YouTube-Thread für kurze Fragen

  • Wie hoch ist bei euch eigentlich die durchschnittliche Wiedergabezeit?
    Bei mir pendelt die immer zwischen 1:25 bis 1:40.
    Seit Erstellung sind es durchschnittlich 1:52.


    Und ab wann kann man den Durchschnittswert als "gut" bezeichnen?

    Die Minuten sind irrelevant. Die Prozentangabe ist das Einzige was zählt.


    Wenn Deine Videos maximal 3 Minuten lang sind, ist der Wert halbwegs brauchbar. Ansonsten ist er unheimlich mies.

  • Bei mir sind's in den letzten 28 Tagen 6,8%.
    Gut, im seltensten Fall ist ein Video kürzer als 20 Minuten. Davon sind 65,4% Aufrufe durch Nutzer ohne Abo, also zum größten Teil wahrscheinlich die von sev beschriebene Gruppe.


    Da muss ich mal was machen, das ist viel zu schlecht.

  • Ach schau mal. Seit Ewigkeiten mal wieder "Cooles Video, schau mal bei mir vorbei, bin neu auf Youtube." als Kommentar gehabt.

    Ich hatte neulich meinen ersten Kommi der Art. Derjenige hatte zwei ganze Videos, das eine involvierte eine Rolle Klopapier. Ich staune immer wieder.

  • Immerhin erkennt Youtube das mittlerweile sehr zuverlässig als Spam. Ist aber eben immer noch die effektivste Methode, mit wenig Aufwand auf den Kanal aufmerksam zu machen. Die meisten kennen die Masche zwar schon, aber vielleicht bleiben ja 10-15% dann doch hängen. Und gerade das "ich bin neu auf Youtube" schreckt mich eher ab, da man bei den etablierten Channels meistens davon ausgehen kann, dass die zumindest annehmbare Audio- und Videoqualität haben. Und ich sehe mich auch nicht in der Pflicht, alle möglichen Neulinge auf Youtube zu unterstützen.

  • Mich schreckt da nicht unbedingt das Neulingsein ab, sondern das Neulingsein in Kombination mit dem Spam. Denn wer sowas direkt am Anfang macht, will nicht wirklich Videos produzieren. Solche Leute wollen Erfolg haben und Geld verdienen.
    Und bei der Einstellung hat mein zwei Wahrscheinliche Szenarien:
    1.: Der Kanal wird bald nicht mehr betrieben.
    2.: Auf dem Kanal erscheint massentaugliches Kindsgehabe.


    Beides nicht wirklich anziehen.


  • Die Einschränkungen unter dem Video hab ich mir durchgelesen, bzw die Details die YouTube dort ebenfalls verlinkt hat. Kann mir also ausmalen was da drunter abgegangen sein muss

    :D

    Darum geht es mir aber nicht.


    Was genau bedeutet "Landes-Domain" heißt dies, dass es komplett in Deutschland gesperrt ist, oder aber nur in bestimmten Bundesländern?
    Sehe diese Anmerkung zum ersten mal, daher bin ich ein wenig perplex.


    Edit: Können Kommentare unter Videos dazu führen, das Videos in diversen Ländern gesperrt werden? Selbst wenn das eigentliche Video harmlos ist?

  • Ist nicht sogar der Videoersteller mit verantwortlich dafür, "Ordnung" in den Kommentaren zu halten?
    Also rassistische/diffamierende/u.Ä. Kommentare zu löschen.

    Wenn man eine gewisse Größe erreicht hat, halte ich das für nahezu unmöglich, hier wirklich alles zu entfernen. In meinen Augen ist sowieso der Kommentar-Schreiber für das verantwortlich, was er postet, nicht der Empfänger. Manche Produzenten mögen ggf. auch extra 'Moderatoren' haben, aber ich weiß nicht, inwieweit davon wirklich Gebrauch gemacht wird.


    Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung, dass die Verantwortung der Kommentare bei dem jeweiligen Verfasser liegt.

  • Ich habe ja auch von einer Mitverantwortung geschrieben, nicht von einer alleinigen Verantwortung des Contenterstellers.
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, das habe ich irgendwo mal bei YouTube in den Nutzerbedingungen gelesen (keine Gewähr).

  • @EvilBloodyEyes @PaSkull @ReplicaLP


    Es kam schon vor das jemand wegen beleidigender Kommentare seiner Zuschauer Post bekam, und wegen Aussagen die der Abmahnfirma mal überhaupt nicht passte.


    Zitat:

    Hallo, endlich ist es soweit: Ich hab meine erste Abmahnung bekommen. Irgendwie war das klar, dass die Rothschilds oder sonst irgendne einflussreiche Familie keinen Bock hat sich mit mir einzulassen und ich mich nun ehemaligen C-Promis aus RTL-Trash-Sendungen herumschlagen muss. Echt nicht mein Niveau. Die Anwaltskanzlei ''Schertz Bergmann'' hat mir online ein Schreiben zukommen lassen, das sich auf mein Video ''Die RTL-Supernanny Katharina Saalfrank ist eine pathologische Psychopathin'' bezieht. In dem Schreiben werde ich der Beleidigung bezichtigt, die nach Paragraph 185 im Strafgesetzbuch unter Strafe steht. In dem Paragraph heißt es: ''Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.''

    Zitat 2:

    Die RTL-Supernanny Katharina Saalfrank hat wieder zugeschlagen. Ich wurde zur Kostenerstattung der Rechtsanwaltsgebühren von über 4000 (!!!) Euro verurteilt. Die Rechtsanwaltskanzlei Schertz Bergmann wollte 2700 Euro wegen zwei Unterlassungserklärungen betreffend ein paar wenigen beleidigenden Nutzerkommentaren und über 1000 Euro wegen der Beleidigung ''Nutte'', die ich in Bezug auf Frau Saalfrank nicht benutzt habe. Der Anwaltskanzlei wurde das Geld von dem Amtsgericht Hamburg zugesprochen, allerdings habe ich Einspruch eingelegt. Der Termin für den Prozess ist: ''Mittwoch, 25.05.2016, 11.00 Uhr, Sitzungssaal A 004, Erdgeschoss, Sievekingplatz 1'' Ich dachte mir, wir könnten an diesem Tag eine Aktion starten, die man auch bei anderen Zuschauern wiederholen könnte. Ich nenne sie ''Die Abmahnwachen''. Mehr dazu im Video.

    Quellen zu den Videos sind in den Zitaten


    Also immer schön vorsichtig sein, und nicht mit Halbwissen agieren

    ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!