OBS Studio - Verlustfreie Aufnahme & Sammelthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spieluin schrieb:

      Wo finde ich die Option denn?
      Eigenschaften der Spielaufnahme:
      [IMG:http://puu.sh/v3Dci/c6a8d23fc2.png]

      Würde mich zwar wundern, so wie ich das verstehe, wird damit halt nur das Overlay von Steam, Origin oder so aufgenommen. Also wenn du Errungenschaften kriegst oder Nachrichten, ...
      AKTUELLE PROJEKTE
      0 Uhr: indiziertes Spiel
      12 Uhr: StarCraft II - Heart of the Swarm
      15 Uhr: indiziertes Spiel
      18 Uhr: PREY (2017) [BLIND]

      Folge der Ziege
    • Anzeige
      Ich habe ein kleines Problem:
      Bei der 1. Variante schluckt OBS viel zu viel Arbeitsspeicher und beansprucht zuviel von meiner HDD.
      Bei der 2. Variante ruckelt die Aufnahme in Magix Video Deluxe 2016 im Programm und auch gerendert.

      Ich hoffe mir kann jemand helfen
    • Ich bin zu dumm was über google zu finden. habe nur Videos von älterne Versionen gefunden, wo das irgednwie alles anders ausschaut als bei mir, daher wieder mal ne Frage:

      Wie stelle ich OBS so ein, dass ich nur die Gamesounds und das Video natürlich aufnehme?

      Ich würde gerne aufnehmen, nebenher Skypen und später nachsynchronisieren aber mit den Gamesounds.

      Hat wer nen Tutorial für die aktuelle Version dafür?
      Gerrys Gaming Kanal
      Aktuelle Projekte: Fußball Manager 13, Stardew Valley, sowie die angespielt Kategorie: "Ein-Blick"
    • Julien schrieb:

      Dafür müsstest du Skype vom Windows-Sound trennen. Das geht entweder mit einer zweiten Soundkarte oder mit einem Programm wie Voicemeeter Banana, das eine virtuelle Soundkarte erstellt. Und dann musst du in OBS eigentlich nur Spiel und Windows-Sound aufnehmen, dann hört man Skype und dein Mikrofon nicht.
      Ich nutz von dem Hersteller einfach nur die Virtual cables und das klappt sehr gut. Man hört noch alles aber kann es getrennt aufnehmen.

      Falls man mal ein Programm hat, bei dem man nicht die soundkarte auswählen kann, kann man das output live verschieben mit dem open source tool audio router: github.com/audiorouterdev/audio-router

      z.B. Spotify. Wenn man im stream Sporify laufen lässt, es aber bei der Aufnahme nicht haben will.
    • Ich habe nun alles wie in Variante 2 erklärt eingestellt (mit NV12 wie empfohlen) und das mit den 2 Soundspuren funktioniert Super.
      Allerdings ruckelt das aufgenommene Video extrem.
      Dies tritt nur bei WatchDogs2 auf, bei Minecraft geht es xD.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass es am System liegt:
      - Intel i5-4690K (3,5G)
      - 16 GB Ram
      - GeForce GTX 970 (4GRAM)

      Hier noch die MediaInfo:

      Spoiler anzeigen

      Allgemein
      UniqueID/String : 328803502769284960898429126030272265594 (0xF75D404D59C643F03BEC8CD8DF087D7A)
      Vollständiger Name : B:\OBS Studio\2017-05-17 20-46-30.mkv
      Format : Matroska
      Format-Version : Version 4 / Version 2
      Dateigröße : 319 MiB
      Dauer : 16 min 13s
      Gesamte Bitrate : 2 749 kb/s
      Kodierendes Programm : Lavf57.66.102
      verwendete Encoder-Bibliothek : Lavf57.66.102
      ErrorDetectionType : Per level 1


      Video
      ID : 1
      Format : AVC
      Format/Info : Advanced Video Codec
      Format-Profil : High@L4.2
      Format-Einstellungen für CABAC : Ja
      Format-Einstellungen für ReFrames : 4 frames
      Codec-ID : V_MPEG4/ISO/AVC
      Dauer : 16 min 13s
      Breite : 1 920 Pixel
      Höhe : 1 080 Pixel
      Bildseitenverhältnis : 16:9
      Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
      Bildwiederholungsrate : 60,119 FPS
      originale Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
      ColorSpace : YUV
      ChromaSubsampling/String : 4:2:0
      BitDepth/String : 8 bits
      Scantyp : progressiv
      verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148 r2762 90a61ec
      Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=1 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=hex / subme=2 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=0 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=0 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=0 / threads=6 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=1 / keyint=60 / keyint_min=6 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=10 / rc=crf / mbtree=1 / crf=23.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
      Default : Ja
      Forced : Nein
      colour_range : Limited
      colour_primaries : BT.709
      transfer_characteristics : BT.709
      matrix_coefficients : BT.709
      DURATION : 00:16:13.534000000


