x264vfw für Videoschnittprogramme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      @GrandFiredust
      Für ein einzelnes Projekt mag es gehen, ja.

      Aber viele wollen auch über dem Schnittprogramm mehrere Projekte als Stapelverarbeitung durchjagen. Und das geht nicht so schön mit x264vfw.

      x264vfw kann über den File Output immer nur 1 File ansteuern. Das macht die Codierung von mehreren Projekten quasi nicht möglich. Da x264vfw nicht Bestandteil des Schnittprogrammes ist wird immer der zuletzt eingegebene Dateiname von x264vfw verwendet.

      Als Beispiel:
      3 Projekte mit z.B. Vegas mit folgenden Namen als Dateiausgabe:

      "C:\temp\Video_1.avi"
      "C:\temp2\video_2.avi"
      "D:\video\video_3.avi"

      Gibt man x264vfw jeweils den Dateinamen an bei jedem Projekt, würde immer der letztere Name für jedes File gelten. Somit würde laut dem Beispiel alle Files unter "D:\video\video_3.h264" gespeichert werden.

      Weil x264vfw halt für sich alleine steht und an sich nix mit dem Schnittprogramm zu tun hat.

      Das würde nur mit der VFW Funktion selbst gehen. Also bei x264vfw nicht als File ausgeben, sondern mit VFW das ganze wieder zum Schnittprogramm leiten und in die AVI stecken lassen.

      Technisch Falsch und ziemlich unsauber gelöst.



      Ansonsten hier die Batch für ein einzelnes Projekt:

      Quellcode: Merge.bat

      1. @ECHO OFF
      2. SET _ffmpeg_="G:\FFmpeg\FFmpeg.exe"
      3. SET _flac_="G:\Lets Play Aufnahmen\MeGUI\tools\flac\flac.exe"
      4. SET _mkvmerge_="G:\Lets Play Aufnahmen\MeGUI\tools\mkvmerge\mkvmerge.exe"
      5. SET _iaudio_="audio.avi"
      6. SET _ivideo_="video.h264"
      7. FOR /f "useback tokens=*" %%a IN ('%_iaudio_%') DO SET _iaudio_=%%~a
      8. FOR /f "useback tokens=*" %%a IN ('%_ivideo_%') DO SET _ivideo_=%%~a
      9. %_ffmpeg_% -i "%_iaudio_%" -c:a copy -map 0:a -f wav - | %_flac_% --ignore-chunk-sizes --best - -f -o "%_iaudio_:~0,-4%.flac"
      10. %_mkvmerge_% -o "%_ivideo_:~0,-5%.mkv" "--compression" "0:none" -d "0" --no-chapters -A -S "%_ivideo_%" "--compression" "0:none" -a 0 --no-chapters -D -S "%_iaudio_:~0,-4%.flac" --engage no_cue_duration --engage no_cue_relative_position --ui-language de
      11. REM *** Löschen der Flac Datei (Mit REM kann es heraus kommentiert werden) ***
      12. DEL "%_iaudio_:~0,-4%.flac"
      13. PAUSE
      Alles anzeigen
    • Sagaras schrieb:

      Ansonsten hier die Batch für ein einzelnes Projekt:
      Danke, das hab ich gesucht :)
      Funktioniert auch perfekt

      Hab das Tutorial jetzt nach der Batch-Datei ausgerichtet.
      ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160110/dbnnsa2d.png]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GrandFiredust ()

    • Ahio :D
      Mal eine kleine Frage, hab jetzt die Batch Datei eingerichtet und es läuft soweit auch, wird auch brav zusammen gemuxt! Nur bekomme ich im CMD eine "Fehlermeldung" angezeigt!


      irgendwelche Parameter wurden nicht gefunden, und ein WARNING wird angezeigt von wegen, "skipping unknown chunk ´list´ "
      Für mich könnte da auch was Asiatisches stehen, komme darauf nicht klar! :P

      Wie gesagt, das fertige Video ist Syncron, hat die gewollte Qualität und ist schön klein von der Dateigröße! ^^

      nur verunsichert mich das oben stehende ein wenig! ;)

      Zweite Frage, ist FLAC notwendig? wieso nicht mehr NeroAAC?
    • SasZ_wtf schrieb:

      wieso nicht mehr NeroAAC?
      NeroAAC wird anscheinend nicht mehr offiziell unterstützt, angeboten oder weiterentwickelt.
      FLAC hingegen ist sogar verlustfrei beim Audio, also besser :)

      Die Fehlermeldung sagt, dass der Muxer anscheinend das Pixelformat nicht rauslesen konnte.
      Ich glaub aber nicht dass das wichtig ist :D
      ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D
      [IMG:http://fs5.directupload.net/images/160110/dbnnsa2d.png]
    • Okay, FLAC kenne ich halt nur aus dem High End audio bereich und verbinde das immer mit immens GROOOßEN Dateien.
      Hatte ein Jazz Album gekauft und in FLAC geladen, ein Lied hatte dort 2-4 GB, konnte man mit meinem Equipment garnicht heraushören! ^^

