Youtube immernoch möglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Achtung! Am 01.01.2019 werden inaktive Benutzerkonten gelöscht. Mehr Informationen findest du hier!

    • Boah bei den Diskussionen kriegt man ja dicke Geschwüre am Questlog >.<.
      Ich denke schon dass es möglich ist auf Youtube noch "Erfolgreich" zu werden (Was auch immer jeder einzelne als Erfolg bezeichnen mag).
      Allerdings kann man nicht nur einfach dass zocken was einem Spaß macht sondern man sollte sich schon ein bisschen an die Zuschauer anpassen bzw. auch einfach mal fragen was sie denn sehen wollen. Um aber mal die Games beiseite zu lassen, das wichtigste ist immer die
      Person die das Game spielt weil wenn Spiel XY noch so geil ist und da Kommentiert jemand mit soviel Elan wie ne Merkel beim Bundestag
      dann ist dass einfach nur Langweilig. Denke das ist auch allgemein ein Problem dass die meisten einfach nur vor sich hin brabbeln und absolut nicht auf Unterhaltungswert achten.

      Das SEO etc. wichtig ist sollte nach zig Jahren wohl den meisten klar sein auch wenn sich sehr viele dagegen wehren nach dem enormen
      Aufwand vom Aufnahmeknopf drücken und Brain AFK rendern noch etwas ihrer kostbaren Zeit in Marketing zu investieren.
      Wer den Sarkasmus nicht raushören konnte wendet sich bitte an Arzt oder Apotheker.

      Glg schöne Feiertage. Saftiger Schlabber Kuss :* <3.
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • Anzeige

      Giruga schrieb:

      Boah bei den Diskussionen kriegt man ja dicke Geschwüre am Questlog >.<.
      Ich denke schon dass es möglich ist auf Youtube noch "Erfolgreich" zu werden (Was auch immer jeder einzelne als Erfolg bezeichnen mag).
      Allerdings kann man nicht nur einfach dass zocken was einem Spaß macht sondern man sollte sich schon ein bisschen an die Zuschauer anpassen bzw. auch einfach mal fragen was sie denn sehen wollen. Um aber mal die Games beiseite zu lassen, das wichtigste ist immer die
      Person die das Game spielt weil wenn Spiel XY noch so geil ist und da Kommentiert jemand mit soviel Elan wie ne Merkel beim Bundestag
      dann ist dass einfach nur Langweilig. Denke das ist auch allgemein ein Problem dass die meisten einfach nur vor sich hin brabbeln und absolut nicht auf Unterhaltungswert achten.

      Das SEO etc. wichtig ist sollte nach zig Jahren wohl den meisten klar sein auch wenn sich sehr viele dagegen wehren nach dem enormen
      Aufwand vom Aufnahmeknopf drücken und Brain AFK rendern noch etwas ihrer kostbaren Zeit in Marketing zu investieren.
      Wer den Sarkasmus nicht raushören konnte wendet sich bitte an Arzt oder Apotheker.

      Glg schöne Feiertage. Saftiger Schlabber Kuss :* <3.
      Guter Post, aber kurzer Nachtrag: Besser nicht fragen was der einzelne sehen will. Sondern predicten was die Masse sehen will.
      Wenn ich das machen würde was die einzelnen wollen, dann würd ich 30 Minuten uncut AAA Titel spielen.
    • Bador schrieb:

      Guter Post, aber kurzer Nachtrag: Besser nicht fragen was der einzelne sehen will. Sondern predicten was die Masse sehen will.
      Wenn ich das machen würde was die einzelnen wollen, dann würd ich 30 Minuten uncut AAA Titel spielen.
      Da wollte ich auch gerade einspringen, bevor ich deinen Post gelesen hab. Das Fragen geht IMMER in die Hose xD

      Je nachdem wie man fragt, ist es nicht nur der Uncut AAA Titel sondern wohlmöglich irgendein anderer absurder Scheiß, den man niemals so machen oder spielen würde. Am Ende sind dann eh immer alle angepisst, weil deren Wahl nicht genommen wurde, egal ob Mehrheitswahl (und das dementsprechende Nichtwählen des Spiels des angepissten Users) oder nicht.

