PC-Kaufberatung & Bewertung

Ich brauche deine Hilfe, um den Fortbestand des LetsPlayForums zu sichern: Mehr Informationen findest du hier!
  • @Julien Da hast du vollkommen recht. Gemeint war damit auch tatsächlich, dass sie so die Software noch auf die SSD packen kann und nicht die HDD nutzen muss, weil das OS schon fast die SSD sprengt.

    Ich würde nicht "sprengen" sagen - das allernötigste bekommt man da schon noch drunter. Aber man wird beim Speicher dann schon sehr zum Haushalten gezwungen. Mir würde das auf den Sack gehen.

    Und partitionieren dann wegen der Ordnung.

    Oder halt auch nicht. Man könnte zur Ordnung ja ... Ordner verwenden

    :D
  • Windows 10 ist speichertechnisch so nervig. Hab auch eine 128er drin, das geht klar, aber halt auch nur für das Betriebssystem.

    Dann räum mal auf

    ;)

    Ich habe eine 120er und noch 40 GB frei, ich habe neben Windows das große Officepaket drauf, gefühlt 5000 Programme für meine Arbeit usw., also wer eine 120er Platte nur mit Windows voll macht, der hat irgendwo nen Bock geschossen.



    und joa ihr komisches AutoCad läuft nicht auf Win10 sagte sie

    Kommt drauf an wie asbach ihre Version ist:
    https://knowledge.autodesk.com…D-2019-on-windows-10.html



    was aber Quatsch ist, da teurer und gleicher Speicher

    SSDs kosten derzeit kaum was. Wir sind kurz davor für 1TB SSDs nur noch 100 Euro zu bezahlen.

  • @RealLiVe Klar, Ordner gehen auch. Ich mag Partitionen für Programme und OS lieber, aber da hat jeder sicher seine Vorlieben.


    @Game8 Ja, vielleicht sollte ich mal aufräumen. Hab damals direkt von Win7 auf 10 geupdatet. Irgendwie war danach deutlich weniger Speicher drauf. Und die Platte hab ich seit dem Kauf in 2014 nicht bereinigt. Wäre mal an der Zeit.

    :D


    Das mit den Preisen stimmt schon. Aber trotzdem zahlst du ja für 2x500 GB immer noch mehr als für 1x1TB. Vorausgesetzt es ist der gleiche Hersteller und der gleiche Shop. Und mehr Platz kosten 2 Platten auch nicht. Hab ich nicht im Detail erklärt. Dachte, man versteht‘s auch so. ^^‘

  • Irgendwie war danach deutlich weniger Speicher drauf.

    Ja, weil deine alte Windows-Version erstmal behalten wird. Rechtsklick auf die C Festplatte, Eigenschaften, unten rechts Bereinigen, dann auf Systemdateien bereinigen und los gehts. Wenn der Speicher da nicht hängt lade dir TreeSize Free runter und schau mal nach

    :)


    Aber trotzdem zahlst du ja für 2x500 GB immer noch mehr als für 1x1TB

    Ich weiß auch nicht, was man mit 500 GB als Systemfestplatte will

    :D
  • Kannst ruhig schreiben

    :D

    Aber ich finde es unnötig für die Systemplatte eine 500er SSD zu nehmen - wofür? Lieber irgendeine schnelle NVMe mit 256 GB, und wenn man dann was für seine Steam Bibliothek braucht entweder eine große HDD, oder wer es schnell haben will für gut 100 Euro eine 1 TB SSD. Sachen wie Persönliche Ordner kann man mittels Rechtsklick auslagern auf andere Festplatten oder ins Netzwerk, dann hat man den Speicherfresser direkt runter von der Systemplatte, sofern man die Ordner nutzt.

  • Grüße,


    was haltet ihr von diesen PC Komponenten?
    Alles kompatibel? Verbesserugsvorschläge?


    Verwendungszweck:
    Zum aufnehmen für YouTube Videos ([email protected], MagicYUV 2.0 - Dxtory/MSI AB) und encodieren (MeGUI), Livestream und natürlich dem normalen Zocken. Settings bei aktuellen Spielen müssen nicht unbedingt auf Ultra sein, Hoch oder sehr Hoch würden vollkommen ausreichen.


    Bei der GPU war ich erst am überlegen, ob 1060 6 GB oder 1070 8 GB. Bei einem Preisunterschied bei lediglich ~100€ und der Leistungssteigerung von ca. 37%, habe ich mich letztendlich für die 1070 entschieden.


    //EDIT: HDDS werde ich von meinem alten PC verwenden (2x 1 TB Seagate), eventuell später noch zwei weiter für RAID0.

  • Bei der GPU war ich erst am überlegen, ob 1060 6 GB oder 1070 8 GB. Bei einem Preisunterschied bei lediglich ~100€ und der Leistungssteigerung von ca. 37%, habe ich mich letztendlich für die 1070 entschieden.

    Die RTX 2070 müsste ab ca. dem gleichen Preis losgehen, wäre ggf. die sinnvollere Wahl.



    Alles kompatibel?

    Ich schau im Laufe der Woche genauer drüber, gerade ist die Zeit knapp. Die Basis - also Board, Prozessor und RAM sind in Ordnung. Die WLP brauchst du eigentlich nur bei einem separatem Kühler, den ich da nicht im Warenkorb sehe. Die SSD würde ich so nicht nehmen, weil ich der Meinung bin, dass einem die 250 GB irgendwann gehörig auf den Sack gehen. Würde selber eine Stufe größer wählen, bevorzugt in der NVMe - Variante.


    Was ist das maximale Budget?

