Windows 10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Geht es eigentlich mittlerweile, dass man das Startmenü auf Vollbild und dann so designen kann, dass "Alle Apps" den kompletten Bildschirm füllen und im Endeffekt dann so sind, wie es unter Win8.1 möglich war (wenn man exakt alle Standardeinstellungen des Startmenüs negiert hat)?

    Weil das letzte mal, als ich Win10 in der Hochschule ausprobiert habe, war das immer noch in der alten Prä-Win8-Ansicht gewesen:
    Mit Ordnern der ersten Ebene, die man erst aufklappen muss und alle Apps haben auch im Vollbild nur einen winzigen Bereich links verwendet. Ich hätte es gerne wieder so wie in Win8.1.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Painschkes schrieb:

    ..wann bzw. wie oft klickst du denn unten aufs Startmenü und musst etwas suchen? Wie oft hast du die Kachelansicht vor Augen? Ich hab die Kacheln am PC jetzt glaub ich schon mehrere Wochen nicht mehr gesehen - wieso auch?
    eigentlich jeden Tag mehrmals

    CptNico schrieb:

    Insgesamt kann ich dir nicht zustimmen und vieles was du kritisiert, ließe sich in kurzer Zeit ändern, sofern man den Willen dazu besitzt.
    und das ist das Problem. Ich will nicht erst tausend Sachen deaktivieren, umstellen und auswählen. Ich will ein einfaches, schlankes Betriebssystem, wo ich nur das installiert habe, was ich will. Ich will die Basics, und keine tausend Features, die der Hersteller meint, vorinstallieren zu müssen.
    Allein schon, dass es einen Flugzeugmodus gibt, ist der Hammer. Win10 ist für mich zu viel Smartphone/ Mobiles Betriebssystem als eine Alternative zu Win 7
  • De-M-oN schrieb:

    Aero sieht wenigstens hübsch aus.
    Windows 10 zeichnet sich für mich durch klarere Konturen aus. Das fängt beim Startmenü an, findet sich bei den nicht mehr vorhandenen Farbverläufen wieder und hört bei den Icons auf.
    Diesen Milchglaslook möchte ich nicht mehr wieder haben. Auch das unansehnliche Classic-Theme nicht (das erinnert an Windows 3.1!). Helles grau ist keine schöne Farbe.

    Das einzige was mich an Windows 10 stört vom Design her, ist diese unnötige Aufteilung in zwei verschiedene "Systemsteuerungen", wobei die im "Windows 10 Look" für den PC ein designtechnischer Fehlgriff ist und zu sehr die Tablet-Ausrichtung offenbart. Ich fand aber auch die Metro-Oberfläche von Windows 8.1 nicht schlimm. Keine Ahnung was andere immer dagegen hatten. Ich bin flexibel genug auch die Vorzüge von Neuem zu nutzen.

    The Goeppi Show schrieb:

    Cortana
    Deaktiviert und nie wieder gesehen.

    The Goeppi Show schrieb:

    Das Startmenü ist ein schlechter Witz, dieses Kacheldesign mag für ein Smartphone gehen, für einen Desktop Pc ist es einfach nur nutzlos
    Das Startmenü unter Windows 7 ist echt ein Witz. Unübersichtlich, zu wenig Platz für häufig verwendete Programme und wenn das gesuchte nicht dabei ist, darf man sich durch die einzelnen Unterordner durchklicken. Geht einem echt auf den Sack. [Blockierte Grafik: http://www.ugly-smilies.de/data/ugly_klatsch.gif]
    Dabei befürworte ich hier gerade nicht das Kachel Design, was man durch die übertriebene Darstellung vielleicht nicht bemerkt hat, sondern das generell breitere Startmenü. Abgesehen davon ist es ja nicht so, als könne man die Kacheln nicht noch kleiner machen, sodass nur noch das Icon angezeigt wird, falls die Kachelgröße selbst so ausschlaggebend ist.

