Wie mit dem Sport/Ernährung anfangen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Ich nutze tatsächlich die billigen Tabletten von Aldi, wenn die mal im Angebot sind. Aber eher wegen dem Geschmack, weil ich den ok find.

      Kannst ja auch einfach zum Arzt gehen, sagen, dass du ab und zu Krämpfe hast und fertig. Ob du den Mangel hast oder nicht, muss dann ja untersucht werden. So mach ich das beim Urologen auch. Vorsorgeuntersuchung wird bei Männern leider erst ab 40 oder 45 von der Kasse übernommen. Da Prostata- und Hodenkrebs aber hauptsächlich bei Männern zwischen 25 und 45 auftreten. Geh ich halt hin, sag, ich hab Schmerzen und gut ist. ;)
      Wenn allerdings beim Bluttest schon nix aufgefallen ist, dann nutzt es eigentlich doch nichts, wenn du dir dann zusätzliche Präparate reinpfeifst. Also so von meiner Logik her. Und wenn du wirklich Krämpfe hast, umso „besser“, dann musst du nichtmal lügen. Klar‘s einfach mit dem betreuenden Arzt ab und der wird Dir schon sagen können, was man da machen kann.

      * Text ist nicht genderneutral wegen Lesbarkeit. Gemeint sind natürlich auch Ärztinnen! :)
    • Also, die Pedale die ich nutze sind recht einfache von Amazon:
      amazon.de/Bewegungstrainer-für…Beintrainer/dp/B00FH7KCZO

      Ob du sie am PC nutzen kannst hängt davon ab, wie hoch dein Schreibtisch ist und wie du sitzt. Ich würde, wenn ich nochmal kaufen würde, aber ein etwas teureres Modell nehmen. Die sind nicht schlecht, aber man bekommt was man bezahlt: Mittlerweile machen sie etwas mahlende Geräusche (Ich schätze die Lager lösen sich auf), nach längerer Benutzung wird das Gerät in der Mitte durch die Reibung sehr heiß - wenn man ranfasst, verbrennt man sich.

      Mittlerweile habe ich mir ein recht kleines Rudergerät zugelegt, da ich für ein großes noch keinen Platz habe:
      amazon.de/gp/product/B001MQ047U/

      Davon bin ich verdammt begeistert, man konnte schon nach zwei Wochen Erfolge sehen, und laut meiner besseren Hälfte auch deutlich fühlen, ich absolviere darauf ein tägliches Programm von 20 Minuten bzw. mind. 400 Ruderschlägen, wobei es in den 20 Minuten meist ~ 450 sind. Für Arme und Beine finde ich es super, wenn man seinen Rhythmus gefunden hat, kann man ein hohes Level halten ohne sich in den ersten Minuten zu verausgaben. Mir wäre ein richtiges Rudergerät lieber, aber aus Platzgründen geht das noch nicht, daher dies als Zwischenlösung die insgesamt besser funktioniert als ich dachte.

      Bin jetzt kein Mediziner oder Sportler, kann nur von dem berichten was bei mir spürbar etwas bringt oder nicht. Ob das für dich hinterher das richtige ist, @Serina, kann ich natürlich nicht sagen. Mittlerweile mache ich 3-4 mal die Woche Gymondo (pro Session 15 - 30 Minuten je nach Programm), 2-3 mal Radel ich mit den Pedalen (zwischen 30 und 60 Minuten), und 5 mal die Woche ruder ich (20 Minuten). Mir gehts super damit :)

      PS: In die Pedale treten und zocken/arbeiten geht. Also ich habe da keine Probleme mit, das läuft automatisch und ich muss mich darauf nicht konzentrieren. Aber wie gesagt, kommt vor allem auf die Platzverhältnisse unter dem Schreibtisch an. Abnehmen...naja, also ich würde eher sagen man baut leicht Ausdauer auf. Um abzunehmen fehlt bei dem Modell was ich habe ein vernünftiger Widerstand. Man kann den zwar einstellen, aber er ist insgesamt noch zu leicht um einen großen Effekt zu haben. Würde also nicht sagen das du damit abnimmst, dann schau doch eher nach einem Ergometer, vielleicht kommt man da auch gebraucht günstig ran.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      Besuch mich auf YouTube

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Game8 ()

    • Ich empfehle dir soviel wie möglich durch die Ernährung aufzunehmen und auf Vollkornprodukte umzusteigen, Vollkornnudeln z.b haben pro 100gr einen Magnesium-Gehalt von 53mg, ausserdem auch enthalten sind Calcium, Eisen, Kalium, Natrium, diverse Vitamine wie E/A und B.

      Desweiteren solltest du dich natürlich ausgewogen ernähren. Ich empfehle dir also neben Vollkornprodukten auch viel Bio-Gemüse zu essen.
      Auch Fisch solltest du nicht vergessen, liefert sehr gesunde Fette, z.b Bio-Lachs. Wenn du Fisch nicht magst gibt es natürlich gesunde Alternativen wie z.b Haselnüsse, Mandeln, Baumnüsse etc.

      Ansonsten kannst du falls du Fleisch-Esserin bist auch mal versuchen dein Fleisch mit Kokosfett zu braten, schmeckt hammer und liefert auch hier gesunde essentielle Fette. Auch hier gilt, achte auf die Qualität, kein billig Huhn für 1 Euro, sondern gutes Fleisch :D
      Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
    • Hallo,

      entschuldigt meine verspätetete Antwort!