  • Das mit der NVMe Varriante und dem 500 GB waren auch meine Idee. Hatte gerade auch überlegt, erst einmal die Grafikkarte wegzulassen um diese später einfach nach zu kaufen. Weil mit einem besseren Prozessor an sich wäre mir schon einmal sehr viel weitergeholfen. Die Grafikkarte ist mir da erst einmal zweitraning. Der 6300 schränkt mich so hart ein...


    Dann könnte ich mir vielleicht auch später eine bessere Grafikkarte kaufen... eventuell eine RTX2080? Mal sehen. Denke aber das ichs so machen werde.


    Das Budget.. na ja, habe ich eigentlich nicht. Ist bei mir nur ne Frage des sparens. Aber als Azubi muss ich jetzt für die CPU, das MoBo, Gehäuse und die SSD 3 Monate sparen.
    @RealLiVe

  • Das Budget.. na ja, habe ich eigentlich nicht. Ist bei mir nur ne Frage des sparens. Aber als Azubi muss ich jetzt für die CPU, das MoBo, Gehäuse und die SSD 3 Monate sparen.

    Wenn du erst in 3 Monaten kannst, dann solltest du dann nochmal im Detail nachfragen. In den 3 Monaten kann sich einiges tun.

  • In den 3 Monaten kann sich einiges tun.

    Da hast du wohl Recht.

    ^^


    Wollte mich bloß schon einmal im vorraus Informieren, ob das System - so, wie ich es die vorgestellt habe - in Ordung ist. Habe mich schon echt lange nicht mehr mit den ganzen mist auseinander gesetzt.

    :D


    Wenn jetzt natürlich in 3 Monaten ein neuer Ryzen Prozessor rauskommt, dann werde ich dann natürlich auch keine Kosten und Mühen sparen und diesen dann in das System intigrieren.

    :)


    Trotzdem vielen Dank für deinen Rat!

  • Die Frage wäre ja, wozu würdest du den i9 brauchen wenn es der i7 der Generation unter Umständen auch tun würde?
    ...warum Intel?


    Ich wäre ja der Meinung das man mit 16 GB RAM noch ziemlich gut unterwegs sein wird. Auch in Zukunft.

  • Auf den ersten Blick fällt mir auf, dass du noch einen Lüfter für den Prozessor brauchst, die sind bei den TRAY-Versionen normalerweise nicht dabei. Und ich würde dann ein höherwertigeres Netzteil mit Gold-Zertifikat nehmen, dafür aber vielleicht 500-550 Watt. Weiß halt nicht, was du an Grafikkarten verbaut hast.

  • Ich habe bereits alles für ne CustomWakü daheim, daher kein Lüfter. Ich weiß nur noch nicht welches Netzteil, bin mir unschlüssig weil ich irgendwann von meiner 1080 OC auf eine Wassergekühlte RTX 2080 wechseln werde, warscheinlich ende des Jahres

  • Bei Tray-Versionen sollte man auf jeden Fall beim Shop zwecks Garantie nachhaken.
    Zukunftsfähigkeit ist bei Hardware immer recht schwierig, da die Releasezyklen hier recht kurz sind. Wenn das Budget aber auch nicht weiter beschränkt ist; go for it!


    Beim Netzteil solltest du mal nach einem Seasonic Focus Plus Gold 550W Ausschau halten. Technisch ist das besser als das schon sehr alte Power Zone und reicht ebenfalls völlig aus. Im Zweifelsfall die 650W-Variante wählen, oder wenn das Netzteil zum Kaufzeitpunkt nicht vorhanden ist das Straight Power 11 650W nehmen.

  • Und weil ich kein AMD mag

    An dieser Stelle muss ich hinzufügen, dass der AMD Ryzen 7 2700x ganz gut mit Intel (zumindest allen i7) mithalten kann, ist sogar teilweise sehr viel besser, besonders was Multicore angeht. Übertaktet ist der natürlich noch sehr viel effizienter. Kostenpunkt: ca. 300€


    Ob der i9 9900k wirklich so viel besser ist um knapp das doppelte zu bezahlen, na ich weiß ja nicht.

    :P


    Gruß

  • An dieser Stelle muss ich hinzufügen, dass der AMD Ryzen 7 2700x ganz gut mit Intel (zumindest allen i7) mithalten kann, ist sogar teilweise sehr viel besser, besonders was Multicore angeht. Übertaktet ist der natürlich noch sehr viel effizienter. Kostenpunkt: ca. 300€
    Ob der i9 9900k wirklich so viel besser ist um knapp das doppelte zu bezahlen, na ich weiß ja nicht.

    :P


    Gruß

    ...Zumal die 3xxx Serie AMDs schon angekündigt wurde und ich in anbetracht der Entwicklung schon einen Blick über den Tellerrand riskieren würde.

  • Hallöchen

    :)


    mein Xeon E3-1231 v3 kommt langsam in schwitzen bzgl. Streaming. Läuft meistens auf 90-100%.
    OBS und Spiel liegen beide meistens einzeln bei 30-40% und dann halt noch einige 2-4% Task. Somit ist schnell schluss

    :D


    War am Überlegen den Rechner mal wieder neu aufzusetzen um evtl. ein paar alte Task zu eliminieren.


    Aber nun kommt die Frage, wie damals schon ich muss nicht in High End Spielen. Allerdings hätte ich gerne ein bisschen mehr Dampf.
    Angenehme 50 FPS wären schon schön beim Streamen

    ^^


    Die Frage ist, bei einem GA-H97-D3H und dem Xeon E3, was wäre da eine Steigerung heutzutage?
    Die Grafikkarte 1050TI ist jetzt auch nicht der Burner, allerdings entspannt die sich bei 45% Last. Also schätze ich mal eher CPU Upgrade.


    Kann man das MB weiterverwenden oder geht man auf Ryzen? Wenn man so 300-400 Euro in die Hand nimmt, geht da schon was?


    Liebe Grüße,
    Tim

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!