      Audio #1
      ID : 2
      Format : AAC
      Format/Info : Advanced Audio Codec
      Format-Profil : LC
      Codec-ID : A_AAC
      Dauer : 16 min 13s
      Kanäle : 2 Kanäle
      Kanal-Positionen : Front: L R
      Samplingrate : 48,0 kHz
      Bildwiederholungsrate : 46,875 FPS (1024 spf)
      Video Verzögerung : -33 ms
      Titel : Track1
      Default : Ja
      Forced : Nein
      DURATION : 00:16:13.440000000


      Audio #2
      ID : 3
      Format : AAC
      Format/Info : Advanced Audio Codec
      Format-Profil : LC
      Codec-ID : A_AAC
      Dauer : 16 min 13s
      Kanäle : 2 Kanäle
      Kanal-Positionen : Front: L R
      Samplingrate : 48,0 kHz
      Bildwiederholungsrate : 46,875 FPS (1024 spf)
      Video Verzögerung : -33 ms
      Titel : Track2
      Default : Ja
      Forced : Nein
      DURATION : 00:16:13.440000000


      Kann man vielleicht noch was bei der CRF Stufe raus holen und wofür ist das Keyframeintervall?

      Danke aber schonmal für die Super Erklärung und eure Hilfe
      Ich zocke :thumbsup:
    • Kann es sein, dass du das Tutorial nur halbherzig befolgt hast? Dein gewählter CRF weicht von dem im Tutorial ab. Oder wolltest du deine Folgen direkt hochladen? Dann sind die Ausgabeeinstellungen im Tutorial generell ungeeignet. ultrafast wird dir riesige Dateien erzeugen, gerade in Kombination mit CRF0/QP=0.

      Danger Zockt schrieb:

      Dies tritt nur bei WatchDogs2 auf, bei Minecraft geht es xD.
      Dann ist deine CPU höchstwahrscheinlich zu schwach. Wirf auf einem zweiten Monitor einen Blick in den Task-Manager während der Aufnahme und unten rechts in OBS. Eine Log-Datei mit Aufnahmeversuch würde auch nicht schaden.
      Generell erscheint es mir so, als hättest du falsche Einstellungen gewählt.
    • Danger Zockt schrieb:

      wofür ist das Keyframeintervall?
      Keyframe = Schlüsselbild = I-Frame (Intra-Frame) = Vollwertiges Bild (So als ob man ein JPG, oder PNG oder BMP Bild sich betrachtet)
      Intervall = Zeitlicher Abstand von Zwischenräumen

      Der Keyframeintervall beschreibt also in welchen zeitlichen Abständen Schlüsselbilder gesetzt werden.
      Dabei benötigen Keyframes mehr Bitrate, also Speicher, als z.B. Referenz Bezogene Frames wie z.B. B- und P-Frames (Bidirectional-Frames und Predicted-Frames). Dabei werden B- und P-Frames auch Inter-Frame genannt. Sie dienen als Kompressions-Frames die als Referenz sich das Intra-Frame zu Rate ziehen.

      Erklärung:
      Als erstet kommt ein I-Frame das das Gesamtbild darstellt. Ändert sich das Gesamtbild nicht um ein bestimmten Wert, (bei x264 ist es Standardmäßig 40%), so können sämtliche Bewegungen in den nächsten Frames komprimiert werden, indem alle Werte die sich nicht ändern vom Intra-Frame beibehalten werden und die Referenz Frames nur die Bewegten Sachen, sprich die die sich wirklich ändern im Bild, ändern. Diese Referenz Frames bzw. Kompressions-Frames sind voll und Ganz auf ein Intra-Frame angewiesen und können ohne nicht auskommen.

      Daher nennt man Codecs mit Inter-Frames auch Lossy Codecs. Dazu zählen z.B. H264, XVID, VP9, etc...

      Je mehr Schlüsselbilder also drin sind, desto größer wird die Datei später sein.

      Ein Verlustfreier Codec wie z.B. MagicYUV oder UTVideo oder Lagarith, etc. speichern nur mit I-Frames die Videos. Da I-Frames vollwertige Bilder sind, ist eine Weiterverarbeitung mit diesen viel angenehmer als mit B- und P-Frames.


      Diese 3 Frame Typen bilden zusammen dann die GOP (Group of Pictures). Wobei P-Frames nicht unbedingt drin sein müssen. Und B-Frames findet man nur bei Lossy Codecs. Selbst wenn man mit ihnen Verlustfrei aufnimmt. Und I-Frames sind in der GOP immer vertreten.