    The Goeppi Show schrieb:

    dazu hat mein Laptop noch ne Tonne Windows-Apps an Bord, die kein Mensch braucht.
    Dann lösch diese oder mach gleich eine saubere Neuinstallation, dauert auch nicht so lange wie unter Windows 7. Zwingt dich schließlich niemand den Laptop im Auslieferungszustand zu verwenden. Ist auch kein Phänomen von Windows 10. ^^

    strohi schrieb:

    Weil das letzte mal, als ich Win10 in der Hochschule ausprobiert habe, war das immer noch in der alten Prä-Win8-Ansicht gewesen:
    Mit Ordnern der ersten Ebene, die man erst aufklappen muss und alle Apps haben auch im Vollbild nur einen winzigen Bereich links verwendet. Ich hätte es gerne wieder so wie in Win8.1.
    Ich würde es eher als Mini-Metro im Startmenü beschreiben. Ein Beispiel aus der Google Bildersuche: tutonaut.de/wp-content/uploads…ows-10-Startmen%C3%BC.jpg
    Ist aus meiner Sicht das beste aus beiden Welten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kayten ()

  • The Goeppi Show schrieb:

    Painschkes schrieb:

    ..wann bzw. wie oft klickst du denn unten aufs Startmenü und musst etwas suchen? Wie oft hast du die Kachelansicht vor Augen? Ich hab die Kacheln am PC jetzt glaub ich schon mehrere Wochen nicht mehr gesehen - wieso auch?
    eigentlich jeden Tag mehrmals
    Hm..okay. Dann mach ich wohl irgendwas falsch bei der Bedienung meines PC's. Naja egal, jeder wie er mag.
  • Kayten schrieb:

    Das Startmenü unter Windows 7 ist echt ein Witz.
    War es auch. Meine komplette Taskleiste ist voll, damit ich ja nicht ins Startmenü muss, um ein Programm zu starten.

    Kayten schrieb:

    Ich würde es eher als Mini-Metro im Startmenü beschreiben.
    Und genau das ist das, was ich nicht will.
    Unter Win8.1 konnte ich mein Startmenü so einstellen, dass es wie folgt aussah:

    In Win 10 geht das nicht mehr, weil die linke Leiste sich nicht so einstellen lässt. Die linke Leiste auf den ganzen Screen ziehen statt der Kacheln geht gar nicht mehr und soweit ich weiß kann man nicht mal mehr einstellen, dass direkt "Alle Apps" angezeigt werden statt dieses "Meist verwendet"-Gedöns..

    Und selbst wenn das ginge, hat man immer noch das Problem, dass es in der obersten Ebene zugeklappte Ordner gibt, die ich erst aufklappen muss und man extrem umständlich durch alle Apps scrollen muss, weil die Liste natürlich durch den knappen Platz extrem lange ist.

    Wenn ich in Win8.1 ein Programm aus dem Menü öffnen will, drücke ich mit meiner linken Hand die Windows-Taste, und kann mit der Maus bequem und auch schnell das Programm öffnen. Zur not dreh ich halt einmal schnell das Scrollrad, wenn das Programm alphabetisch weiter hinten gelistet ist, mit einmal drehen komm ich bis ganz ans Ende zum Windows-Zubehör. Und da ich weiß, wo die Programme sind, kann ich die fast blind direkt starten, wenn ich weiß, wo meine Maus gerade ist.

    Schneller als per Tastatur suchen bin ich meist auch, weil ich mir das Umgreifen spare.
    Und selbst wenn ich langsamer bin, Umgreifen ist unbequem und etwas Geschwindigkeitsverlust wird dadurch dann als ok gerechtfertigt.

    ---

    Das war das geilste Startmenü, dass Microsoft jemals gemacht hat. Nur dummerweiße haben sie exakt ALLE Einstellungen standardmäßig genau so gesetzt, dass das Menü stattdessen total beschissen war. Dann haben die Leute das natürlich abgelehnt und Microsoft hat dann ernsthaft die Lehre draus gezogen, dass ein solches Startmenü allgemein abgelehnt wird.
    Und dann haben sie alle (mMn) schlechten Sachen in Win10 zurückgeholt und die schlechtesten Sachen von 8.1 (Kacheln) behalten. GG, Microsoft, wow.


    So lange das jedenfalls von Microsoft nicht ermöglicht wird, ist das Startmenü ein Grund für mich, nicht zu wechseln.
    Diesen Bullshit von Win7 tu ich mir nicht mehr an, auch nicht in "leicht verbessert". Einfach weil es "richtig geil" schon gab und ich das wieder haben will.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strohi ()

  • strohi schrieb:

    Unter Win8.1 konnte ich mein Startmenü so einstellen, dass es wie folgt aussah:
    Sowas in der Art?

    Gibt es in der Form aktuell noch nicht. Fullscreen Startmenü geht zwar, aber nur mit Kacheln. Könnte aber mit dem Anniversary Update im August geändert werden und soll laut dieser Seite (von denen auch das Bild kommt) in den Previews zumindest schon der Fall sein.

