MeGUI und x265

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige

    VikingGe schrieb:

    Wir reden hier auch nicht von 20 Jahren, sondern vielleicht Monaten.

    x265 ist im Moment einfach noch nicht praxistauglich, es fehlen Features, es fehlt an Optimierung und die Effizienz wird wahrscheinlich auch noch besser. Steckt ja auch erst in den Kinderschuhen (obwohl übrigens ein ganzer Haufen Code von x264 stammt).

    Das Problem wird viel eher sein, dass sich H.265 im Internet wohl auch dann Ewigkeiten lang nicht durchsetzen wird, wenn Encoder und Decoder technisch schon ausgereift sind. Weil es eben noch nen ganzen Haufen Plattformen gibt, die entweder zu wenig Rechenleistung haben (das Decoding wird ja auch anspruchsvoller - mir fiele da jetzt spontan der Flash Player ein, der ist schon mit h.264 in 1080p hoffnungslos überfordert, H.265 wird der auf meinem Rechner nicht packen), oder keinen Support mehr erhalten ("ältere" Handys, Windows XP), und dann ist da noch der ganze Mist mit den Patenten.


    Der Flash Player ist mit x264@1080p doch nicht überfordert... siehe Youtube!
  • Der Flash Player ist mit x264@1080p doch nicht überfordert... siehe Youtube!

    Nein, der ist überhaupt nicht überfordert, wenn ein Video, das selbst mit 30 FPS erstellt wurde, mit 10-15 FPS "genießen" darf, weil der a) zum Decoden schon Leistung ohne Ende braucht und b) mangels funktionierender Hardwarebeschleunigung die Bildausgabe und damit eine eventuelle Skalierung auch noch auf der CPU durchführt. Und dann bleibt auch noch ständig aus unerfindlichen Gründen das Bild stehen.

    Das Ding ist einfach der größte Mist überhaupt und vom Netbook hab ichs inzwischen runtergeschmissen, weil da die Leistung nichtmal für 360p reicht. Auf dem Desktop geht ja wenigstens das noch. Für was anderes als Youtube im Browser benutze ich den ohnehin nie, leider gibts noch längst nicht alles im HTML5-Player... ich meine, jedes andere Programm zeigt mir auf dem Gerät gutes 720p-Material flüssig an, und das auf nem Single Core-Atom, aber Flash schafft nichtmal das kleine Youtube-Videofenster in der Mitte des Browsers.

    Und wenn Youtube auf h.265 umstellen sollte, fliegt der Mist hier auch vom Desktop runter, dann gibts Youtube eben nur noch in XBMC. Ist zwar nervig, jedes Mal ein Programm dafür zu starten, dafür gehts flüssig und im Vollbildmodus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • Da das hier etwas mit LP-Technik bzw. einer Frage zum Aufnehmen zu tun hat, gehts ab in den "Fragen & Antworten" -Bereich.
    Das nächste Mal bitte vor dem Posten diesen Thread und/oder die Forenbeschreibungen lesen bzw. ggf. die Suchfunktion verwenden!
    - Danke


    [IMG:http://www.letsplayforum.de/wcf/icon/pmForwardS.png] MOVED TO: Fragen & Antworten
  • x265 und h265 wären schon was schickes wenns um die Größe der Videos geht, nur schade dass es jetzt so stark komprimiert dass es keinen Sinn hat es zu benützen(außer man hat 2x i7 oder 2x Xeon) :D

    Die bringen dir auch nicht viel. Selbst wenn ein i7 doppelt so schnell codiert wie mein Phenom (was ich für unrealistisch halte - 40% mehr Leistung schafft ein 4770K @Stock im x264-Benchmark) und wenn zwei i7 zu 100% skalieren (ebenfalls nicht vollkommen realistisch) und dementsprechend 4x so schnell wären, wirst du keine Freude daran haben :D

    Aber nochmal kleiner Vergleich. Mir ist durchaus bewusst, dass die Ergebnisse wenig Aussagekraft haben, da die beiden Encoder mit völlig anderen Standardeinstellungen arbeiten dürften, aber zumindest die Bildqualität sollte dank CRF-Verfahren (was sich ja nicht nennenswert geändert haben dürfte) etwa gleich sein.
    Eingabematerial ist wie gesagt 1080p-Zeug von nem Anime, 2000 Frames, wobei stellenweise viel Bewegung im Bild ist, stellenweise aber wirklich nichts passiert.