      In der GOP würdest du dann deinen Keyframeintervall ersehen können

      z.B. bei einem Keyframeintervall von 8 würde die GOP so bestückt sein für ein 60 FPS Video

      Frame
      0
      1
      2
      3
      4
      5
      6
      7
      8
      9
      10
      11
      12
      13
      14
      15
      16
      17
      ...
      Zeit in ms
      16
      33
      50
      66
      83
      100
      116
      133
      150
      166
      183
      200
      216
      233
      250
      266
      283
      300
      ...
      Typ
      I
      B
      B
      B
      P
      B
      B
      B
      I
      B
      B
      B
      P
      B
      B
      B
      I
      B
      ...


      Der Abstand zwischen den I-Frames ist dann der Keyframeintervall


      Normalerweise gibt es dafür eine goldene Regel die besagt das pro Sekunde ein I-Frame gesetzt werden soll.
      Sprich der Keyframeintervall sollte min. so gesetzt werden das er der FPS des Videos entspricht.

      z.B. 60 FPS Video, Keyframeintervall = 60

      Keyframes dienen später für Videoplayer als Anspulpunkt. Es sind auch die einzigen Frames an denen man im Nachhinein das Video aufteilen kann (Splitten) ohne das Video neu enkodieren zu müssen.

      Solltest du das Video später auf YT hochladen, wird das auf YT neu enkodiert und somit auch komplett neu strukturiert für YT. Das heißt das diese Einstellung keine Bedeutung dann mehr hat.

      Bei einem Live-Stream sollte man den Intervall auch entsprechend setzen. Weil sonst der Stream verschmieren könnte dadurch, wenn der Abstand zu hoch gewählt wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

    • Sagaras schrieb:

      Normalerweise gibt es dafür eine goldene Regel die besagt das pro Sekunde ein I-Frame gesetzt werden soll.
      Sprich der Keyframeintervall sollte min. so gesetzt werden das er der FPS des Videos entspricht.

      z.B. 60 FPS Video, Keyframeintervall = 60
      In OBS wird der Keyframeintervall allerdings in Sekunden angegeben, nicht in Frames.
      Nur bevor jemand auf die Idee kommt, das auf 60 zu stellen.
    • Naja, dann rechnet man das halt um


      Bei einem 60 FPS Video hat man einen Frameabstand von 1/60 Sekunde (Zeit für 1 Frame)


      Also ist für 60 FPS ein Keyframeintervall von 16ms * 60 = 960ms angebracht. (Zeit für 60 Frames)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

    • Sorry für meinen letzten Beitrag, das war Müll. Zu blöd gedacht. ^^

      Also OBS macht das ganz einfach. Das ist eigentlich Idiotensicher.

      Hat ein Video 60 oder 40 oder 30 FPS, so ist ein Keyframeintervall von 1000ms immer der Wert für 1Sek.

      Sprich die goldene Regel ist damit eingehalten. Egal welche FPS.
      Bei 60 FPS ist ein Keyframeintervall von 1000ms halt genau 60
      Bei 30 FPS ist er 30
      usw...

      Also schon recht idiotensicher.
      Bei einem Keyframeintervall von 2000ms sieht das dann so aus das immer die doppelte FPS Zahl als Intervall genommen wird.

      Sprich bei 60 ist es dann 120
      Bei 30 dann 60
      usw...

      Ist der Keyframeintervall < 1/FPS, so ist in der Theorie jeder Frame ein Keyframe.
      Sprich bei bei 60 FPS ist der kleinste Keyframeintervall 16ms, da der kleinste Abstand 1/60 ist.
      Ist der Wert noch kleiner so ändert sich das nicht das der kleinste Wert für diese FPS 16ms beträgt.

      Jetzt sollte es korrekt sein ^^
    • @Schauerland Dich dürfte es vllt auch interessieren das dein Grafikkarten VRAM runtergetaktet wird um einige hunderte mhz, weil sie bei Drittsoftwarenutzung von NVEnc trotz - Maximale Leistung bevorzugen in Nvidia Systemsteuerung - in den P2 Performance-Modus runterschaltet..





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Hallo zusammen!

      Ich frage mich, ob es möglich ist die Audiobitrate der Aufnahme getrennt von der fürs Streamen zu kontrollieren.
      Wenn ich das richtig verstanden habe, bezieht sich das Feld "Bitrate" in Ausgabe->Streamen nur auf den Videostream, oder?
      Falls nicht korrigiert mich bitte.

      Hintergrund ist der, dass meine Internet-Holzleitung mit weniger Audiobitrate auskommen würde, so bliebe mehr fürs Video.
    • LightYarn schrieb:

      Hallo zusammen!

