Eure Meilensteine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      alionsonny schrieb:

      Wer macht denn heutzutage noch Videos unter 20 Minuten? Dann muss man sich nicht wundern, wenn der Kanal schnell stirbt. Meine bescheidene Meinung. Ich zumindest würde solch einen Kanal nicht schauen. Und täglich sollte schon drin sein. Einmal pro Woche eine 3 Stunden Sitzung -> 9 Folgen a 20 Minuten -> läuft.
      Das kommt doch ganz auf die Art des videos an. Klar sehe ich das im Fall von Let's plays auch so, dass die Folgen eine gewisse Länge haben sollten, damit die Story auch vorankommt.
      Aber es gibt ja halt auch noch andere Videoarten, die evtl. etwas mehr Aufwand erfordern. Und da sind kürzere Videos voll ok. Wobei die Aufmerksamkeitsspanne der Zuschauer von heutzutage ziemlich kurz ist.
    • alionsonny schrieb:

      Wer macht denn heutzutage noch Videos unter 20 Minuten? Dann muss man sich nicht wundern, wenn der Kanal schnell stirbt. Meine bescheidene Meinung. Ich zumindest würde solch einen Kanal nicht schauen. Und täglich sollte schon drin sein. Einmal pro Woche eine 3 Stunden Sitzung -> 9 Folgen a 20 Minuten -> läuft.
      Wer macht denn heutzutage noch unbearbeitete Videos ohne Thumbnails? Oh, du. Da muss man sich nicht wundern, wenn der Kanal gar nicht erst wächst. Meine bescheidene Meinung.

      NieR, Persona, Danganronpa, Drakengard und mehr...

    • @DerTomatenToaster Ich, weil bearbeiteter Kram für mich nicht authentisch ist. Und die Thumbnails sind da und ausgesucht, halt nur ohne den bunten Schnickschnack, der heutztage genauso angesagt ist, wie die typischen Intros mit der typischen Hypersidechainmucke, wo es mir die Fussnägel aufrollt. Und mein Kanal wächst. Fast 50 Abos in etwas über einem Monat. Und was wolltest Du jetzt nochmal ? :D :D :D
    • Anzeige

      alionsonny schrieb:

      @DerTomatenToaster Ich, weil bearbeiteter Kram für mich nicht authentisch ist. Und die Thumbnails sind da und ausgesucht, halt nur ohne den bunten Schnickschnack, der heutztage genauso angesagt ist, wie die typischen Intros mit der typischen Hypersidechainmucke, wo es mir die Fussnägel aufrollt. Und mein Kanal wächst. Fast 50 Abos in etwas über einem Monat. Und was wolltest Du jetzt nochmal ? :D :D :D
      Was ich wollte? Dir zeigen, dass deine Argumentationsweise dämlich ist. Thanks for proving my point.

      NieR, Persona, Danganronpa, Drakengard und mehr...

    • alionsonny schrieb:

      weil bearbeiteter Kram für mich nicht authentisch ist
      Und wieso genau ist das nicht Authentisch? Man manipuliert doch nichts. Es gibt schon was zwischen nix tun und total abspasten.
      Ich bearbeite meine Videos auch. Solche von dir erwähnten Intros waren schon immer verpöhnt, hab ich nie benutzt und auch sonst kenne ich niemanden, der die benutzt, bzw. habe ich mit so jemandem nicht zu tun.
      Die ersten 50 gehen am schnellsten.
      Bei meinem ach so schrecklich bearbeiteten unauthentischen Hypekanal hatte ich die in der ersten Woche voll. Aber wer macht denn heute noch sowas!? Videos mit arbeit!? pah! Das ist soooo 2016!
      Und diesen bunten Schnickschnack im thumbnail kann ich bei mir auch nirgends feststellen.

      Du verallgemeinerst hier ganz schön, dass alles, was nicht komplett uncut ist auch automatisch Hyperaktiv und peinlich ist. Bei einigen Leuten ist dieses "Bearbeitete video sind nicht authentisch! Deshalb mach ich die nicht!" auch einfach nur eine wilkommene Ausrede, um sich keine Mühe geben zu müssen.
    • _MikuXC schrieb:

      Ich schneide doppelte Random-encounter raus und doppelte Laufwege. Bin ich jetzt Hyperaktiv?
      laut einigen leuten geht das schneiden gar nicht, ohne dass du so'n schreckliches intro hast und deine thumbnails mit Boobs in Regenbogenfarben vollklatschst. Also ja. Du bist schrecklich!
    • Sorry leute, aber .. Können wir Diskussionen in diesem Thread vielleicht etwas herunterfahren? Gerne können wir das in einem eigenen Topic weiter thematisieren, dann bin ich gerne dabei :)

      Bei der Gelegenheit eine Bitte: Wirklich nicht böse gemeint, es liegt irgendwo auch im Auge des Betrachters, aber das soll ein MEILENSTEINthema sein.... bitte beschränkt dieses doch auch auf MEILENSTEINE und postet nicht jeden noch so kleinen Wasserstand eures Kanals, damit man die wesentlichen Meilensteine ggf. auch zukünftig wieder beglückwünschen kann. Das wäre lieb :saint:
    • Nanuki schrieb:

