Was für Serien schaut ihr grade ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige

      Julien schrieb:

      Mein Bruder mag Game Of Thrones auch nicht, und ich kann es nachvollziehen. ;) Es ist halt nicht so typisch seichte Berieselung für nebenbei, sondern man muss wirklich aufpassen und mitdenken. Und dieses Fantasy-Setting ist auch nicht jedermanns Sache.

      Leider habe ich gestern gemerkt, dass die zweite Staffel von Designated Survivor extrem miserabel anfängt. :/ Es wird noch deutlich käsiger als die erste Staffel, drei neue Dummkopf-Charaktere werden reingequetscht und die Dialoge sind teilweise auf unterstem OC California Niveau. X/ Dazu noch die unnötigen Versuche, Humor reinzubringen, damit der grausige Politik-Alltag nicht so grausig wirkt... Uaahh nein danke, das erspare ich mir lieber.
      Jetzt ist mir doch wieder die Lust uf Designated Survivor vergangen :D
    • Julien schrieb:

      Und dieses Fantasy-Setting ist auch nicht jedermanns Sache.
      Dabei finde ich gerade an GoT sehr genial das es auch einfach nur ein Setting ist aber nicht die Geschichte und gerade die Probleme der Charakterrollen ausmacht. So sind die immer für und wider streitenden Allianzen und Ziele, Familiengeheimnisse und deren Auswirkungen eigentlich im Mittelpunkt des Konflikts. Die Drachen / White Walker sind da eher einfach Verkörperungen für abstrakte Konzepte (Überlegene Waffen / drohendes Übel der Menschheit).

      Ich finde halt nur das GoT den mix Fantasy / Echte Probleme sehr gut meistert - würde man die Drachen mit wunder waffen des Mittelalters tauschen und die White Walker mit einer Invasion fremder würde die Geschichte und deren Konflikte noch 1:1 Sinn machen [gut, GoT ist dem Rosenkrieg nachempfunden...].
      Das geht bei z.B. Harry Potter nicht so einfach, dort scheint die Geschichte und die verwandten Konflikte [gerade die Lösung derer] viel enger mit der Fantasy Welt verbunden zu sein. Zwar mag ich einige der Filme ebenfalls, jedoch scheint mir Harry Potter immer 75% "World-building" / Fantasy Setting - also klassicher Akt 1 zu sein und dann 25% Problem und Resolution, Akt 2 und 3, in den letzten 30 min. des Films zu sein.

      Dennoch kann ich absolut verstehen das sich einige am Fantasy von GoT abschrecken lassen und das es nicht den Geschmack von allen trifft

      P.s. Gerade mit der Serie SAFE auf Netflix angefangen. Habe Michael Hall von Six Feet Under gesehen und musste direkt einschalten. Eigentlich ein klassischer Thriller (im UK) um eine verschwundene Tochter nach einer Party wo sich aber bald das Thema "Sünden der Vergangenheit" abzeichnet (scheint jedenfalls so bei Folge 4). In der Hinsicht erinnert es mich an Romane von Steig Larsson. Großes Plus: Die Serie schließt nach einer Staffel ab.


    • PixelGuitar schrieb:

      Jetzt ist mir doch wieder die Lust uf Designated Survivor vergangen :D

      Falls es dich doch mal wieder packen sollte: Die zweite Staffel von Designated Survivor endet besser, als sie anfängt. :P Zwischendrin ist halt immer noch sehr viel nichtssagendes "Wir haben 30 Minuten Krise, aber nach einer herzerwärmenden Ansprache des Präsidenten, der die USA und deren Konstitution heilig spricht, ist plötzlich alles wieder supidupi", aber gegen Ende wird es doch noch mal ein bisschen spannend – und es gibt einen Twist, den man ausnahmsweise mal nicht kommen sah. :thumbup:

      Meine Hoffnung ist, dass Netflix diese typisch kindergerechte Art von ABC ein bisschen auflockert und zumindest die dritte Staffel mit ordentlich Feuer versehen wird. Angeblich sollen es nur zehn Folgen werden, das heißt es könnte wesentlich kompakter und konzentrierter ablaufen als das OC-California-Liebespärchen-Dummgeschwätz in der Mitte von Staffel zwei. Ich bin erwartungsvoll. :D


      Ansonsten habe ich neulich mit Gravity Falls und Adventure Time angefangen, weil ich gelesen habe, dass die zwar ursprünglich für Kinder konzipiert wurden, aber doch sehr viele versteckte Anspielungen für Erwachsene haben sollen. Zwei Folgen jeweils habe ich gesehen und irgendwie noch keine wirkliche Anspielung entdeckt... :/
    • Anzeige

      Julien schrieb:

      PixelGuitar schrieb:

      Jetzt ist mir doch wieder die Lust uf Designated Survivor vergangen :D
      Falls es dich doch mal wieder packen sollte: Die zweite Staffel von Designated Survivor endet besser, als sie anfängt. :P Zwischendrin ist halt immer noch sehr viel nichtssagendes "Wir haben 30 Minuten Krise, aber nach einer herzerwärmenden Ansprache des Präsidenten, der die USA und deren Konstitution heilig spricht, ist plötzlich alles wieder supidupi", aber gegen Ende wird es doch noch mal ein bisschen spannend – und es gibt einen Twist, den man ausnahmsweise mal nicht kommen sah. :thumbup:

      Meine Hoffnung ist, dass Netflix diese typisch kindergerechte Art von ABC ein bisschen auflockert und zumindest die dritte Staffel mit ordentlich Feuer versehen wird. Angeblich sollen es nur zehn Folgen werden, das heißt es könnte wesentlich kompakter und konzentrierter ablaufen als das OC-California-Liebespärchen-Dummgeschwätz in der Mitte von Staffel zwei. Ich bin erwartungsvoll. :D


      Ansonsten habe ich neulich mit Gravity Falls und Adventure Time angefangen, weil ich gelesen habe, dass die zwar ursprünglich für Kinder konzipiert wurden, aber doch sehr viele versteckte Anspielungen für Erwachsene haben sollen. Zwei Folgen jeweils habe ich gesehen und irgendwie noch keine wirkliche Anspielung entdeckt... :/

      Mensch, jetzt gewinn ich doch wieder mehr Interesse daran :D

      Leider wurde bekanntgegeben, dass Daredevil nicht fortgesetzt wird ;(
    • Jup, die aktuelle Staffel von Vikings hab ich nun auch bald durch. Aktuell schaue ich sie aber auch nochmal von vorne, kann gerade nicht genug davon bekommen. Wenn ich damit durch bin werde ich wieder bei The Last Kingdom reinschauen die dritte Staffel soll ja so wie ich gelesen habe seit Mitte November draußen sein.

      Nebenbei schaue ich immer mal wieder bei The Walking Dead rein, teilweise sehr ernüchternd, wobei "Geflüster" mir von der Atmosphäre wieder sehr zusagt. Bin gespannt wie sich das entwickelt.