      Solang man sich nicht großartig verstellt (dazu zähle ich mal nicht die schauspielerische Komponente hinzu) und ein gewisses Feingefühl für seine Zuschauer hat und es dementsprechend zum Kanal passt, ist alles in Ordnung. Dann braucht man nicht fragen, dann weiß man's.

      Mal ganz abgesehen davon, kommt so mancher irgendwann an den Punkt, wo man wohlmöglich seine Zuschauer umgewöhnen/umerziehen möchte. Beispielsweise dir geht Horror mittlerweile deftig aufn Sack, hast aber damit die besten Aufrufe und du möchtest aber auch irgendwelche Story LP's machen, weil es dir aktuell am meisten Spaß macht. Der Zuschauer würde sich dagegen entscheiden, weil er von dir nur Horror gewöhnt ist. Du selbst siehst aber "das große Ganze" und willst damit deinen Kanal erweitern und mehr Abwechslung bieten. Da macht eine Zuschauerentscheidung null Sinn, weil der Zuschauer erstmal deine Intention nicht verstehen wird. DU SELBST aber schon.
    • Ich mache grad den Umbruch von Horror auf Random Games.
      Man gewinnt ja auch neue Zuschauer, solange man also am Anfang genug mischt erreicht man beide Gruppen.

      Letztendlich muss man immer sehen wie was ankommt.

      Das was ich jetzt noch als "klassisches Lets Play" fahre wird sich 2017 wohl nahezu komplett aufs Streaming auslagern.
      Außnahme sind da natürlich der eine oder andere Hit der gehypted wird (RE7, Outlast 2, Visage)
    • Wichtiger Punkt: Timing

      Ein Spiel zu Release/Beginn eines Early Access oder größeren Updates anzubieten und ggf. auf entsprechende Keywords zu optimieren kann einem zumindest eine gute Welle einbringen bevor die großen Namen die ersten Seiten der Suche für sich beansprucht haben.
      Das Suchvolumen ist zu der Zeit groß und das Angebot noch überschaubar.
      RimWorld täglich 16 Uhr
      My Time at Portia
      Mo | Mi | Fr | So 17 Uhr
      Parkasaurus Di | Do | Sa 17 Uhr
    • Ja direkt Fragen würd ich jetzt auch nicht :'D. Meinte eher dass man mal z.B. anhand des eigenen Channels guckt was kommt wie gut an
      und von was wollen die Leute mehr sehen. Wenn ich auf jeden Zuschauerwunsch aktuell eingehen würde müsste ich 7 Mmorpg's parallel wortwörtlich suchten damit ich genug zum zeigen bzw. produzieren habe und dafür fehlt schlichtweg die Zeit und das Interesse dennoch
      werde ich versuchen einen Kompromiss für mich zu finden um die Zuschauer diesbezüglich nicht im Stich zu lassen (Auch wenns mir so gesehn wurscht sein könnte).

      Ich denke mal jeder hat genug Möglichkeiten seinen Channel und Content auf seine ganz eigene Art und Weise Individuell zu gestalten
      und zum Thema SEO, Marketing gibt es gefühlte 87452436271 Foren, Threads, Videos etc. die sehr hilfreich sein können.
      Aber mal ehrlich der Standart kleine Youtuber beschäftigt sich kaum bis gar nicht damit und viele hören nach paar Monaten direkt wieder auf
      weil sie enttäuscht sind dass sie mit klassischen (Minecraft) Lp's etc. nicht im kürzesten Zeitraum zig Abos, Klicks und Money machen.

