Windows 10

  • Das kann auch bei Win7 umgestellt werden auf US Tastatur. Ist eine Tastenkombination. Glaube ALT+Shift? Man kann das US Tastaturlayout löschen und dann kann Alt+shift es nicht mehr verstellen wenn nur noch deutsche Tastaturlayout drin ist. Das war schon bei Windows 7 so.

    Wir haben es reproduzieren können - das Problem kam mit einem Update ohne bewusstes oder unbewusstes Umstellen. Das Lustige beim Test: Tastatur hat sich umgestellt, statt Y die Z-Taste bei der Anmeldung gedrückt, gesehen, dass die Tastatur in den Einstellungen die falsche Einstellung hatte, dann ohne was zu ändern einen Neustart angezettelt und die Tastatur hatte wieder die richtige Einstellung :D
    Jap, Alt-Shift ist die richtige Tastenkombination.


    Zur Schande von Win7 muss ich auch noch sagen, dass es auch schon ein paar Macken hat. Einerseits wurde beim Installieren auf die schöne M.2-SSD diese nicht erkannt - da konnte mir @Julien damals schnell einen wertvollen Tipp geben und zum anderen hat Win7 Probleme mit 4K/Mini-/Displayport. Desktop-Icons verschieben sich alle naselang um eine Reihe oder eine Position. Mit einem kleinen Programm wie zum Beispiel DesktopOK kein Problem, aber eine kleine Nervigkeit.

  • das ist leider nicht so pillepalle. Stellt Windows den Drucker wieder selbstständig um, samt Druckeinstellungen, muss ich bei jedem Druck alle speziellen Einstellungen wieder selbst vornehmen. Wirklich bei jedem Druck, bis Win10 sich das nach 12 bis 20 Druckvorgängen wieder gemerkt hat, dann kommt wieder ein kleines Update oder ich muss einen anderen Drucker nehmen und es geht von vorne los. Das nervt ungemein und das Problem haben auch alle Arbeitskollegen, die mit zwei oder drei Druckern arbeiten.

    Das ist aber ein extrem spezifisches Problem. Tritt das immer bei den gleichen Druckern auf, und wenn ja nach welchen Updates? Dann würde ich mal andere Treiber bzw. Anwendungssoftware versuchen. So einen Fall hatte ich wirklich noch nie, und ich habe neben einigen Autohäusern zwei größere Druckereien als Kunde, wo auf einem Drucksystem alleine 12 Drucker installiert sind.

  • Eigentlich schon, weil die Leute bei Windows 8(.1) wahnsinnig viel gemeckert haben, und die Umstellung zu krass war. Dann gings wieder deutlich zurück. Was genau ist denn an 8.1 besser, als an 10? Frage ich mal so, würde mich wirklich interessieren, weil mir so spontan absolut nichts einfällt.

  • Das ist aber ein extrem spezifisches Problem. Tritt das immer bei den gleichen Druckern auf, und wenn ja nach welchen Updates? Dann würde ich mal andere Treiber bzw. Anwendungssoftware versuchen.

    Das Problem besteht seit dem Wechsel zu Windows 10 seit nunmehr 3 Jahren. Zwischenzeitlich ging es mal vor ein zwei Wochen, aber dann kam das nächste Update und schwupps, ging es wieder von vorne los. Die gut bezahlten ITler sind da auch überfragt.

  • Das ist irgendwie komplett unlogisch, weil Windows 10 das beste aus Windows 7 mit Windows 8.1 vereint.

    Das ist rein subjektiv. Ich persönlich empfinde z. B. das Startmenü als Rückschritt.
    Das von Windows 8.1 konnte man sich so einstellen, dass es richtig geil ist (man musste dafür halt gefühlt alle Standardeinstellungen einmalig umstellen). Das von Windows 10 konnte ich mir bisher nicht so hinbiegen, dass es da ran kommt.


    Davon abgesehen gefällt mir die Menüstruktur besser und ich finde auch die neuen Einstellungsdialoge einfach nicht so gut, wie die klassische Systemsteuerung.


    Abgesehen davon hat Win 10 natürlich einige positive Änderungen, z. B. eine vollkommen größenverstellbare CMD.
    (oder allgemein PS als Standard-Shell)

  • Das ist rein subjektiv. Ich persönlich empfinde z. B. das Startmenü als Rückschritt.

    Hm, man kann es sich doch sehr stark anpassen. Was fehlt dir da denn gegenüber 8.1? Ich nutze eine Kombination aus dem klassischen Menü wie man es aus Windows 7 kennt, und den App-Icons, die an 8.1 erinnern. Im Tabletmodus sähe es halt nochmal ne ganze Ecke mehr wie 8.1 aus - sofern aktivierbar auf dem Gerät/PC.



    Davon abgesehen gefällt mir die Menüstruktur besser und ich finde auch die neuen Einstellungsdialoge einfach nicht so gut, wie die klassische Systemsteuerung.

    Ja, es ist, wie schon erwähnt, alles teilweise doppelt oder durcheinander, aber man gewöhnt sich auch recht schnell an die neue. Da wird noch Arbeit reinfließen müssen, letztlich ist es aber so, dass man sich darauf einstellen müssen wird. Mit 8.1 ist auch schon 2023 Schluss, also noch gute drei Jahre. Macht auf lange Sicht also eigentlich keinen Sinn sich darauf jetzt einzuschießen, und dann den großen Sprung auf 10 zu machen - da ist doch dieser "softe" Übergang eigentlich besser - finde ich.

  • Was fehlt dir da denn gegenüber 8.1?

    Die Übersichtlichkeit.
    So, wie ich mein Startmenü in 8.1 einstellen konnte (das hieß glaube ich "Alle Apps, sortiert nach Kategorien" oder so), war es sehr übersichtlich. Ganz ohne diesen Kachel-Nonsens oder so stark komprimiert.
    Das geht in Windows 10 so ein bisschen, aber es ist halt trotzdem ein Rückschritt.


    Ja, es ist, wie schon erwähnt, alles teilweise doppelt oder durcheinander, aber man gewöhnt sich auch recht schnell an die neue.

    Ich hab da auf der Arbeit bisher meine Probleme damit, obwohl ich dort W10 seit über einem Jahr nutze.
    Drei Jahre ist noch ne lange Zeit, wer weiß, wie W10 bis dahin aussieht? Von daher werde ich den Zwischenschritt gehen.

  • So, wie ich mein Startmenü in 8.1 einstellen konnte (das hieß glaube ich "Alle Apps, sortiert nach Kategorien" oder so), war es sehr übersichtlich. Ganz ohne diesen Kachel-Nonsens oder so stark komprimiert.
    Das geht in Windows 10 so ein bisschen, aber es ist halt trotzdem ein Rückschritt.

    Ich hab weder privat noch im Büro Kacheln in Win10 und ansonsten nutz ich in 99% aller Fälle, wenn ich ein Programm starten will, entweder die angepinnte Taskbar Verknüpfung oder die Suche, die sich über die Windows-Taste öffnen lässt. Die eigentliche Anwendungsliste, seh ich so gut wie nie und vermisse sie auch nicht. War aber schon unter Win 7 so.

  • Und genau das ist der Unterschied zu Windows, du nutzt auf dem Handy eine App vom Bankanbieter, und der pflegt die (hoffentlich) bis er sich entscheidet, den Support für Android Version X einzustellen.

    Nutzt du auf einem aktuellen Windows10 einen Chrome oder Firefox von 2010 dann ist auch hier ein Sicherheitsrisiko was deutlich größer ist als wenn der Browser immer aktuell gehalten wird, ist also quatsch (wie es gerne von "möchtegern" ITlern gebracht wird) das ein veraltetes System die Schwachstelle #1 ist wenn man keine Updates macht...


    Mein Win7 ist hinter einer Linux-Firewall und von außen kommt da nichts rein, dank NAT wird alles geblockt von außen, ein "Angriff" kann also höchstens über eine infizierte Webseite erfolgen da auch EMail-Anhänge hier gefiltert werden, heißt, ist mein Browser veraltet, so ist er eben das Schwächste Glied der Kette, natürlich kann dann über den Browser eine weitere Lücke im System genutzt werden die zB. nicht geschlossen ist.


    Laut "systeminfo" ist mein Windows7 hier am 15.01.2012, 02:32:06 Uhr installiert worden, seitdem hatte ich tatsächlich mal einen "Erpresser-Trojaner" drauf, der sich aber super easy im abgesicherten Modus dann sogar fast "per Hand" entfernen ließ...


    Das "Problem" befindet sich eben meisst VOR dem Monitor...

  • Nutzt du auf einem aktuellen Windows10 einen Chrome oder Firefox von 2010 dann ist auch hier ein Sicherheitsrisiko was deutlich größer ist als wenn der Browser immer aktuell gehalten wird, ist also quatsch (wie es gerne von "möchtegern" ITlern gebracht wird) das ein veraltetes System die Schwachstelle #1 ist wenn man keine Updates macht...

    X/:rolleyes:
    Wenn die Basis mit der du arbeitest outdated ist, und es bekannte Schwachstellen gibt, dann sollte man die Basis wechseln. Mehr als 90% der Nutzer von Windows werden das einfach so benutzen wie es ist, und alles was die vom Internet "trennt" ist ein Router, wovon die meisten nicht mal wissen werden, wie man den überhaupt einstellen sollte. Browser updaten sich hingegen selbstständig, also dieses Beispiel von wegen einen alten Browser aus 2010 auf ein Windows 10 aufzuspielen...bitte ;) Und wie toll dein Sicherheitskozenpt funktioniert, hat man ja am Beispiel des Erpressungs-Trojaners gesehen. Wenn der so einfach weg ging, wars wohl einer der ersten...


    Das "Problem" befindet sich eben meisst VOR dem Monitor...

    Ja, und ist in der Regel ein...



    "möchtegern" ITler

    . ;)

  • Nutzt du auf einem aktuellen Windows10 einen Chrome oder Firefox von 2010 dann ist auch hier ein Sicherheitsrisiko was deutlich größer ist als wenn der Browser immer aktuell gehalten wird, ist also quatsch (wie es gerne von "möchtegern" ITlern gebracht wird) das ein veraltetes System die Schwachstelle #1 ist wenn man keine Updates macht...

    Wenn es Spürbare Updates sind wird man halt um Updates nicht drum herum kommen.


    Irgendwann ist halt mal der Tag da wo dann vllt. Internetseiten auf irgendwas neues aktualisieren, was dann nur neue Browserversionen darstellen können.


    Und wenn man dann noch Pech hat, gibt es keine Browserupdates mehr für das jeweilige alte OS.


    Gutes Beispiel ist. z.B. Win Vista. Das kann z.B. keine Youtube Seiten mehr richtig darstellen, weil Browser Updates für das OS eingestellt sind und auch sonst jeglicher Support zum erliegen gekommen sind. Gleiches für XP, etc...


    Und ob du nun Updatest oder nicht. Der Tag X wird halt kommen wo auch für Win 7 die Lichter aus gemacht werden. ^^


    Sind ja nicht nur Browser und Internet Sachen das Problem. Auch Spiele und Co. werden auf Sachen schon aufgebaut die Win7 gar nicht kann, die aber Win10 schon drauf hat. Denken wir mal nur an DirectX 12.

  • Achja, lustig wie das einfach seit Windows XP mit jedem Windows wieder neu gemacht wird :D Wer wirklich so paranoid ist, sollte sich einfach ein PiHole ins Netzwerk stellen. Und ansonsten hoffe ich, dass niemand der diesbezüglich auf MS so schimpft ein Smartphone hat :)

  • Ja leider Win 10 ist echt Schmutz. Werde aber Win 7 auf meinem alten Rechner behalten, auf dem neuen ist es leider drauf, bin gespannt wie viele Probleme ich mit diesem Dreck haben werde :D

    Also ich hatte tausendmal mehr Probleme mit Windows 7 als mit Windows 10. Ich denke, viele Ablehnungen kommen aus der Ecke 'kenn ich nicht, mag ich nicht'.
    Ich mag den verbesserten Komfort von 10 gegenüber 7 und würde es heute nicht mehr missen wollen.

  • Und wozu? Was interessiert Microsoft das du gerad bei Amazon 'ne Festplatte gekauft hast?
    Die wollen lediglich ihr Betriebssystem verbessern via Statistiken.
    Man kann sich auch verrückt machen.
    Wer nichts zu verbergen hat, braucht doch eh nichts befürchten? :D

  • und alles was die vom Internet "trennt" ist ein Router, wovon die meisten nicht mal wissen werden, wie man den überhaupt einstellen sollte.

    Zum Glück ist so gut wie jeder Router heutzutage kein simples Modem mehr sondern ein NAT-Router der auch ohne einen PC sinnvolle Firewall-Tätigkeiten ausübt.



    Und wie toll dein Sicherheitskozenpt funktioniert, hat man ja am Beispiel des Erpressungs-Trojaners gesehen.

    War vor 10 Jahren und ich bin damals auf nicht legalen Seiten unterwegs gewesen... natürlich gibt's da auch immer Schwarze Schafe, der Trojaner ist übrigens NICHT über eine Windows-Sicherheitslücke eingebrochen sondern über eine Lücke im Browser, der damals (wie auch heute) stets aktuell gehalten wird.


    Keine Ahnung welche Generation dieser entsprang, aber er hat schon ein paar Tricks genutzt, nur gegen das simple entziehen der Ausführungsrechte seiner EXE und der zweiten EXE die ihn ständig nachgeladen hat konnte er dann doch nichts machen... Den konnte man damals noch "LIVE" vom System entfernen wenn man den Benutzer gewechselt hat und dies dann "hintenrum" erledigt hat...


    PS: Sorry wenn ich nicht mit Fachbegriffen um mich schmeiße, Ausbildung in dem Beruf weise ich vor und auch 20 Jahre Erfahrung als Programmierer müssen nicht gleich bedeuten das ich die Kollegen nicht mit deutschen Begriffen nerve wenn sie wieder mit ihrem "Techno-Babble" anfangen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!