  • Euka schrieb:

    Mir ging es da eher darum, ob dazu einer schon was gelesen hat. Spekulationen bringen mir da nicht viel.
    Ausserdem würde das ja bedeuten, dass man dann ab August Windows nicht mehr neuinstallieren sollte.
    wenn du es innerhalb des ersten Jahres (also bis Ende dieses Monats) ugegradet hast, dann bleibt es auch kostenlos. Und bei Neuinstallation nimmst du entweder den Key deines alten Betriebssystems (also das, was vor Win 10 da war) oder, wenn es die gleiche Hardware ist, "weiß" das Microsoft und aktiviert Windows ohne Key

    howtogeek.com/226100/the-windo…rything-you-need-to-know/
    howtogeek.com/224342/how-to-clean-install-windows-10/
  • Hatte vor etwa 3 - 4 Monaten ebenfalls ein Upgrade auf Windows 10 ausgeführt, das dazu führte, dass ich Stress mit einigen wenn auch nur wenigen Programmen bekam. (Abstürze, Komplettverweigerungen, etc. ) Und das, trotzdem diese Programme auch für Win10 geeignet gewesen sind. Hab mir daraufhin etwas kundig gemacht und möchte meine Lösung dazu für etwaige Umsteiger an dieser Stelle auch kund tun. Und sorry, falls dieser Weg hier zuvor schon einmal erwähnt wurde, nix für ungut. ;)

    Allem vorweg: Ich rate zu keinem Upgrade direkt aus Win7 oder Win8 heraus! Es gibt auf dieser Seite hier die Möglichkeit, sich eine Windows 10 Disk via Imagedatei zu brennen. Natürlich legal, das Image kommt direkt von Microsoft. Zuvor sollte man sich allerdings unbedingt für ein Upgrade auf Windows 10 aus seinem eigenen Betriebssystem heraus registriert haben. Nur dann kann man auch seinen Win7/Win8-ProductKey zum Freigeben von Win10 verwenden. Zum Erstellen der DVD sollte man das Tool nutzen, welches sich ebenfalls auf der weiter oben verlinkten Seite befindet. Wie's genau geht, wird dort allerdings recht gut erklärt. Sollte der Schlüssel hingegen dennoch nicht funktionieren, hilft die Supporthotline weiter. Vorausgesetzt man hat sich zuvor für Win10 registriert. Zumindest schien das bei mir wichtig zu sein. Und es sei noch gesagt, man bekommt die Möglichkeit zur cleanen Installation. Also schön die Daten sichern, das beugt Tränenvergießen vor! ;)
  • Ich bin von Windows 7 auf Windows 10 (neue SSD, also Clean Install). Beim ersten Mal gabs Probleme mit der GraKa (intern, wie auch extern), da der Treiber sich zerschossen hatte.

    Beim 2. mal bekam ich nach dem 3. Neustart die freundliche Meldung, dass die Datei für den Logon Screen nicht mehr funktioniert. Blöd wenn das Bild nurnoch blau flackert und man sich nicht mehr einloggen kann.

    Danach habe ich den Mist endgültig verbannt und Windows 8.1 installiert.

    Hoffentlich deaktivieren se dann zum 29. endlich auch das elendige GWX-Update.

    "Der Windows 7 und Win8 als auch 8.1 Support endet nächstes Jahr. [Blockierte Grafik: https://www.letsplayforum.de/wcf/images/smilies/grin.png]"

    Wo haste denn die Info her? Für Windows 7 ist der mainstream Support schon 2015 abgelaufen. Der extended Support geht noch bis 2020. Der mainstream Support für Win 8 und 8.1 läuft 2018 aus. Der extended 2023.

    Aber Vista läuft nächstes Jahr aus ^^.

    support.microsoft.com/en-us/he…dows-lifecycle-fact-sheet

    heise.de/ct/hotline/FAQ-Support-fuer-Windows-1319666.html

    Info am Rand: Soweit ich mich entsinne heißt extended Support schlicht und einfach, dass nur noch Sicherheitsupdates kommen. Insofern ist mir das recht egal ^^.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Blacki ()

  • Windows 10 wurde seit Einführung immer etwas verändert. Mal zum Schlechteren mal zum Besseren. Es geht eigentlich in die richtige Richtung, bloß bis jetzt lohnt es sich für mich persönlich noch nicht.

