Angepinnt YouTube-Thread für kurze Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Wahrscheinlichkeit das da was passiert ist so dermaßen gering.
      Und wenn diese höher wäre, würd ich eher noch mit VPN ins Internet gehen, dann bin ich bei gutem Anbieter in jedem Fall anonym :D





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Naja, es reicht ja wie gesagt schon einen Mitkonkurrenten zu haben der dich nicht leiden kann. Wenn der dann auch noch etwas Langeweile und ne Rechtsschutzversicherung hat bist du vorne mit dabei. Abmahnen wegen eines fehlenden Impressums sind nicht wirklich selten, vielleicht noch auf YouTube, aber generell gibt es die sehr oft - so viel kann ich aus meiner Erfahrung heraus sagen. Ich sag ja, soll jeder machen wie er denkt, nur dann nicht beschweren wenns mal in die Hose geht.
      Und so viele wie hier zugeben das bewusst nicht zu machen, könnte ich mir ein Hobby daraus machen und alle abmahnen :D Mit den Infos die die meisten hier Preis geben wäre ein Großteil wohl leicht zu ermitteln, bei dir müsste ich ja nur im Freizeitpark Ausschau halten ;)
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube
    • Game8 schrieb:

      _MikuXC schrieb:

      Dann bekomme ich halt eine Strafe dafür. Ist mir dann auch egal, da habe ich lieber ein Behördlichen Brief im Briefkasten als irgendwas von wem, der mich nicht mag und mir eins auswischen will.

      Nönö, solange die Mehrheit anonym bleiben darf, bleibe ich es auch. Sehe es nicht ein, den Kopf hinzuhalten, während andere die keine Videos machen Narrenfreiheit genießen.
      Wenn dir eine Strafe von mehreren tausend Euro nichts ausmacht, gern. In Deutschland ist es nunmal so geregelt, ich als Unternehmer muss auch meinen Kopf für jede Kleinigkeit hinhalten, warum sollten andere das also nicht? Sieh es mal aus der Sicht. Ansonsten kann ich euch nur sagen wie es halt ist, ob euch das nun schmeckt oder nicht ;)

      Zyzics schrieb:

      Im Endeffekt kümmert sich eh kein Gericht um kleine YouTuber die ihre 150 Zuschauer haben. Die Videos findet ja eh keiner, auf den Kanal wird höchstens jemand aufmerksam, wenn er auf einen hoch gevoteten Kommentar klickt. Und die Zeugen Jehovas will ich hier nicht an der Tür haben, nur weil mich jemand kacke fand. Kann ich mir gleich mein Passwort auf die Stirn tattoovieren.
      Ein Gericht braucht es nicht. Aber einen Mitbewerber der zum Anwalt geht und dich abmahnt. Das ist innerhalb von zehn Minuten gemacht.
      Siehe dazu auch:
      ra-rehfeldt.de/abmahnung-impressum-youtube/
      Sowie meine Recherche:
      Infos zur Rundfunklizenz und möglichen Kosten sowie zum Impressum [LfM NRW]

      Was ihr draus macht ist euch überlassen, kann ewig gut gehen, muss aber nicht. Ein Mitbewerber der euch nicht leiden kann reicht schon aus, jemanden heutzutage ausfindig zu machen ist dank Social Media kein großes Problem mehr. So lange ihr euch dann nicht beschwert wenn es mal jemanden erwischt ist ja alles gut ;) Ich weiß das die meisten denken sie wären mehr oder weniger anonym unterwegs und denen passiert nichts, dieser Trugschluss kann aber genau so schnell nach hinten losgehen. Und bevor ich mich hier öffentlich hinstelle und sage "Mach ohne, passiert nichts", wie das viele hier immer machen, gebe ich lieber weiter wie es ist.
      Nur bin ich kein Unternehmer und verdiene was damit.
      Youtube-Kanal: Klick mich
    • Anzeige

      _MikuXC schrieb:

      Nur bin ich kein Unternehmer und verdiene was damit.
      Egal. Das Gesetz ist so schwammig formuliert, dass selbst das reine, regelmäßige Hochladen von Videos als Gewinnabsicht betrachtet werden kann. Wenn der Brief kommt, kostets halt ein paar Hunnis. Hat nicht jeder auf der hohen Kante.
      Sollte YT endlich mal die Möglichkeit anbieten, ein korrektes Impressum anzugeben, werde ich das auch tun. Vorerst allerdings nicht. :D
    • _MikuXC schrieb:

      Game8 schrieb:

      _MikuXC schrieb:

      Dann bekomme ich halt eine Strafe dafür. Ist mir dann auch egal, da habe ich lieber ein Behördlichen Brief im Briefkasten als irgendwas von wem, der mich nicht mag und mir eins auswischen will.