      @Game of Jones Finde ich echt gut, dass Du Dich bereits beim Urologen untersuchen lässt, obwohl es noch nicht vorgesehen ist. Ich habe mal einen netten Typen kennen gelernt, der mit 30 Jahren bereits an Hodenkrebs erkrankt ist. Wie es dem wohl ergangen wäre, wenn er erst später beim Arzt vorstellig geworden wäre... Du hast natürlich recht, dass ich mir nicht einfach unbekümmert irgendwelche Vitampräparate reinpfeifen sollte. Einen Mangel muss ich aber dennoch zuvor kommen und nicht erst abwarten. Wenn ich Krämpfe habe, heißt das, dass ich den ja schon habe und mein Depot auffüllen muss. Besser ist es, wenn das Depot gut gefüllt bleibt, und ich erst keinen Defizit erleide. Vorbeugung ist hier angesagt. Eine Schwangerschaft klaut echt viel Magnesium, umso mehr sie voranschreitet, desto höher ist der Bedarf. Bei Schwangeren, die älter las 19 Jahre sind, sollten ~310 Milligramm zugeführt werden. Problem ist wohl, dass bei einem Mangel frühzeitig Wehen einsetzen könnten, das will ich nicht. Ich habe jetzt Mg-Kapseln von Orthomol verschrieben bekommen. Da ich auf Arbeit echt viel gestresst bin, scheint sich bei Magnesium zusätzlich aufzubrauchen :| Ansonsten würde ich so halten, wie du schreibst, bzw. lief es bei mir vorher auch so, dass ich erst bei einem spürbaren Mangel extra Magnesium zu mir genommen habe. Meist was aus der Drogerie.

      @ Game8 Oh krass, danke für Deine Schilderung zu den Sportgeräten. Ein Rudergerät habe ich auch bereits in Erwägung gezogen, aber selbst die klappbaren Modelle nehmen zu viel Platz weg. Bei den Pedalen werde ich mich nochmal umsehen. Ich habe mir ein paar Favoriten bei Amazon gespeichert. Ansonsten habe ich mir überlegt, ob doch ein Stepper effektiv sein könnte. Frage mich, ob damit die Bein-Po-Muskulatur gut gestärkt werden könnte. Man könnte vermutlich auch einfach eine Treppe mehrmals hoch- und runtersteigen, aber dazu kommt man nun nicht oft im Alltagsgewusel. Gymondo werde ich mir ansehen. So positiv, wie du davon sprichst, muss ich checken, ob es was für mich wäre :D

      @Luzi Danke für den Hinweis mit den Vollkornnudeln. Ich habe mich damit eingedeckt ^^ Die Bandbreite ist inzwischen riesig... welche Nudeln entsprechen aber den Angaben in deinem Post? Beim genauen Hinsehen sind viele VK Nudeln nicht so vollkornig, wie man es erwartet... Es ist schon schwierig, sich die Mahlzeiten ausgewogen zurecht zu legen, vorher habe ich nicht so genau darauf geachtet. Ich esse z. B. auch viel mehr Hülsenfrüchte, weil die super Eiweißlieferanten sind. Anders als man meinen könnte, ist Obst in der SS nicht wichtig wie etwa Gemüse und Vollkornprodukte. Wegen des Risikos einer Schwangerschaftsdiabtes sollte man sich mit Fruchtzucker zurückhalten. Nüsse futtere ich als Zwischensnack gerne und in Mengen wie nie zuvor, da will mir mein Körper wohl was mit sagen. Jaja, Kokosfett ist klasse zum Braten! Ich esse gerne thailändische Gerichte und da gehören Kokosfett und Erdnussöl in die Küche :thumbsup: Verhindert auch gut die Bildung von Transfetten. Was Fleischverzehr angeht, bin ich Flexitarier - nicht viel, dafür aber gutes Fleisch. Daher stimme ich Dir in Deinen Empfehlungen zu. Bei Fisch finde ich es echt schwer, welchen zu finden, der nicht überfischt ist. Ich bin es auch gewohnt da saisonal zu bleiben, das schränkt die Auswahl jedoch ein und deshalb gibt es mehr gefrorenen Fisch.

      Euch allen liebe Grüße!
    • Anzeige

      Serina schrieb:

      Bei Fisch finde ich es echt schwer, welchen zu finden, der nicht überfischt ist. Ich bin es auch gewohnt da saisonal zu bleiben, das schränkt die Auswahl jedoch ein und deshalb gibt es mehr gefrorenen Fisch.
      Also mit gutem Bio-Fisch machst du da nichts verkehrt, ich kaufe seit einiger Zeit mittlerweile Norwegischen Lachs, schmeckt echt Hammer und ist qualitativ wirklich super! :)

      Bei den Vollkornnuddeln, kann ich dir leider nicht wirklich helfen, bei uns gibt es kaum eine Auswahl in der Schweiz, daher nehme ich einfach immer die Bio-Variante, aber ich denke damit fährt man gut :)

      Finde ich gut, dass du auf Qualität achtest, wer nämlich beim Essen spart, der hat bereits verloren :)
      Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung