Wie erstelle ich einen Minecraft-Server Kostenlos ohne Hamachi!

  • Ich hätte zwischen dem Zitat und dem Text darunter jetzt einen Zusammenhang vermutet..


    Naja, der Zusammenhang war ledeglich der das das ne Uraltversion davon ist und das ganze eh um 24 Uhr komplett deaktiviert ist. Dann ist die DNS Adresse auch komplett nicht mehr erreichbar und führt ins Nirvana ^^


    Ich mache darüber auch kein Tutorial, weil es halt dann zu extremen Debatten kommt oder was weiß ich. ^^ Muss ich auch nicht machen. Ich weiß ja wie es geht ^^ Und dazu reicht es eigentlich nur sich ein bisschen im Internet was anzulesen. Scheinen viele nicht zu machen und hauen einfach drauf los xD


  • Nö, absolut nicht.


    Naja, bedingt schon. Klar, letztendlich läuft kein Windows Dienst, o.ä. auf dem [lexicon]Minecraft[/lexicon] Port, ABER wenn die Hacker und Cracker mal darauf aufmerksam werden sollten, dass viele diesen Port offen haben, wird dieser Port garantiert mal von irgend nem Virus/Backdoor/Trojaner, was auch immer abgehört. Dann wird es definitiv zur Sicherheitslücke.

  • Und was soll dann sein, wenn der Port abgehört wird?
    Zur Kommunikation zu einem sowieso infizierten Rechner brauche ich auch keinen offenen Port mehr, das geht andersrum eh effizienter, und über den Port kommt auch nichts rein.
    Zudem merkt man den blockierten Port ja spätestens, wenn man einen [lexicon]Minecraft[/lexicon] Server startet. Also nichtmal ein Programmierer, der das nötig hätte, würde sich da drauf verlassen.


    Und um mal den absoluten Hipster raushängen zu lassen:
    Alle Paranoiden können ja ihre [lexicon]Minecraft[/lexicon] Server auf Port 12595 starten. :sleeping:

    Einmal editiert, zuletzt von PeterPan1882 ()

  • Und dann?
    Sehe ich, auf welchen Ports ein Dienst antwortet. Wenn da kein Dienst dahinter ist, antwortet auch keiner. :D
    Eure Argumentation führt einfach zu nichts. Als nächstes müssen wir uns dann wohl darauf einigen, dass jeder Router ein einzige riesiges Loch ist, denn er kriegt ja alle Pakete ab. :D

  • Ich meine ja gar nicht, dass es eine Sicherheitslücke ist.
    Also zumindestens nach aktuellem Stand nicht und wenn es mal eine Lücke sein sollte ist die Technik schon viel zu veraltet zum Einsetzen.
    Nur das mit dem Port ist ein bisschen Sinnfrei.

  • Solange es hier noch Leute im Thread gibt, die davon ausgehen, muss ich das aber leider richtig stellen.
    Und was ist daran sinnfrei? Ohne offenen Port kommt keiner (ohne VPN) auf den Server...

  • Wie gesagt: Die wahrscheinlichkeit ist sehr gering, aber über Backdoor Tools wäre es möglich auch auf diesen Ports, die sonst eher weniger in Betracht gezogen werden zu horchen und dann kann es durchaus zu einem Sicherheitsrisiko werden. Ich hab jetzt selber auch keine Paranoia, was sowas angeht, aber ich finde man sollte einfach darauf hinweisen, dass die Möglichkeit bestünde.

  • Nein, das ist immer noch Unsinn. Das merkt man ja spätestens, wenn man einen [lexicon]Minecraft[/lexicon] Server startet. Und jetzt erstmal einen Listener auf 200 Ports zu legen ist auch super unauffällig.
    Es passiert einfach durch einen offenen Port nichts. Fertig, aus.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!