde Youtube damit nicht klarkommen.
      Hab ja schon Motion Blur versucht, aber das interessiert youtube auchn feuchten.

      Sagaras schrieb:

      Und das Beispiel mit der Straßen Textur ist nun wirklich mehr als Übertrieben von dir. Da fand ich Vegetations Probleme wie verschmiertes Gras und dazu noch zig andere Effekte für weit mehr Problematisch als eine Straßen Textur bei einem Rennspiel.
      Auf die Straße guckt man aber trotzdem die ganze Zeit drauf und das Spiel soll wie 2016 aussehen und nicht wie nascar 1 für DOS.

      Außerdem wird jegliche Streckenveränderungen ja wegkomprimiert.
      Bei Dirt Rally gibts zb ja auch unterschiedliche Bodenbeläge, klar bei rally, und wenn youtube alles wegkomprimiert siehste kaum/gar nicht mehr wo die strecke vereist ist zb.

      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

    • De-M-oN schrieb:

      Doch nun muss ja quantizer Encode gechanged werden auf einen popeligen 15mbit cap und 1440p was vorher 15mbit hatte, soll nun mit 10 mbit auskommen. Bei 1080p haben sie es immerhin noch auf 3,5 mbit belassen. Wird wohl sonst zu peinlich.

      De-M-oN schrieb:

      Die Straßentextur ist nur noch eine glatte graue Fläche. Das ist mega störend und das stört nicht nur mich, sondern auch anderen Youtubern von denen ich F1 gucke. Das sieht schlicht scheiße aus.
      Und es ist doch wohl klar das ich umso mehr frustriert bin, wenn es vor juli 2016 astreine Qualität gab.
      Du weißt das sich die Marktwirtschaft an die Masse orientiert. Und wenn die Masse schlechtere Qualität haben will, dann bekommt sie das auch. Du ließt doch in diesem Thread hier das es halt allen reicht ^^ Na wenn das über 3/4 der Bevölkerung meint, warum sollte YT sich dagegen stellen? ^^ Zudem spart YT so auch Speicherplatz zwecks das sie die Videobitraten senken.

      Weniger Bitrate = mehr Downloadgeschwindigkeit = besseres Vorbuffern von Videos = Verminderung der Probleme zwecks Bandbreite.

      Je weniger Bitrate, desto weniger werden die Festplatten der Server belastet.


      Was ich damit sagen will ist das da schon eine Wirtschaft hinter steckt. Für diese ist aber unser aller Spatzenhirne einfach zu klein. Denn das Hauptmerkmal ist nunmal Profit aus dem ganzen Kram zu wirtschaften. Ich denke mal keiner kann sich hier ein Bild oder eine Meinung dazu bilden welches Kernkonzept hinter dieser ganzen Sache steckt (zwecks Bitraten der Videos, 8K usw.) den sie auf YT machen. Man kann nur Spekulieren.

      Oder aber jemand fragt mal einen Angestellten bei Google/Youtube nach warum es so ist. Dahin kommt aber keiner und selbst wenn, diese Fragen werden nie gestellt. Und schon gar nicht für die Öffentlichkeit.
    • Die DIskussion Qualität vs Quantität in Bezug auf Auflösung/Komprimierung könnte man nun gewissermaßen auch auf Youtube selbst anwenden.
      Hintergrund der verstärkten Komprimierung liegt sicher ein Stück weit an den höheren Auflösungen, die zu exponentiellem Datenwachstum führen.

      Die Frage nur, warum Youtube nicht auf 4k und höher verzichtet, wenn es am Ende ähnlich ausschaut wie zuvor 1080p durch die nötige Komprimierung und folglich 1080p aussieht wie 720 oder schlechter vorher. Mich würde nicht wundern, wenn da durchaus wirtschaftliche Interessen in Form von Monitor-/Fernseherherstellern stecken, die damit wieder den Unterschied der Auflösungen besser verkaufen können.