      Ich frage mich, ob es möglich ist die Audiobitrate der Aufnahme getrennt von der fürs Streamen zu kontrollieren.
      Wenn ich das richtig verstanden habe, bezieht sich das Feld "Bitrate" in Ausgabe->Streamen nur auf den Videostream, oder?
      Falls nicht korrigiert mich bitte.

      Hintergrund ist der, dass meine Internet-Holzleitung mit weniger Audiobitrate auskommen würde, so bliebe mehr fürs Video.
      Ja, da stellst du unter ausgabe => audio ein pro kanal.
      Für Aufnahme nimmst du dann im mixer zB kanal 1 und für stream kanal 2 wobei kanal 1 z.B. 320kbit und kanal 2 160kbit hat
    • Kayten schrieb:

      In den erweiterten Audioeigenschaften wird festgelegt welche Audiospuren letztlich zusammengemischt oder separat gehalten werden. Da wir Spielsound und Stimme unabhängig voneinander aufnehmen wollen, legen wir Desktop Audio auf Spur 1 und Mic/Aux auf Spur 2.
      Wer direkt Spielsound und Stimme zusammenmischen möchte, kann beispielsweise beide auf Spur 3 legen, ist für das Tutorial aber unwichtig.
      Hab das Problem, das dann beide Soundspuren Asynchron sind - wenn ich Gamesound auf die eins lege und Mic dann auf die 2 Spur. Woran könnte das liegen?

      MediaInfo:

      Spoiler anzeigen

      Allgemein
      Vollständiger Name : D:\Test\test 1neu.mp4
      Format : MPEG-4
      Format-Profil : Base Media
      Codec-ID : isom (isom/iso2/avc1/mp41)
      Dateigröße : 130 GiB
      Dauer : 43 min 39s
      Gesamte Bitrate : 426 Mb/s
      Kodierendes Programm : Lavf57.66.102

      Video
      ID : 1
      Format : AVC
      Format/Info : Advanced Video Codec
      Format-Profil : High 4:4:4 Predictive@L5.1
      Format-Einstellungen für CABAC : Nein
      Format-Einstellungen für ReFrames : 1 frame
      Format_Settings_GOP : M=1, N=60
      Codec-ID : avc1
      Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
      Dauer : 43 min 39s
      Bitrate : 426 Mb/s
      Breite : 2 560 Pixel
      Höhe : 1 080 Pixel
      Bildseitenverhältnis : 2,40:1
      Modus der Bildwiederholungsrate : variabel
      Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
      minimale Bildwiederholungsrate : 58,851 FPS
      maximale Bildwiederholungsrate : 1 024,000 FPS
      ColorSpace : YUV
      ChromaSubsampling/String : 4:2:0
      BitDepth/String : 8 bits
      Scantyp : progressiv
      Bits/(Pixel*Frame) : 2.568
      Stream-Größe : 130 GiB (100%)
      verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148 r2762 90a61ec
      Kodierungseinstellungen : cabac=0 / ref=1 / deblock=0:0:0 / analyse=0:0 / me=dia / subme=0 / psy=0 / mixed_ref=0 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=0 / 8x8dct=0 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=0 / chroma_qp_offset=0 / threads=12 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=0 / weightp=0 / keyint=60 / keyint_min=6 / scenecut=0 / intra_refresh=0 / rc=cqp / mbtree=0 / qp=0
      colour_range : Limited
      colour_primaries : BT.709
      transfer_characteristics : BT.709
      matrix_coefficients : BT.709

      Audio #1
      ID : 2
      Format : AAC
      Format/Info : Advanced Audio Codec
      Format-Profil : LC
      Codec-ID : 40
      Dauer : 43 min 39s
      Bitraten-Modus : konstant
      Bitrate : 298 kb/s
      Kanäle : 2 Kanäle
      Kanal-Positionen : Front: L R
      Samplingrate : 44,1 kHz
      Bildwiederholungsrate : 43,066 FPS (1024 spf)
      Stream-Größe : 93,0 MiB (0%)
      Default : Ja
      AlternateGroup/String : 1

      Audio #2
      ID : 3
      Format : AAC
      Format/Info : Advanced Audio Codec
      Format-Profil : LC
      Codec-ID : 40
      Dauer : 43 min 39s
      Bitraten-Modus : konstant
      Bitrate : 29,0 kb/s
      Kanäle : 2 Kanäle
      Kanal-Positionen : Front: L R
      Samplingrate : 44,1 kHz
      Bildwiederholungsrate : 43,066 FPS (1024 spf)
      Stream-Größe : 9,06 MiB (0%)
      Default : Nein
      AlternateGroup/String : 1



      Edit: Wenn ich mir das Roh Material im Player anschaue, sind die Spuren Synchron, was mich jetzt noch mehr verwirrt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MisterSic ()