    x265: Encoding-Dauer: 1:28:05, Dateigröße: 19MB
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. $ time x265 --crf 21 in.y4m out.h265
    2. y4m [info]: 1920x1080 23Hz C420, frames 0 - 1999 of 2000
    3. x265 [info]: using cpu capabilities: MMX2 SSE SSE2Fast LZCNT
    4. x265 [info]: HEVC encoder version 0.5+547-10f605bd0530
    5. x265 [info]: build info [Linux][GCC 4.8.2][64 bit] 16bpp
    6. x265 [info]: Main profile, Level-4 (Main tier)
    7. x265 [info]: WPP streams / pool / frames : 17 / 6 / 2
    8. x265 [info]: Input bit depth : 8
    9. x265 [info]: CU size : 64
    10. x265 [info]: Max RQT depth inter / intra : 1 / 1
    11. x265 [info]: ME / range / subpel / merge : star / 60 / 5 / 3
    12. x265 [info]: Keyframe min / max : 250 / 250
    13. x265 [info]: Rate Control : CRF-21.000000
    14. x265 [info]: Lookahead / bframes / badapt : 40 / 3 / 1
    15. x265 [info]: b-pyramid / weightp / ref : 1 / 1 / 3
    16. x265 [info]: tools: rect amp rd=0 lft sao-lcu sign-hide
    17. x265 [info]: frame I: 56 kb/s: 19052.86 PSNR Mean: Y:48.662 U:47.862 V:48.792
    18. x265 [info]: frame P: 832 kb/s: 2638.25 PSNR Mean: Y:47.880 U:47.737 V:48.674
    19. x265 [info]: frame B: 1112 kb/s: 262.36 PSNR Mean: Y:48.029 U:48.948 V:50.484
    20. x265 [info]: global : 2000 kb/s: 1776.87 PSNR Mean: Y:47.985 U:48.414 V:49.684
    21. x265 [info]: 246 of 832 (29.57%) P frames weighted
    22. x265 [info]: Intra I64 6.77%
    23. x265 [info]: Intra I32 17.97%
    24. x265 [info]: Intra I16 13.19%
    25. x265 [info]: Intra I8 61.79%
    26. [...]
    27. encoded 2000 frames in 5284.71s (0.38 fps), 1776.87 kb/s, Global PSNR: 48.251
    28. x265 --crf 21 in.y4m out.h265 30808,70s user 7,97s system 583% cpu 1:28:04,98 total
    Alles anzeigen


    x264: Encoding-Dauer: 0:01:12, Dateigröße: 33MB
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. $ time x264 --crf 21 in.y4m -o out.h264
    2. y4m [info]: 1920x1080p 1:1 @ 24000/1001 fps (cfr)
    3. x264 [info]: using SAR=1/1
    4. x264 [info]: using cpu capabilities: MMX2 SSE2Fast LZCNT
    5. x264 [info]: profile High, level 4.0
    6. x264 [info]: frame I:58 Avg QP:17.66 size:133877
    7. x264 [info]: frame P:1050 Avg QP:19.24 size: 22960
    8. x264 [info]: frame B:892 Avg QP:20.09 size: 2978
    9. x264 [info]: consecutive B-frames: 36.8% 10.9% 1.3% 51.0%
    10. x264 [info]: mb I I16..4: 15.5% 77.3% 7.2%
    11. x264 [info]: mb P I16..4: 2.5% 4.7% 0.5% P16..4: 41.2% 7.8% 6.6% 0.0% 0.0% skip:36.8%
    12. x264 [info]: mb B I16..4: 0.0% 0.0% 0.0% B16..8: 25.1% 0.3% 0.1% direct: 0.2% skip:74.3% L0:33.4% L1:66.1% BI: 0.5%
    13. x264 [info]: 8x8 transform intra:68.1% inter:89.8%
    14. x264 [info]: coded y,uvDC,uvAC intra: 54.6% 87.4% 61.7% inter: 10.5% 20.8% 1.0%
    15. x264 [info]: i16 v,h,dc,p: 20% 22% 8% 50%
    16. x264 [info]: i8 v,h,dc,ddl,ddr,vr,hd,vl,hu: 14% 17% 33% 5% 6% 6% 7% 5% 6%
    17. x264 [info]: i4 v,h,dc,ddl,ddr,vr,hd,vl,hu: 23% 18% 22% 6% 9% 8% 6% 6% 3%
    18. x264 [info]: i8c dc,h,v,p: 56% 18% 16% 9%
    19. x264 [info]: Weighted P-Frames: Y:2.4% UV:1.4%
    20. x264 [info]: ref P L0: 66.0% 9.3% 16.8% 7.8% 0.2%
    21. x264 [info]: ref B L0: 89.3% 8.5% 2.2%
    22. x264 [info]: ref B L1: 90.5% 9.5%
    23. x264 [info]: kb/s:3311.51
    24. encoded 2000 frames, 27.72 fps, 3311.51 kb/s
    25. x264 --crf 21 in.y4m -o out.h264 383,25s user 2,56s system 534% cpu 1:12,22 total
    Alles anzeigen