      Man hätte ja sogar einen Kompromis fahren können, dass man erst ab lohnenswerter Größe bestimmte Auflösungen uppen darf und nicht jeder kleine 10-Abokanal, der für Youtube fern von Wirtschaftlichkeit ist, die Festplatten mit 4k-Videos zubombt. YT ist am Ende (wie Sagaras ja auch schon sagte) nicht die Wohlfahrt und Google möchte ja gerne Gewinn damit machen. Ich bin jedenfalls froh, dass ich überhaupt die Möglichkeit habe kostenlos jede Woche massenweise GB ins Netz zu hauen. Man denke nur was eigener Webspace kostet.
      Aktuelle Spiele:
      RimWorld
      Shadowrun: Hong Kong - Mit deutscher Fan-Übersetzung!
    • DaddelZeit! schrieb:

      Die Frage nur, warum Youtube nicht auf 4k und höher verzichtet, wenn es am Ende ähnlich ausschaut wie zuvor 1080p durch die nötige Komprimierung und folglich 1080p aussieht wie 720 oder schlechter vorher. Mich würde nicht wundern, wenn da durchaus wirtschaftliche Interessen in Form von Monitor-/Fernseherherstellern stecken, die damit wieder den Unterschied der Auflösungen besser verkaufen können.
      Naja, Vermarktung. Wie sähe es denn aus, wenn das größe Portal kein 4K anbietet? Dem 0815 User, und das sind die meisten, fällt es wahrscheinlich erst in einigen Jahren auf, wie sehr YouTube komprimiert. Die schreien einfach so lange nach 1080p60 und 4K bis sie die Logos endlich sehen und sind dann ruhig.
    • Das kann ich ja auch nachvollziehen mit den Ressourcen, nur fühl ich mich dann ins Gesicht getreten, wenn dann plötzlich Ressourcen da sind für 8k und jüngst HDR. Also muss man nun sparen oder nicht??
      Zum anderen könnte ich einiges nennen wo Google mächtig sparen könnte und trotzdem noch die Qualität hochdrehen könnte.

      Eines von vielen Beispielen wäre:

      Warum encodieren die immer noch die alten 100er ID Encodes, die der Player sowieso nicht mehr abspielt und mind den neueren Encoder nimmt (200er IDs) oder gar die VP9 Videos. Die 100er ID Encodes sind komplett obsolet geworden, werden aber nach wie vor encodiert.
      Kleine Kanäle bekommen oftmals nur diesen uralt Encoder, aber falls sich youtube entscheidet dem Kanal die besseren Encodes zu geben, könnte youtube sich das Encoding der 100er Encodes doch komplett sparen. Alleine hierbei würde Youtube doch schon pro video paar gigabytes sparen.
      Nächstes wäre: kleinere Stufen etwas besser aussehen lassen, dann würde man nicht mehr hochskalieren als youtuber.
      [...]

      Ich wäre auch absolut bereit für bessere Qualität denen Geld zukommen zu lassen. Aber sie bieten ja in der Hinsicht auch nichts an. Hätte man ja machen können das es mit Bezahlung halt mehr Features gibt.

      iTz THEend schrieb:

      habe letztens drei BILDER gesehen bei denen die FPS angezeigt waren, um den unterschied zwischen 15, 30 und 60 FPS zu zeigen.
      lass mich raten: 60fps hatte kein Ghosting und die anderen schon? ^^

      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

    • Ich finde die Unterhaltungsqualität wichtiger als die Videoqualität. Solange die Audio auch gut ist. Dann kann jemand auch 480p hochladen wenn es unterhaltend ist schaue ich es an am besten wäre natürlich alles in guter Qualität
    • Mir ist das schon fast alles zu hoch xD (nicht vom Verständnis, sondern vom Qualitätsanspruch)
      Bei mir im Haus gibts garnix über 1080p ^^'


      Was ich aber gerne einwerfen möchte:

      De-M-oN schrieb:

      Die popeligen 15 mbit die Youtube seit mitte juli 2016 auf 4k bloß gibt, kannst du bereits mit 'nem ollen DSL 16000 laden..
      Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es viele Leute gibt die nichtmal diese Verbindung ausweisen können. Ich hab aktuell auch nur Zugriff auf etwa 3-5k. Da läd ein 45 min Vid in 720p 30fps schon fast 10 Stunden hoch X(
      Zum Glück ändert sich das bei mir in naher Zukunft, aber trotz dessen gibt es noch genug Leute die das selbe Problem haben, oder sogar schlimmer o.o

      Achso, wenn ich versuche 1080p zu gucken über YT, buffert es bei mir auch gern mal zu langsam xO
      -- Jump'n'Run: ---- Crash Bandicoot N. Sane Trilogy #61
      ---- Horror: ---------- Silent Hill Downpour #15
      ------ & mehr: -------- Podcast (mitwirkend) - Gaming Merchandise
    • die können dann ja die kleineren stufen nehmen.
      Aber bei einer stufe, die sich 4k (!) betitelt, kann man meiner Meinung nach schon ein wenig mehr erwarten als DAS..