      @Sev Funktioniert alles super aber kommt eben auch stark auf das einzelne Game drauf an. Bei meinen Mmorpg's hats z.B. prima geklappt dafür eben bei verbreiteteren Titeln eben kaum bis gar nicht. Man muss dazu aber sagen dass dies natürlich auch einige Zeit in Anspruch nimmt so etwas zu analysieren um seinen eigenen "Masterplan" zurechtzulegen und die Zeit naja nimmt sich eben kaum einer (Was dafür anderen einen Vorteil bringt, aber genau diese faulen Luder maulen dann rum wieso sie keinen Erfolg haben).
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • Die Frage ist was ist Erfolg für jemanden
      Ich sehe ein Kanal zb als erfolgreich wenn man vom Geld was man bekommt Leben kann.
      Aus einem anderen Forum kann ich sagen das es noch möglich ist. Jemand hat Anfang 2017 also im Januar mit yt angefangen mit mehreren Kanälen und hab bis Februar ca 10000$ verdient wie er es jedoch gemacht hat sagte er nicht es gibt auch beweiß Screenshots vom Einkommen.
      Daher: klar ist es möglich aber ohne hirn und nur stumpfes hochladen bringt dir nichts
    • Mutige Aussage, wenn man die Vergangenheit betrachtet. Youtube gibt es jetzt wie lange? 12 Jahre? Wie lange bekommt man Geld für geschaltete Werbung? Ich glaube das sind jetzt 6 Jahre (2011). Hat Youtube schon einmal Geld eingebracht, seit dem es von Google aufgekauft wurde? Meines Wissens war Youtube für Google bisher nur ein reiner Draufleger und nicht wirtschaftlich erfolgreich. Einzigster Vorteil von Youtube ist quasi die bisherige Monopolstellung für Videoportale. Alles daneben ist eher Kleckerkram. Wenn Youtube diese Monopolstellung verliert, dann wird Google es einfach wieder abstoßen. Facebook und Twitch (Amazon) sägen jetzt schon simultan an je einem Bein von Youtubes Stuhl und der Nutzerwechsel zu den anderen Plattformen wird irgendwann kommen bzw. vollzogen sein. Ähnlich wie der Wechsel damals von Yahoo zu Google oder MySpace zu Facebook.

      Wer sich dann nicht rückversichert hat kann schon einmal eine Nummer beim Arbeitsamt ziehen.
    • G3rmanL0ngplays schrieb:

      Hat Youtube schon einmal Geld eingebracht, seit dem es von Google aufgekauft wurde?

      Alphabet Inc. genau wie Amazon halten nicht viel von Gewinnen ;) Gewinne sagen auch nichts aus. Amazon z.B. ist neben Alibaba der erfolgreichste Onlineshop der Welt und mittlerweile in diversen Sparten vertreten macht er Gewinn? nope nicht so wirklich. Aber laut des CEO wird Alphabet Inc. die Sparten Video genau wie X weiter finanzieren, wie er sagte "Sie sehen in diesen Bereichen die Zukunft des Konzernes, jedoch müssen sie noch aufgebaut werden". Wie YouTube Red zeigt versucht Alphabet mit YouTube kommerzielle Video Netzwerke wie Fernsehsender usw. abzulösen und das wird passieren.

      Wenn man sich hier die Daten von ARD & ZDF ard-zdf-onlinestudie.de/index.php?id=550 anguckt wird deutlich das in 30 Jahren Fernsehen kaum noch Relevanz hat Video On-demand Plattformen wie YouTube jedoch weiter wachsen. Viele sagen der "Hype" ist vorbei, sofern man etwas nachdenkt würde ich das nicht behaupten, da die Generationen 14-19 Jahre nahazu 100% Internetnutzer sind, bei den 50+ Leuten sieht das ganz anders aus ard-zdf-onlinestudie.de/index.php?id=561. Wenn man jetzt mal überlegt ich werde auch mit 70 Jahren noch Videos auf YouTube schauen( wie auch immer man in 70 Jahren Videos schaut vill sind wir dann eh alle in einer Digitalen 3D Welt ala Matrix) Daher denke ich nicht das YouTube "ein Ende" finden wird wie MySpace usw. dafür ist es in der Gesellschaft zu fest eingebunden. Das einzige was passieren wird ist das der Wachstum irgendwann zum erliegen kommt da jeder die Plattform nutzt, das würde ich auch als Grund nehmen warum große YouTube nicht mehr so schnell wachsen wie z.B. 2011-2012 weil es einfach nicht mehr Leute gibt die es interessiert :D
      Wenn ihr Avatare, Fanart, Webdesign, Banner oder andere Grafiken braucht schreibt mir hier bit.ly/2c15omz außerdem schaut auf meinem Channel vorbei für coole Speed Arts & Speed Paintings.

