Angepinnt PC-Kaufberatung & Bewertung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige

    Mukimuk schrieb:

    Die Videoufnahme erfolgt über Action! (Hier der Link dazu: Mirillis Action), meine Sprachaufnahme über das Yamaha AG03 welches mittels XLR-Kabel mit dem Mikrofon und mittels USB 2.0 mit dem PC verbunden ist.
    Dann brauchst du für das Mikrofon schon mal keine Soundkarte. Was für Kopfhörer / Lautsprecher nutzt du? Ich würde es wohl erst mit Onboard probieren - sollte es Probleme geben / der Klang unzureichend sein, dann kannst du dir immer noch einen kleinen USB-DAC/AMP holen. Wie beispielsweise den FiiO E10K, um mal den Populärsten zu nennen.
    Java is to JavaScript what Fun is to Funeral
  • RealLiVe schrieb:

    Dann brauchst du für das Mikrofon schon mal keine Soundkarte. Was für Kopfhörer / Lautsprecher nutzt du? Ich würde es wohl erst mit Onboard probieren - sollte es Probleme geben / der Klang unzureichend sein, dann kannst du dir immer noch einen kleinen USB-DAC/AMP holen. Wie beispielsweise den FiiO E10K, um mal den Populärsten zu nennen.
    Mein Kopfhörer ist das Logitech G430, meine Lautsprecher die Logitech Z207. Würde es denn mit Soundkarte eine qualitative Verbesserung des Audios der Aufnahme geben? :/
  • Und sonst ist auch eine interne Soundkarte schnell und einfach eingebaut, falls das mit der externen Karte nicht so klappen sollte. Meine externe ASUS Soundkarte war damals nach dem Wechsel auf Windows 10 nicht mehr zu gebrauchen, da es keine anständigen Treiber gab und sie seitdem ein Knacken in der Mikrofonspur drin hatte.

    Ich glaube, für die AUDIO-AUFNAHME dürfte die Soundkarte keine nennenswerte Verbesserung bieten. Die sorgt hauptsächlich dafür, dass bei dir der Ton schöner ausgegeben wird.
    AKTUELLE PROJEKTE
    12 Uhr: Batman - Arkham Origins [BLIND]
    15 Uhr: Mad Max [BLIND]
    18 Uhr: Thimbleweed Park

    Folge der Ziege
  • Anzeige

    RealLiVe schrieb:

    Mukimuk schrieb:

    Mein Kopfhörer ist das Logitech G430, meine Lautsprecher die Logitech Z207. Würde es denn mit Soundkarte eine qualitative Verbesserung des Audios der Aufnahme geben?
    Nein, und bei dem Equipment würde ich mir die Soundkarte auch sparen.
    Dann werde ich das auch so tun und mir keine Soundkarte zulegen :thumbup:

    Danke
  • Liebe Leute!

    Ich habe mich heute nochmal etliche Stunden vor meinen Rechner gesetzt und an den verschiedenen Systemen getüftelt. Insgesamt habe ich jetzt bei drei verschiedenen Shops mit dem AMD Ryzen 9 3900X Prozessor geplant. Die Preise variieren ein wenig (von 2500€-28Alternate00€). Vom kompletten System habe ich versucht in allen Shops nahezu das gleiche System aufzubauen, Unterschiede gibt es dennoch.

    Hier jetzt die Auflistung der drei verschiedenen Shops mit konfiguriertem System:
    - Shop 1: Agando
    - Shop 2: Megaport
    - Shop 3: Alternate

    Ich favorisiere nicht wirklich einen speziellen Shop, bei Alternative hat man zwar die größte Auswahl, jedoch ist das auch der teuerste Shop (149€ kommen zum jetzigen Preis noch zum Zusammenbau hinzu). Gibt es möglicherweise noch ein paar Einsparungsmöglichkeiten bei Alternate, so dass sich am jetzigen System von Power bzw. "Können" nicht wirklich etwas ändert (also einfach billigere Alternativen).