      Nönö, solange die Mehrheit anonym bleiben darf, bleibe ich es auch. Sehe es nicht ein, den Kopf hinzuhalten, während andere die keine Videos machen Narrenfreiheit genießen.
      Wenn dir eine Strafe von mehreren tausend Euro nichts ausmacht, gern. In Deutschland ist es nunmal so geregelt, ich als Unternehmer muss auch meinen Kopf für jede Kleinigkeit hinhalten, warum sollten andere das also nicht? Sieh es mal aus der Sicht. Ansonsten kann ich euch nur sagen wie es halt ist, ob euch das nun schmeckt oder nicht ;)

      Zyzics schrieb:

      Im Endeffekt kümmert sich eh kein Gericht um kleine YouTuber die ihre 150 Zuschauer haben. Die Videos findet ja eh keiner, auf den Kanal wird höchstens jemand aufmerksam, wenn er auf einen hoch gevoteten Kommentar klickt. Und die Zeugen Jehovas will ich hier nicht an der Tür haben, nur weil mich jemand kacke fand. Kann ich mir gleich mein Passwort auf die Stirn tattoovieren.
      Ein Gericht braucht es nicht. Aber einen Mitbewerber der zum Anwalt geht und dich abmahnt. Das ist innerhalb von zehn Minuten gemacht.Siehe dazu auch:
      ra-rehfeldt.de/abmahnung-impressum-youtube/
      Sowie meine Recherche:
      Infos zur Rundfunklizenz und möglichen Kosten sowie zum Impressum [LfM NRW]

      Was ihr draus macht ist euch überlassen, kann ewig gut gehen, muss aber nicht. Ein Mitbewerber der euch nicht leiden kann reicht schon aus, jemanden heutzutage ausfindig zu machen ist dank Social Media kein großes Problem mehr. So lange ihr euch dann nicht beschwert wenn es mal jemanden erwischt ist ja alles gut ;) Ich weiß das die meisten denken sie wären mehr oder weniger anonym unterwegs und denen passiert nichts, dieser Trugschluss kann aber genau so schnell nach hinten losgehen. Und bevor ich mich hier öffentlich hinstelle und sage "Mach ohne, passiert nichts", wie das viele hier immer machen, gebe ich lieber weiter wie es ist.
      Nur bin ich kein Unternehmer und verdiene was damit.
      Aber du erstellst journalistische Inhalte. Du weißt schon was ich meine, also tu nicht so ;) Wie gesagt, macht was ihr wollt, aber jammert nicht wenns doch mal schief geht ;) Das verdienen ist irrelevant.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube
    • BanzaiChuck schrieb:

      _MikuXC schrieb:

      Nur bin ich kein Unternehmer und verdiene was damit.
      Egal. Das Gesetz ist so schwammig formuliert, dass selbst das reine, regelmäßige Hochladen von Videos als Gewinnabsicht betrachtet werden kann. Wenn der Brief kommt, kostets halt ein paar Hunnis. Hat nicht jeder auf der hohen Kante.Sollte YT endlich mal die Möglichkeit anbieten, ein korrektes Impressum anzugeben, werde ich das auch tun. Vorerst allerdings nicht. :D
      Ich weiß ja das es so ist. Werde ein Impressum aber nur angeben, wenn nur verifizierte accs drauf Zugriff haben. :)

      Habe schon viel erlebt in 10 Jahren YouTube.
      Youtube-Kanal: Klick mich
    • Game8 schrieb:

      Du kannst gerne in China wohnen, aber an der Anschrift muss jemand erreichbar sein der dir dann die Post zustellt, sonst gibts die nächste Strafe.
      Naja, wenn der Anbieter tatsächlich in China wohnen würde und wenn von dort aus die Inhalte angeboten werden, würden youtuber kaum, angenommen es liegt keine Hauptverwaltung in DE, unter den Anwendungsbereich des TMG fallen. Jedenfalls bei dritt-Staaten. Bei EU Staaten gilt das Herkunftslandprinzip (§ 2a Abs. 1 Satz 1 TMG). Trift wahrscheinlich bei diesem Nutzer nicht zu, aber dennoch ... :D