      Das irgendwas mit meinem Oldschool 1080p nicht stimmt konnte ich auch heraus lesen, nur was ist die Frage, vllt. wenn ich die Auflösung erhöhe, dass dann die Meldung verschwindet! ^^
      Ich poste mal die MediaInfo der Fertigen Datei, vllt. steht da was schlaues.
      das libscale dingens hat doch sonst den Parameter 1 und nicht 1.1 ? kann es daran liegen? In den Code Zeilen von der Batch Datei kann man das nicht ändern? dann meGUI?
    • GrandFiredust schrieb:

      Sagaras schrieb:

      Und dann am besten postest du den Inhalt der Batchdatei. Aber bitte mit in ein Code Fenster kopieren den Inhalt.
      Das ist die gleiche Batchdatei wie im Startpost ;)
      Jup, ist die gleiche nur eben mit den Datei Pfaden zu FFmpeg, flac und mkvmerge!

      Quellcode

      1. @ECHO OFF
      2. SET _ffmpeg_="C:\Program Files\MAGIX\ffmpeg-20160726-54a0a52-win64-static\bin\FFmpeg.exe"
      3. SET _flac_="F:\MeGUI\tools\flac\flac.exe"
      4. SET _mkvmerge_="F:\MeGUI\tools\mkvmerge\mkvmerge.exe"
      5. SET _iaudio_="audio.avi"
      6. SET _ivideo_="video.h264"
      7. FOR /f "useback tokens=*" %%a IN ('%_iaudio_%') DO SET _iaudio_=%%~a
      8. FOR /f "useback tokens=*" %%a IN ('%_ivideo_%') DO SET _ivideo_=%%~a
      9. %_ffmpeg_% -i "%_iaudio_%" -c:a copy -map 0:a -f wav - | %_flac_% --ignore-chunk-sizes --best - -f -o "%_iaudio_:~0,-4%.flac"
      10. %_mkvmerge_% -o "%_ivideo_:~0,-5%.mkv" "--compression" "0:none" -d "0" --no-chapters -A -S "%_ivideo_%" "--compression" "0:none" -a 0 --no-chapters -D -S "%_iaudio_:~0,-4%.flac" --engage no_cue_duration --engage no_cue_relative_position --ui-language de
      11. REM *** Löschen der Flac Datei (Mit REM kann es heraus kommentiert werden) ***
      12. DEL "%_iaudio_:~0,-4%.flac"
      13. PAUSE
      Alles anzeigen

      Sagaras schrieb:

      Erst mal eine Mediainfo von dem Video das du auf die Batch Datei ziehst.

      Und dann am besten postest du den Inhalt der Batchdatei. Aber bitte mit in ein Code Fenster kopieren den Inhalt.
      Video Info kommt gleich, rendert noch 10min
      EDIT: MediaInfo von der h264 Datei? Funktioniert ja nicht, oder?
      Ich führe die Batch kurz aus und Poste dann die Media Info von der Fertigen Datei! ;)

      EDIT 2: Fertig gemuxtes Video: Media INFO ->
      Spoiler anzeigen

      Allgemein
      Vollständiger Name : C:\Ungemuxt\video.mkv
      Format : Matroska
      Format-Version : Version 2
      Dateigröße : 3,50 GiB
      Dauer : 23 min
      Modus der Gesamtbitrate : variabel
      Gesamte Bitrate : 21,1 Mb/s
      Kodierungs-Datum : UTC 2016-07-27 14:55:03
      Kodierendes Programm : mkvmerge v9.2.0 ('Photograph') 32bit
      verwendete Encoder-Bibliothek : libebml v1.3.3 + libmatroska v1.4.4

      Video
      ID : 1
      Format : AVC
      Format/Info : Advanced Video Codec
      Format-Profil : High@L5
      Format-Einstellungen für CABAC : Ja
      Format-Einstellungen für ReFrames : 5 frames
      Codec-ID : V_MPEG4/ISO/AVC
      Dauer : 23 min
      Bitrate : 20,3 Mb/s
      Breite : 1 920 Pixel
      Höhe : 1 080 Pixel
      Bildseitenverhältnis : 16:9
      Modus der Bildwiederholungsrate : konstant
      Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
      ColorSpace : YUV
      ChromaSubsampling/String : 4:2:0
      BitDepth/String : 8 bits
      Scantyp : progressiv
      Bits/(Pixel*Frame) : 0.163
      Stream-Größe : 3,37 GiB (96%)
      verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148 r2694bm 3b70645
      Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=5 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=umh / subme=8 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-2 / threads=12 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=2 / b_bias=0 / direct=3 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=300 / keyint_min=30 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=50 / rc=crf / mbtree=1 / crf=17.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.25
      Default : Ja
      Forced : Nein
      colour_range : Limited
      colour_primaries : BT.709
      transfer_characteristics : BT.709
      matrix_coefficients : BT.709