    Ich bitte euch ein letztes Mal (ich verspreche dann bin ich still :D ) mir eure Ratschläge und Meinungen mitzuteilen, welchen der drei PCs der Beste ist.
  • Mukimuk schrieb:

    Liebe Leute!

    Ich habe mich heute nochmal etliche Stunden vor meinen Rechner gesetzt und an den verschiedenen Systemen getüftelt. Insgesamt habe ich jetzt bei drei verschiedenen Shops mit dem AMD Ryzen 9 3900X Prozessor geplant. Die Preise variieren ein wenig (von 2500€-28Alternate00€). Vom kompletten System habe ich versucht in allen Shops nahezu das gleiche System aufzubauen, Unterschiede gibt es dennoch.

    Hier jetzt die Auflistung der drei verschiedenen Shops mit konfiguriertem System:
    - Shop 1: Agando
    - Shop 2: Megaport
    - Shop 3: Alternate

    Ich favorisiere nicht wirklich einen speziellen Shop, bei Alternative hat man zwar die größte Auswahl, jedoch ist das auch der teuerste Shop (149€ kommen zum jetzigen Preis noch zum Zusammenbau hinzu). Gibt es möglicherweise noch ein paar Einsparungsmöglichkeiten bei Alternate, so dass sich am jetzigen System von Power bzw. "Können" nicht wirklich etwas ändert (also einfach billigere Alternativen).

    Ich bitte euch ein letztes Mal (ich verspreche dann bin ich still :D ) mir eure Ratschläge und Meinungen mitzuteilen, welchen der drei PCs der Beste ist.
    Paar Fragen (ich beachte dabei jetzt nur den von Alternate):
    Wieso muss es eine wakü sein?
    Wieso muss es ein 580€ Mainboard sein?
    Wieso nur 3000 MHz RAM?
    Wieso nicht direkt eine 2080 Ti?
    Wieso dazu noch der belastungstest?

    Ich finde man kann da eine menge optimieren!
  • NothingTV schrieb:

    Paar Fragen (ich beachte dabei jetzt nur den von Alternate):Wieso muss es eine wakü sein?
    Wieso muss es ein 580€ Mainboard sein?
    Wieso nur 3000 MHz RAM?
    Wieso nicht direkt eine 2080 Ti?
    Wieso dazu noch der belastungstest?

    Ich finde man kann da eine menge optimieren!
    1. Es muss nicht zwingend eine Wasserkühlung sein. Bin auch offen für gute Lüfter!
    2. Auch beim Mainboard versuche ich einzusparen, kannst du mir eines Empfehlen?
    3. Ryzen 9 3900X, laut dieser Produktseite ist doch maximal 3000MHz RAM unterstützt oder irre ich mich da?
    4. Ich habe auf die 2080 umgesattelt um zumindest hier ein paar Hunderter einzusparen.
    5. Den Belastungstest kann man natürlich weglassen. Ich habe ich gewählt, damit ich schon bevor ich das System bei mir zu Hause anschließe weiß, dass das Gerät auch größeren Belastungen mühelos standhält.
  • Mukimuk schrieb:

    1. Es muss nicht zwingend eine Wasserkühlung sein. Bin auch offen für gute Lüfter!
    2. Auch beim Mainboard versuche ich einzusparen, kannst du mir eines Empfehlen?
    3. Ryzen 9 3900X, laut dieser Produktseite ist doch maximal 3000MHz RAM unterstützt oder irre ich mich da?
    4. Ich habe auf die 2080 umgesattelt um zumindest hier ein paar Hunderter einzusparen.
    5. Den Belastungstest kann man natürlich weglassen. Ich habe ich gewählt, damit ich schon bevor ich das System bei mir zu Hause anschließe weiß, dass das Gerät auch größeren Belastungen mühelos standhält.