    Man verbringt viel Zeit mit der Oberfläche und diese gefällt mir überhaupt nicht. Auch nerven mich viele Kleinigkeiten. Besonders manche Einstellungen. Klar, man kann viele Sachen via dritt Software ändern, doch ich habe es lieber "Out Of The Box".
  • Euka schrieb:

    Bis zum 29.7. geht das kostenfreie Upgrade ja.
    War schon auf 10, bin wieder zurück. Kann ich auch nach dem Datum noch upgraden? Weiß das wer?
    *gefährliches halbwissen an*

    wenn man aus win7/8 auf win10 updated, wird aus dem win7/8 key ein ´´neuer´´ win10 key generiert.man kann natürlich wieder downgraden auf win7/8, kein problem.
    hat man vor dem 29.07.2016 auf win10 upgegraded, so kann man das jederzeit wieder machen (kostenlos, auch nach dem 29.07.2016), zur registrierung wird dann der win10 key benötigt (welcher aus dem win7/8 key generiert wurde).
    wenn dieser key nicht (mehr) bekannt ist, einfach mal bei microsoft anrufen.

    *gefährliches halbwissen aus*
  • strohi schrieb:

    heise.de/newsticker/meldung/Wi…mit-Bastelei-3281148.html

    Für mich dann mal wieder ein Grund weniger, um zu upgraden.
    Hier direkt noch ein viel schlimmerer: heise.de/newsticker/meldung/Un…nrichtlinien-3281404.html

    Vor allem der englische Link am Ende spricht Bände. Für mich sieht das so aus, als könntest Du ohne Enterprise Lizenz - die Privatkunden m.E. nach gar nicht bekommen können - die natürlich monatliche Gebühren kostet, keine der üblichen Spionagefunktionen mehr abschalten. Telemetrie etc laufen dann immer. Selbst den Shop kannste nicht mehr deaktivieren. Und das wohl auch nicht mehr über die Registry, so wie ich den Artikel verstehe.

    Damit hat sich dann mein Umstellungsplan auch mit erledigt. Bis 2020 läuft ja noch der W7-Support.
  • Also ich habe es heute mal gemacht.Haupsächlich zum rein schnuppern und damit ich die Datumsgrenze von heute nicht mehr habe. Kann jetzt quasie wieder auf windows 7 zurück und kann dann immer noch irgendwann auf 10 zurück umsonst.

    Ich habe aber jetzt mit entsetzen feststellen müssen, dass ich nun keine 46.000kbit download habe sondern 32.000kbit.
    Habe eben schon alles mögliche getestet. Umstellen konnte ich soweit nichts am Adapter. habe auch mit shutup10 (?) mal so einige Sachen deaktiviert von Windows 10. Upload ist von 11 auf 10 runter.
    Ich starte mal den Router neu aber ich glaube irgend etwas hat es mit Windows 10 zu tun.
  • Kayten schrieb:

    Diesen Milchglaslook möchte ich nicht mehr wieder haben. Auch das unansehnliche Classic-Theme nicht (das erinnert an Windows 3.1!). Helles grau ist keine schöne Farbe.
    Nö, Windows 95. 3.11 sah etwas anders aus. Ist sehr subjektiv, allerdings ich finde Windows 10 ebenfalls als zweit-hässlichstes System von Microsoft.

    ValcryTV schrieb:

    Vor allem der englische Link am Ende spricht Bände. Für mich sieht das so aus, als könntest Du ohne Enterprise Lizenz - die Privatkunden m.E. nach gar nicht bekommen können - die natürlich monatliche Gebühren kostet, keine der üblichen Spionagefunktionen mehr abschalten. Telemetrie etc laufen dann immer. Selbst den Shop kannste nicht mehr deaktivieren. Und das wohl auch nicht mehr über die Registry, so wie ich den Artikel verstehe.
    Selbiges bei mir - habe die Frist verstreichen lassen. Die Sache mit den Gruppenrichtlinien ist mir persönlich in meinem Fall zwar egal, aber es zeigt mir, dass ich mit meiner Skepsis bzgl. "Irgendwas as a Service" nicht gänzlich daneben liege. Sollte ich Windows 10 benötigen, dann nur auf einem Rechner - und die Lizenz kann ich mir bei Bedarf auch über Dreamspark holen. Die anderen Systeme werden durch eine gut gewählte und konfigurierte Linux-Distribution mindestens ebenso gut bedient.
    Java is to JavaScript what Fun is to Funeral