      Sorry leute, aber .. Können wir Diskussionen in diesem Thread vielleicht etwas herunterfahren? Gerne können wir das in einem eigenen Topic weiter thematisieren, dann bin ich gerne dabei :)

      Bei der Gelegenheit eine Bitte: Wirklich nicht böse gemeint, es liegt irgendwo auch im Auge des Betrachters, aber das soll ein MEILENSTEINthema sein.... bitte beschränkt dieses doch auch auf MEILENSTEINE und postet nicht jeden noch so kleinen Wasserstand eures Kanals, damit man die wesentlichen Meilensteine ggf. auch zukünftig wieder beglückwünschen kann.
      Besonders was den ersten Absatz betrifft, bin ich ganz deiner Meinung. Also alle einmal kurz Durchatmen und dann wieder zurück zum Thema.
      Zum zweiten Teil, naja, wenn (wie zum Beispiel für mich) eben 20 Abonnenten oder so schon ein Meilenstein sind, dann schreib ich das hier rein, auch wenn es für andere nur eine Wasserstandsmeldung sein mag. Ich würde mich ungern irgendwo komplett raus halten wollen/müssen nur weil mein Kanal keine riesigen Erfolge fährt. Kann halt bei 10.000 Minuten Watchtime, etc nicht mithalten. Vielleicht habe ich dich jetzt auch falsch verstanden, dann sorry ;)
    • alionsonny schrieb:

      Wer macht denn heutzutage noch Videos unter 20 Minuten? Dann muss man sich nicht wundern, wenn der Kanal schnell stirbt.
      Wachstumstechnisch kann ich mich nicht beklagen. Durch die geringere Video Anzahl pro Woche kann ich qualitativ hochwertigere Videos produzieren, weil ich pro Video mehr Zeit habe. Das kommt natürlich gut an. ("Qualitativ hochwertig" messe ich nicht an dem, was mir gefällt, sondern was im Schnitt im Gaming und Unterhaltungsbereich auf Youtube grade gut ankommt. Immerhin produziere ich ja Videos, die andere Menschen sehen und begeistern sollen und nicht Videos für mich selbst )

      Es ging mir in meinem Post weiter oben um die Watchtime, die ist natürlich geringer, wenn weniger Videos kommen ( egal ob 20 min oder 5 min [ außer, man würde die Videos dann dementsprechend Strecken ] ).

      Obacht,
      Ab hier nur für Diejenigen, denen diese ewige GESCHNITTEN(BEARBEITETE) VS UNGESCHNITTENE(UNBEARBEITETE) Thematik zwar schon zum Halse raushängt, denen aber ggf. dennoch (m)ein Schlussstrich diesbezüglich fehlt. ( Ich gehe hier nochmal sehr ins Detail, um GENAU klar zu machen, was ich meine und was NICHT ;D ) Ich weiß, das passt hier ins Thema eigentlich nicht rein. Ggf. bitte ich um eine Verschiebung


      Spoiler anzeigen
      Ich nehme an, dass dir (alionsonny) Wachstum/Reichweite usw. ( auf Youtube ) nicht wirklich wichtig ist, wenn ich deine 20min-Theorie lese.
      Es gibt EXTREM viele unterschiedliche Herangehensweisen, Videos zu recorden, sie zu gestalten/ zu bearbeiten usw. .
      Solange die Videos ein Mindestmaß an Laufzeit einhalten ( sagen wir mal 4-6 min im Gaming Bereich,[ Tutorials, RL Videos, Reisen und bla bla bla haben da natürlich andere Werte ] ) ist alles im Lot.

      Alles darüber hinaus kann man machen, es kommt dann aber darauf an, WAS man macht und warum man es macht, also was man daraus "ziehen" möchte.
      Ich z.b. wollte von Anfang an unterhaltsame, "gute" Videos erstellen (alle damit zusammenhängenden Methoden/Arten/Kunstformen usw. erlernen) und dadurch Reichweite und Geld generieren.

      Ich habe mit ungeschnittenen 20-40 min. Videos ( Minecraft ) angefangen. Über die Monate/Jahre habe ich mir dann mein Wachstum und den (YT) "Markt" angeschaut und geprüft, was gut läuft bzw. was "geschaut werden möchte".
      Wenn man diesbezüglich ein Ziel hat, entwickelt man sich irgendwann weiter, zumindest, wenn es mit der "alten" Herangehensweise nicht so läuft, wie man es gerne hätte.

      Daraufhin habe ich dann spezielle Videos erstellt, die stark auf die Unterhaltung des Zuschauers abzielen, also eine Art "Unterhaltungs-Feuerwerk" und dabei bemerkt, dass es mir DEUTLICH mehr Spaß macht (und es mir auch viel eher liegt[Theater-"Ausbildung", Schauspielunterricht usw.]), aus einem, meinetwegen 50 Minuten Video, die besten 5-10 Minuten heraus zu arbeiten und diese dann noch so unterhaltsam wie möglich zu unterstreichen.

      [Sicherlich treffe ich mit meinen Videos nicht JEDEN Geschmack.]

      Für mich ist ein ungeschnittenes 20, 30 oder XXXX Minuten Gameplay Video ein Zeichen für geringe(re) Mühen. Versteh mich nicht falsch, ich gehe NICHT davon aus, dass man 20 Minuten einfach nur langweilig in die Cam schaut und alle paar Minuten mal etwas sagt. Natürlich gibt man diese 20 Minuten lang ( bzw. die Länge der Aufnahmesession ) sein Bestes und füllt das Video mit Infos, Witz, Charme, Unterhaltung usw .
      Das mache ich natürlich auch ( um dann eben so viel wie möglich zum editieren zu haben ).

      Da ich früher ( so wie die meisten hier ) ungeschnittene Videos produzierte und mein nächster Entwicklungsschritt dann die Aufarbeitung und "Verbesserung" dieser Videos war, kommen mir ungeschnittene/unbearbeitete Videos mittlerweile sehr Rückständig vor.

      JA, man kann bearbeitete Videos erstellen, die 10-30 Minuten lang sind, KEINE Hyperaktiven Elemente beinhalten, die Story eines Spiels dennoch abdecken und die trotzdem einfach deutlich besser sind, als das ungeschnittene Original. Was alleine schon eine gute Musikauswahl für bestimmte Szenen bewirken kann, ist ein rießiger, positiver Unterschied. ( Musikalische Untermalung an z.b. Spannenden oder Action geladenen Stellen ist der Hammer ! )

      Essentiell ist bei dem gesamten Thema aber, wie weiter oben schon erwähnt, die Frage, WARUM man auf Youtube ist und weshalb man seinen Content produziert.

      Wenn man einfach nur vor sich hin uploaden möchte, keinen großen Anspruch an sich bzw. seine Videos hat, und man auch keine Zuschauer braucht, dann kann man so viel unbearbeiteten Kram raushauen, wie man will.

      Wenn man seinen Videos aber, über die Möglichkeiten der Ungeschnittenheit hinaus, noch mehr Charme, Witz und Magie verpassen möchte und wachsen will, dann sollte man ggf. ein wenig mehr Herzblut/Arbeit/Lust/Ideenreichtum/Technik (usw.) in seine Videos packen.

      ( JA, es gibt auch schlechte, bearbeitete Videos und gute, ungeschnittene Videos[ Ihr kennt ja alle den Spruch mit den Ausnahmen, die die Regel bestätigen ;) ].
      Als Regel kann man bei vielen Projekten sagen, dass ein ORIGINAL meist nicht so gut ist, wie dass daraus "gemeißelte" Prachtstück. Es heißt NICHT, dass ein unbearbeitetes Spongebob Gameplay schlechter sein MUSS, als ein geschnittenes Minecraft Video, sondern nur, dass das Spongebob Original Video zu einer "besseren"( in so gut wie jeder Hinsicht) Version herausgearbeitet werden kann, wenn man es denn drauf hat ( so wie alles im Leben, siehe Präsentationen, Firmen, Kunstwerke, Musik, Filme, Programme usw. . Kaum jemand bleibt einfach bei der Quelle stehen, sondern arbeitet sie schön aus, damit sie NOCH besser wird.)
      ( So wie dieser Text hier )


      Edit: Bezüglich der Authentizität.
      Das ist das, was den scheinbar Verzweifelten dann gerade noch so einfällt, um sich bzw. ihre Denke zu verteidigen. Authentizität ist wichtig, da stimme ich zu. Das hat aber nichts mit der Art und weise zutun, wie man das Video verarbeitet/bearbeitet bzw. präsentiert.

      Sture Authentizität ist totaler quark, sowas kenne ich nur von Teenagern aus diversen Mittags Programmen, die grade eine Phase durchschreiten, und ihre Authentizität durch aufklebbare Tokio Hotel Tattoos darstellen/leben/darlegen.

      Authentizität, also die Echtheit im Sinne von "Original", legst DU auf Youtube selbst für dich fest.
      Wenn du Videos nach Schema X machst, dich Zuschauer so kennen lernen und du dann plötzlich eine komplette Kehrtwende (Schema Y) einschlägst, werden dich die Leute auch erst nicht mehr für authentisch halten. Sie werden sowas sagen wie "Das bist nicht du. " bzw. " das passt nicht zu dir. " Hättest du direkt mit Schema Y gestartet, wäre alles paletti.

      Lass dir Zeit aber beeil dich !
      Gestreamt wird jeden Di. und Do. ab 18 und jeden Fr. ab 22 Uhr HIER

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von DerDummbabbler ()

    • Danke für die Ausführung!
      Wie vorher schon erwähnt, könnte ich persönlich mich auch nie durch 50x30 Minuten Minecraft Videos durcharbeiten. Ich finde es schön, jemandem bei der Arbeit, bzw. seinem Produkt zuzusehen, welches auch wirklich Aufwand erzeugt hat. Nen Aufnahmeknopf drücken kann Jede(r). Die folgenden 10-30 Minuten unterhaltsam machen hingegen ist Arbeit.