    1. Beispielsweise der Noctua NH-D15 oder Noctua NH-U12A sind extrem gut. Wobei man man der Marke (ähnlich wie bei bequiet!) nichts falsch machen kann. Kostenpunkt für die Lüfter: 92,90€/99,90€
    2. Man muss halt bedenken, dass alle derzeit Verfügbaren X570 Boards extrem gut sind! Das ASRock X570 TAICHI ist extrem Leistungsstark und kostet "nur" etwa 325€.

    3. Also 3200 MHz werden zu 100% auch unterstützt.
    4. Hast du vor in 4k zu spielen? Oder reichen dir 1080/1440p? Falls dir letzteres reicht, würde ich ggf. auf die neuen custom Modelle von AMDs 5700 XT warten :) Falls du 4k willst, dann evtl. doch lieber die 2080 Ti.
    5. Falls du bereit bist das extra zu bezahlen, why not. Würde ich Persönlich weglassen, kostet nur unnötig extra :D
  • NothingTV schrieb:

    1. Beispielsweise der Noctua NH-D15 oder Noctua NH-U12A sind extrem gut. Wobei man man der Marke (ähnlich wie bei bequiet!) nichts falsch machen kann. Kostenpunkt für die Lüfter: 92,90€/99,90€2. Man muss halt bedenken, dass alle derzeit Verfügbaren X570 Boards extrem gut sind! Das ASRock X570 TAICHI ist extrem Leistungsstark und kostet "nur" etwa 325€.

    3. Also 3200 MHz werden zu 100% auch unterstützt.
    4. Hast du vor in 4k zu spielen? Oder reichen dir 1080/1440p? Falls dir letzteres reicht, würde ich ggf. auf die neuen custom Modelle von AMDs 5700 XT warten :) Falls du 4k willst, dann evtl. doch lieber die 2080 Ti.
    5. Falls du bereit bist das extra zu bezahlen, why not. Würde ich Persönlich weglassen, kostet nur unnötig extra :D
    zu 2.: Ich werde mir die X570-Boards nochmal genau anschauen, auch ob ich wirklich alle Funktionen des 580€ teuren Boards nutzen werde oder ob da doch ein billigeres auch den selben Dienst verrichten kann. Danke jedenfalls dafür - sind immerhin schon 150-200€ die eingespart werden können.

    zu 3.: Liege ich da richtig mit meiner Annahme, dass DDR4-3200 das Maximum ist, welches von der Ryzen 9 3900 unterstützt wird? Oder kann man da auch zu einem DDR-3600, wenn nicht sogar 4000er greifen?

    zu 4.: Ich habe vor in 1080p, wenn ich irgendwann vielleicht den Drang verspüre, auch in 1440p aufzunehmen. 1080p reichen meiner Meinung nach vollkommen aus. Ich werde mich auch noch mal genauer mit dem Grafikkarten, insbesondere den AMD-Modellen auseinandersetzen - möglicherweise lässt sich hier auch ein wenig einsparen.

    zu 5.: Den Zusatztest entferne ich für's erste Mal aus meiner Konfiguration. Sind immerhin auch wieder 80€.
  • Mukimuk schrieb:

    zu 2.: Ich werde mir die X570-Boards nochmal genau anschauen, auch ob ich wirklich alle Funktionen des 580€ teuren Boards nutzen werde oder ob da doch ein billigeres auch den selben Dienst verrichten kann. Danke jedenfalls dafür - sind immerhin schon 150-200€ die eingespart werden können.
    zu 3.: Liege ich da richtig mit meiner Annahme, dass DDR4-3200 das Maximum ist, welches von der Ryzen 9 3900 unterstützt wird? Oder kann man da auch zu einem DDR-3600, wenn nicht sogar 4000er greifen?

    zu 4.: Ich habe vor in 1080p, wenn ich irgendwann vielleicht den Drang verspüre, auch in 1440p aufzunehmen. 1080p reichen meiner Meinung nach vollkommen aus. Ich werde mich auch noch mal genauer mit dem Grafikkarten, insbesondere den AMD-Modellen auseinandersetzen - möglicherweise lässt sich hier auch ein wenig einsparen.