      [Hier folgt eine Ausführung welche ich mir nicht verkneifen konnte weil der eCommerce im Binnenmarkt eine Zeit lang mein Steckenpferd war - für die meisten eher nicht ansprechend ;) ]

      In der Hinsicht sind zum einen Richtlinie 2010/13/EU relevant, welche das Herkunftslandprinzip "etabliert" (/eher kodifiziert aber gut..) und eben § 2 TMG welches diese umsetzt. Mehr Aufschluss gibt eben die Begründung aus der TMG Änderung von 2009 zur Umsetztung der Richtline - siehe. zur Einfügung von 2 a. Ebenfalls, ist dazu folgende Dokumentation (nicht das was ihr denkt - eher als Memo anzusehen) des WD.

      In den Niederlanden z.B. ist das ganze da etwas "moderner" mit Zielrichtung auf den Datenschutz wonach das Colofon (NL für Impressum) bei Angeboten im Internet über Verteilerdienste (i.e. Youtube da man die videos nicht selber hostet) im Prinzip über den Anbieter mit einer jeweiligen Begründung angefragt werden soll. Wobei die meisten einfach eine email addresse für geschäftliche Nachfragen im Info Reiter angeben.
    • MaxxPuzzles schrieb:

      Naja, wenn der Anbieter tatsächlich in China wohnen würde und wenn von dort aus die Inhalte angeboten werden, würden youtuber kaum, angenommen es liegt keine Hauptverwaltung in DE, unter den Anwendungsbereich des TMG fallen.
      Ja, aber dieser Aufwand nur weil man kein Impressum angeben möchte (stehen ja direkt morgen die Schläger und Mörder vor der Tür...) ist einfach übertrieben. Da wäre es günstiger eine Limited für nen Zwanni zu gründen mit Adresse in England.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube
    • Ich glaube das es nicht an dir liegt, sondern youtube ma wieder rumbugt.

      Weil jetzt schreibt mir Honkitonk das er auch nen community strike für einen seiner livestreams bekommen hat. So direkt hintereinander? Find ich doch merkwürdig.

      Außerdem community, ist ja nicht mal copyright.


      Youtube hatte aber auch schon bug damit mit Doom 2016. Da war dann auf einmal der ganze Kanal bei mir gesperrt wegen community. Also echt totaler bullshit. Bin froh das die das Ding wieder freigeschaltet haben. Als man noch unter 1000 Abos monetarisieren konnte und auch der Partner Support somit noch da war, war youtube wenigstens gut erreichbar.

      Naja ich halte das Risiko wegen Impressum auf youtube wie gesagt enorm klein. Ich werde keins anlegen. Muss ja jeder selber wissen. Ich denke keiner wird hier jemanden verantwortlich machen wenn was passieren würde ^^





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Hi zusammen, vielleicht hat jemand eine Idee:
      Seit etwa 1-2 Tagen hängen sich Videos in 4K am Pc einfach auf. Hab bisher jetzt nur mal bei Firefox geschaut, Chrome müsste ich mal prüfen. Bild bleibt stehen, sobald ich auf 4K wechsele, Ton läuft normal weiter. Sobald ich auch nur eine Stufe runtergehe, geht’s direkt wieder.

      Zur Info: die Tage gab es ein Update für meinen Grafikkartentreiber. Kann sein, dass es daran liegt, hab nicht bewusst auf einen Zusammenhang geachtet.

      Hat das sonst noch wer? Ist für mich an sich kein problem, da mein Monitor eh nur Full HD kann, aber würd mich mal interessiere, ob jemand eine Idee hat.
    • Mit Strg + F5 YouTube mal komplett neu laden. Das das Bild stehen bleibt und der Ton weiterläuft hatte ich mit Firefox auch eine Zeit lang, vor allem dann, wenn man mal kurz in einem anderen Tab war. Eine wirkliche Lösung habe ich nie gefunden, bin dann auf Vivaldi umgestiegen und habe keine Probleme mehr.
      Viele Grüße,

      Christian
      __________________________________
      YouTube