      Audio
      ID : 2
      Format : FLAC
      Format/Info : Free Lossless Audio Codec
      Codec-ID : A_FLAC
      Dauer : 23 min
      Bitraten-Modus : variabel
      Bitrate : 772 kb/s
      Kanäle : 2 Kanäle
      Kanal-Positionen : Front: L R
      Samplingrate : 48,0 kHz
      Bildwiederholungsrate : 11,719 FPS (4096 spf)
      BitDepth/String : 16 bits
      Stream-Größe : 131 MiB (4%)
      verwendete Encoder-Bibliothek : libFLAC 1.3.1 (UTC 2014-11-25)
      Default : Ja
      Forced : Nein

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SasZ_wtf ()

    • Sagaras schrieb:

      SasZ_wtf schrieb:

      EDIT: MediaInfo von der h264 Datei? Funktioniert ja nicht, oder?
      Doch von dieser Datei und eine Mediainfo der AVI Datei.
      Okay, Sorry das es jetzt unübersichtlich wird, im oberen Post ist die MediaInfo zu dem fertigen Video!

      Hier die h264:

      Spoiler anzeigen

      Allgemein
      Vollständiger Name : C:\Ungemuxt\video.h264
      Format : AVC
      Format/Info : Advanced Video Codec
      Dateigröße : 3,37 GiB
      verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148 r2694bm 3b70645
      Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=5 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=umh / subme=8 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-2 / threads=12 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=2 / b_bias=0 / direct=3 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=300 / keyint_min=30 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=50 / rc=crf / mbtree=1 / crf=17.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.25

      Video
      Format : AVC
      Format/Info : Advanced Video Codec
      Format-Profil : High@L5
      Format-Einstellungen für CABAC : Ja
      Format-Einstellungen für ReFrames : 5 frames
      Breite : 1 920 Pixel
      Höhe : 1 080 Pixel
      Bildseitenverhältnis : 16:9
      Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
      ColorSpace : YUV
      ChromaSubsampling/String : 4:2:0
      BitDepth/String : 8 bits
      Scantyp : progressiv
      verwendete Encoder-Bibliothek : x264 core 148 r2694bm 3b70645
      Kodierungseinstellungen : cabac=1 / ref=5 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=umh / subme=8 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-2 / threads=12 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=2 / b_bias=0 / direct=3 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=300 / keyint_min=30 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=50 / rc=crf / mbtree=1 / crf=17.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.25
      colour_range : Limited
      colour_primaries : BT.709
      transfer_characteristics : BT.709
      matrix_coefficients : BT.709



      Und hier die AVI:

      Spoiler anzeigen

      Allgemein
      Vollständiger Name : C:\Ungemuxt\Audio.AVI
      Format : AVI
      Format/Info : Audio Video Interleave
      Dateigröße : 338 MiB
      Dauer : 23 min
      Gesamte Bitrate : 1 990 kb/s

      Video
      ID : 0
      Format : x264
      Codec-ID : x264
      Dauer : 23 min
      Bitrate : 366 kb/s
      Breite : 1 920 Pixel
      Höhe : 1 080 Pixel
      Bildseitenverhältnis : 16:9
      Bildwiederholungsrate : 60,000 FPS
      Bits/(Pixel*Frame) : 0.003
      Stream-Größe : 62,2 MiB (18%)

      Audio
      ID : 1
      Format : PCM
      Format-Einstellungen für Endianess : Little
      Format-Einstellungen für Sign : Signed
      Codec-ID : 1
      Dauer : 23 min
      Bitraten-Modus : konstant
      Bitrate : 1 536 kb/s
      Kanäle : 2 Kanäle
      Samplingrate : 48,0 kHz
      BitDepth/String : 16 bits
      Stream-Größe : 261 MiB (77%)
      Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
      Interleave, Dauer : 17 ms (1,00 Video-Frame)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SasZ_wtf ()

    • So, und in der AVI Datei stehts schon was für die Warnung in FFmpeg verantwortlich ist.

      Das sollte dich aber nicht weiter stören.

      In der AVI ist ein Fakeansatz der VFW Schnittstelle enthalten. Daher steht da auch bei Video x264 mit allen Angaben. ABER das Ding, also der Video Stream in der AVI ist ja komplett leer, weil du das ja als h264 via x264vfw von der AVI entkoppelt hast. Sprich ein Extra File angelegt.

      Und weil FFmpeg nun dieses leere Video dekodieren will, meldet er Warnungen aus, weil das halt nicht geht. Wo nix ist, kann nix gemacht werden.
      Da bekommste Warnungen von wegen das der Video Index nicht hinhaut oder der Chuck nicht stimmt.

      Aber du willst ja aus der AVI auch nur die Audiodatei haben. Und das ist das wichtige. Und das macht er ja anscheinend ja auch wie vorgesehen.

      Lass dich da also nicht irritieren. Das hat seine Richtigkeit so.