    zu 5.: Den Zusatztest entferne ich für's erste Mal aus meiner Konfiguration. Sind immerhin auch wieder 80€.
    zu 3.: Also laut einigen Promos von AMD unterstützt die dritte Generation sogar bis zu 4666 MHz, jedoch steigt dann die Latenz (i.imgur.com/5qcUyYB.jpg). Aber da habe ich mich persönlich auch noch nicht genug eingelesen/eingearbeitet. Würde demnach bei 3200 MHz (max 3600) bleiben.

    zu 4.: Bis Mitte August sollen die ersten Custom Modelle eintrudeln, mal abwarten wie die werden. :)
  • NothingTV schrieb:

    zu 3.: Also laut einigen Promos von AMD unterstützt die dritte Generation sogar bis zu 4666 MHz, jedoch steigt dann die Latenz (i.imgur.com/5qcUyYB.jpg). Aber da habe ich mich persönlich auch noch nicht genug eingelesen/eingearbeitet. Würde demnach bei 3200 MHz (max 3600) bleiben.
    zu 4.: Bis Mitte August sollen die ersten Custom Modelle eintrudeln, mal abwarten wie die werden. :)
    Wie groß wäre denn der Unterschied eines DDR-3200 zu einem DDR-4000er? Merkbar oder eher gering?
  • Mukimuk schrieb:

    NothingTV schrieb:

    zu 3.: Also laut einigen Promos von AMD unterstützt die dritte Generation sogar bis zu 4666 MHz, jedoch steigt dann die Latenz (i.imgur.com/5qcUyYB.jpg). Aber da habe ich mich persönlich auch noch nicht genug eingelesen/eingearbeitet. Würde demnach bei 3200 MHz (max 3600) bleiben.
    zu 4.: Bis Mitte August sollen die ersten Custom Modelle eintrudeln, mal abwarten wie die werden. :)
    Wie groß wäre denn der Unterschied eines DDR-3200 zu einem DDR-4000er? Merkbar oder eher gering?
    In Zahlen würde der Unterschied vermutlich bei max. 5-20 FPS liegen, je nach Game. AAAABER diese Zahlen stammen nicht von Ryzen Prozessoren. Ob einem das der Aufpreis wirklich wert ist, muss man für sich selber entscheiden. :)

    EDIT: Gibt halt auch Games bei denen du gar keinen Vorteil hättest!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NothingTV ()

  • RealLiVe schrieb:

    NothingTV schrieb:

    Also lügen alle dazu auffindbaren Benchmarks?
    Auf welchen Benchmark beziehst du dich?
    Auf diverse.
    1:

    2: 3dcenter.org/news/was-bringen-…-ddr44000-mehrperformance
    3:


    4: techpowerup.com/review/intel-c…benchmark-analysis/9.html
    5: computerbase.de/2017-07/core-i-ryzen-ddr4-ram-benchmark/

    6: forums.tomshardware.com/thread…el.3429680/#post-20785259


    Also was ich daraus lerne: Jede CPU hat einen "Sweetspot", welcher bei dem Ryzen 9 3900X bei 3733 MHz liegt. Alles darunter/darüber KANN besser/schlechter sein, muss es aber nicht. Liegt halt wie man sieht stark daran, was man damit macht/spielt.


    Ich lasse mich aber sehr gerne eines besseren belehren :)
  • Game8 schrieb:

    RealLiVe schrieb:

    NothingTV schrieb:

    In Zahlen würde der Unterschied vermutlich bei max. 5-20 FPS li
    Das teilst mal schön durch 10.
    Ich würde es anders ausdrücken: Je nach Spiel macht es durchaus mal 15 - 20 FPS aus, aber nicht durch die Bank weg. Bei den (neuen) Ryzen würde ich dennoch nicht unter 3000 Mhz gehen.
    Also welchen Arbeitsspeicher würdet ihr mir empfehlen? 3200, 3600 oder doch 3733?