      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Man sollte aber auch bedenken, dass Youtube jedem die Möglichkeit gibt seine Videos zu veröffentlichen, was aber immer mit Kompromissen einhergeht.
      Und Spiele Aufnahmen sind eine andere Hausnummer als in der Realität gedrehte Filme. Nirgendwo gibt Youtube das versprechen, dass es perfekt aussieht, denn für die Masse reichts und dafür ist Youtube da.
      Sprich es wird sich über etwas beschwert, was gar nicht zugesagt wurde.
      Einzige Möglichkeit ist selber hosten, mit allen dazugehörigen Problemen, sowie dem Rechtlichen.
      Das Jahr kennt seinen letzten Tag, der Mensch nicht.
      Martin Luther
    • BlueSky schrieb:

      Man sollte aber auch bedenken, dass Youtube jedem die Möglichkeit gibt seine Videos zu veröffentlichen, was aber immer mit Kompromissen einhergeht.
      Jaein. Wie YouTube rendert bzw. komprimiert kann jedem Uploader insofern egal sein, als dass er sein Material ja so einsenden kann wie es ihm gerade vorliegt. Es entstünde niemandem ein Nachteil, wenn 4K wirklich 4K wäre, und 1080p nicht aussieht wie irgendwas um die 720p. YouTube hätte wahrscheinlich nur mehr Traffic und somit mehr Ausgaben.
    • Das ist richtig. Aber dennoch kann man schon auch mehr Bildqualität erwarten bei einer 4k Stufe.
      Vor Juli 2016 war dem auch gegeben. Nun gibts nur noch Pampe.

      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Wie viel Zeit steckt Ihr in eine Folge?

      Ich hoffe ich grätsche jetzt nicht am Thema vorbei... ich habe den Titel des Threads gelesen und habe gehofft, dass es etwas mehr um das Thema geht, wie viele Videos ihr pro Woche oder am Tag hochladet, wie lange Ihr eure Videos nachbearbeitet oder ob sich In-Game-Eedits, wie Sounds/Memes/Text überhaupt lohnt.

      Ich habe die ganze "720 oder 1080 oder blah" Diskussion daher nur überflogen.

      Ich würde gerne an diese beiden Antworten anknüpfen :)

      Sev schrieb:

      -> HD ist Standart, sorg dafür dass die Videos anschaubar sind und man alles Ay-OK ansehen kann
      -> sorg dafür dass die Videos flüssig laufen. Notfalls müssen 30FPS reichen
      -> sorg dafür dass du ein halbwegs passables Mikro hast

      dann ist dieser Standart erfüllt. Und den kriegen die Leute überall. Unanhängig von der Ziel und Altergruppe können 90% (so meine Behauptung) der Zuschauer kleinere Differenzen diesbezüglich kaum unterscheiden und wenn dann ist ihnen das zumeist vollkommen Rille. Klar kann der eigene Anspruch ein anderer sein, aber YouTube ist ein Medium was in dieser Generation eben auch wie eins zu funktionieren weiß. Da sind andere Dinge wesentlich wenn es um "Relevanz" (Zitat TE) geht.

      - Dynamik / Unterhaltsamkeit
      - Sympathie / Nähe
      - Vermarktung

      Sagaras schrieb:

      Ich frage mich warum ihr nicht alle das Gesamtbild von "Quantität und Qualität" nicht mal in seine Einzelheiten aufspaltet und darüber Konstruktiv eine Antwort gebt, statt alles irgendwie global zusammenfassen zu wollen.
      Klappt bei den meisten eh nicht. ;D

      Ich finde ein geregeltes Maß an Videos das man am Tag hochladet sollte, sollte nicht mehr als 5 - 10 Videos sein. Wobei 10 für 1 Tag schon sehr übertrieben ist.
      Gut geregelt wäre es mit 1 - 2 pro Tag ala 15min Länge.