      YouTube Channel | Portfolio
    • G3rmanL0ngplays schrieb:

      Hat Youtube schon einmal Geld eingebracht, seit dem es von Google aufgekauft wurde? Meines Wissens war Youtube für Google bisher nur ein reiner Draufleger und nicht wirtschaftlich erfolgreich.

      Du glaubst aber nicht immer das was im Internet steht oder ?
      Denn im Internet steht früher Schwarze zahlen gemacht und jetzt nur noch Rote "Angeblich"

      Das aber Google X Konten hat wo jedes mal Geld in 100 von Ländern hin un her geschoben wird um auch Steuerrechte aus dem weg zugehen etc denke ich schon das sie daran gut verdienen, nur das es auf dem Blatt anders aussieht.
      Gab sogar mal ein Bericht glaub bei Frontal 21, wie Google ganze zeit jedes Steuerrecht und alles umgeht um die gewinne zu maximieren.
    • Karmaalp schrieb:

      G3rmanL0ngplays schrieb:

      Hat Youtube schon einmal Geld eingebracht, seit dem es von Google aufgekauft wurde? Meines Wissens war Youtube für Google bisher nur ein reiner Draufleger und nicht wirtschaftlich erfolgreich.
      Du glaubst aber nicht immer das was im Internet steht oder ?
      Denn im Internet steht früher Schwarze zahlen gemacht und jetzt nur noch Rote "Angeblich"

      Das aber Google X Konten hat wo jedes mal Geld in 100 von Ländern hin un her geschoben wird um auch Steuerrechte aus dem weg zugehen etc denke ich schon das sie daran gut verdienen, nur das es auf dem Blatt anders aussieht.
      Gab sogar mal ein Bericht glaub bei Frontal 21, wie Google ganze zeit jedes Steuerrecht und alles umgeht um die gewinne zu maximieren.
      Abgesehen davon ist Google ein stark auf Expansion und Marktmacht ausgerichtetes Unternehmen. Selbst wenn sie mit YT tatsächliche Verluste einfahren würden und YT über andere Wege refinanzieren (Unternehmensintern) müssen, würden sie einen Teufel tun, einen Marktführer in einem der am stärksten wachsenden Märkte (VOD) einfach links liegen zu lassen oder sogar an einen Konkurrenten zu verkaufen. Das wäre unternehmerisch haarsträubend
    • Mutige Aussage in der Tat. Damals hielt sich Altavista auch für die Nummer 1. Yahoo hatte man in die Schranken verwiesen und andere Suchportale hatten keine Relevanz. Und dann kam ein kleiner Laden namens Google mit einem Guerilla Charme, dem sich niemand entziehen konnte. Man verpennte die neue Konkurrenz und als man sie endlich ernst nahm und ein besseres Produkt entwickelte war es schon zu spät, weil es nichts mehr ausmachte.
      Habe das seiner Zeit alles Live am eigenen Leib miterlebt (inklusive des Verkaufs and Overture sowie deren Übernahme durch Yahoo später) und das waren dann keine so lustigen Zeiten mehr.

      Zu glauben Youtube ist vor solchen Entwicklungen immun ist ziemlich naiv. Letzten Endes kann es jeder Firma so gehen, wenn sie den Anschluß verliert. Das Credo von Amazon, Google und Co. ist halt immer vorne zu sein und anderen damit keinen Raum für einen solchen Angriff zu geben, was nicht bedeutet, dass er nicht kommen kann.
      Und wer weiß schon ob wir 2042 noch Katzencontent gucken wollen ;)
      [IMG:https://card.exophase.com/1/1027071.png]
      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.