      Warum?
      1. Kaum eine Sau schaut sich am Tag mehr als 2 Videos von einem User an. Die meisten haben mehr Youtube Kanäle wo sie schauen.
      2. Was für ein Publikum sprecht ihr an? Arbeitslose werden sowieso immer Zeit haben sich auf Youtube zu tummeln. Aber Schulkinder oder Berufstätige Leute nicht. Wenn dann schauen die auch nur wenn Feierabend ist mal ins Netz oder zocken selbst Zuhause.
      3. Bei 1 - 2 Videos pro Tag kommt man in der Woche auf max. 14 Parts. Vllt das man am Wochenende sogar noch ein wenig mehr Zeit hat. Aber das reicht absolut.
      Quantität vs. Qualität ist für mich nämlich ein sehr heikles Thema.
      Ich nehme mit 30 FPS auf und lande meine videos is 1080p hoch. Alles andere würde die Renderzeit und Hochladezeit nach oben treiben.

      Und da sind wir auch schon beim Thema, welches mich interessiert: Zeit!
      Wie viel Zeit steckt ihr in die "Qualität" eurer Videos? (<- Ich definiere Qualität nämlich weniger technisch, sondern eher wie unterhaltsam ein Video für *mich persönlich* ist. Nicht ersrecken, ist nur meine Meinung ;) )

      Sagen wir mal Ihr nehm 15 Minuten auf. Haut ihr das einfach so 2 mal am Tag ins Netz oder guckt ihr davor eure Folgen nochmal?

      Wenn ich 15 Minuten Gameplay aufnehme, brauche ich 45-60 Minuten zum Nachbearbeiten:
      - 5 Minuten Ton nachbearbeiten, den ich seperat aufnehme (Rauschentfernung, Speichern, Konvertieren)
      - 5 Minuten das Videomaterial und den Ton in Premiere zusammenfügen. + nochmal 10 Minuten falls ich ne Facecam hab.
      Das eigentliche editieren des Videos:
      - ich schaue die ganze Folge nochmal (also + 15 Minuten)
      - in der Tonspur Huster oder ein HATSCHIII rausschneiden (bestimmt auch nochmal 1-5 Minuten)
      - 10- 15 Minuten Edits: Das hinzufügen von Sounds, Schriften, Memes, Videos
      ^ bei richtig aufwändigen Sachen kann das hier locker mal 20 Minuten dauern

      Dann kommen noch 45 Minuten Rendern und 2h hochladen hinzu.
      Diese Zeiten liegen aber an meinem älteren PC und an meinem bescheidenen Internet.
      Trotzdem legt mir das rendern 45 Minuten lang meinen PC lahm. Als Freelancer ist sowas wertvolle arbeitszeit :/

      Ganz am Schluss kommen nochmal 15 Minuten Thumbnail erstellen und Videobeschreibung schreiben dazu.

      Eine 15 Minuten Folge kostet mich also (ohne hochladen und rendern) insgessamt 1,5 Stunden.
      Würde ich die Thumbnails also automatisieren (also für jede Folge das gleiche Thumbnail mit geänderter Nummer nehmen) und nichts editieren, könnte ich in der Zeit bestimmt 4-5 Folgen raus hauen.

      Jetzt gerade schaffe ich eine Folge pro Woche.... wenn ich mehr Zeit habe dann 2... ohne das ganze editieren könnte ich jeden tag ne Folge raus hauen... oder zumindest jeden zweiten.

      Ich habe vor langer Zeit beschlossen das ich diese ganze Arbeit gerne machen will, weil das für mich "Qualität" bedeutet und ich genau sollchen Content selber schaue. Aber so kommen meine Zuschauen halt nur jede Woche zu mir anstatt jeden Tag. und meine Watchtime ist auch geringer.

      Bei jeder Folge stelle ich mir auch die Frage: Würdest ich das hier selbst gerne sehen. Und bei manchen Folgen ist die Antwort ein "nein, XYZ wäre noch geil gewesen!". Allerdings habe ich nicht die Zeit nochmal über eine Folge drüber zu gehen und sie so besonders zu machen, dass ich wirklich damit zufrieden bin.

      Lange rede kurzer Sinn:
      Glaubt ihr, es macht Sinn lieber uncut einfach Folgen rauszuhauen, mit dem Ziel möglichst jeden Tag eine Folge raus zu bringen um die Zuschauerbindung zu halten. Oder seit Ihr eher die Person, die mehr Zeit in jede einzelne Folge steckt, aber dafür nur einmal die Woche was rausbringt.