    x264 Preset 'veryslow': Encoding-Dauer: 00:06:18, Dateigröße: 22MB
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. $ time x264 --crf 21 --preset veryslow in.y4m -o out.h264
    2. y4m [info]: 1920x1080p 1:1 @ 24000/1001 fps (cfr)
    3. x264 [info]: using SAR=1/1
    4. x264 [info]: using cpu capabilities: MMX2 SSE2Fast LZCNT
    5. x264 [info]: profile High, level 5.1
    6. x264 [info]: frame I:16 Avg QP:16.62 size:188393
    7. x264 [info]: frame P:590 Avg QP:19.57 size: 22383
    8. x264 [info]: frame B:1394 Avg QP:21.29 size: 6636
    9. x264 [info]: consecutive B-frames: 3.5% 14.6% 16.1% 36.6% 6.5% 20.7% 2.1% 0.0% 0.0%
    10. x264 [info]: mb I I16..4: 10.5% 83.9% 5.6%
    11. x264 [info]: mb P I16..4: 3.5% 6.6% 0.7% P16..4: 33.5% 5.1% 9.3% 0.0% 0.0% skip:41.2%
    12. x264 [info]: mb B I16..4: 0.3% 0.6% 0.0% B16..8: 27.2% 1.6% 0.4% direct: 2.7% skip:67.2% L0:39.0% L1:58.9% BI: 2.1%
    13. x264 [info]: 8x8 transform intra:65.2% inter:78.4%
    14. x264 [info]: direct mvs spatial:99.6% temporal:0.4%
    15. x264 [info]: coded y,uvDC,uvAC intra: 54.9% 75.2% 42.8% inter: 5.1% 9.9% 0.5%
    16. x264 [info]: i16 v,h,dc,p: 12% 19% 9% 60%
    17. x264 [info]: i8 v,h,dc,ddl,ddr,vr,hd,vl,hu: 8% 8% 6% 11% 15% 12% 15% 10% 14%
    18. x264 [info]: i4 v,h,dc,ddl,ddr,vr,hd,vl,hu: 12% 7% 5% 11% 17% 14% 13% 11% 11%
    19. x264 [info]: i8c dc,h,v,p: 32% 29% 17% 22%
    20. x264 [info]: Weighted P-Frames: Y:2.7% UV:1.5%
    21. x264 [info]: ref P L0: 53.7% 5.5% 14.8% 5.8% 4.6% 3.6% 3.2% 1.5% 1.2% 1.1% 1.0% 0.9% 0.8% 0.8% 0.8% 0.5%
    22. x264 [info]: ref B L0: 76.3% 9.2% 4.7% 2.2% 1.7% 1.4% 1.2% 0.6% 0.6% 0.5% 0.5% 0.4% 0.4% 0.3% 0.2%
    23. x264 [info]: ref B L1: 91.3% 8.7%
    24. x264 [info]: kb/s:2442.80
    25. encoded 2000 frames, 5.29 fps, 2442.80 kb/s
    26. x264 --crf 21 --preset veryslow in.y4m -o out.h264 2064,76s user 3,71s system 547% cpu 6:18,10 total
    Alles anzeigen


    Eine um 15% kleinere Datei als x264 im veryslow-Mode und High-Profile, und das, wo dem Encoder noch so einige Features und Optimierungen fehlen. Kann sich sehen lassen.

    Edit: x265 mit --preset veryslow erzeugt ne Datei von nur noch 12 MB, das ist tatsächlich kaum mehr als die Hälfte vom besten x264-Ergebnis.

    Die Speicherlast ist nebenbei auch enorm gestiegen. Die Zeiten, wo man mit 8GB RAM zwei Videos gleichzeitig zur Effizienzsteigerung codieren kann, sind also vorbei, solange man seinen Desktop noch benutzen will :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • P2Terify schrieb:

    x265... Ich kanns gar nicht abwarten, bis das endlich da ist. Noch mal 50 % weniger Bandbreite nutzen müssen. Schön :)

    Nicht bei Spielen. Das bezweifel ich ^^

    VikingGe schrieb:

    Nein, der ist überhaupt nicht überfordert, wenn ein Video, das selbst mit 30 FPS erstellt wurde, mit 10-15 FPS "genießen" darf, weil der a) zum Decoden schon Leistung ohne Ende braucht und b) mangels funktionierender Hardwarebeschleunigung die Bildausgabe und damit eine eventuelle Skalierung auch noch auf der CPU durchführt

    Die hardwarebeschleunigung greift im Vollbild, siehe Statistik ;)

    Und wenn da was bugt, dann der YT Player, der Flash Player läuft einwandfrei und schaltet auch extrem schnell auf Vollbild -> Siehe JW Player.
    Der einzige der hier bugt und langsam ist, ist der YT Player, nicht der Flash Player als solches. Warum schiebt ihr alles direkt auf den Flash Player? Dann müsste JW Player auf Flash Basis ja ebenfalls so abstinken. Tut er es? Nö.

    @x265: Das Dingen ist im totalen Alphastatus. Die Encodiergeschwindigkeit wird auf alle Fälle besser werden. Das Ding ist noch viel zu unausgereift. Und YT wird das höchstwahrscheinlich nicht decodieren können.

    AVX- und v.a. erstmal SSE4-Support wäre jetzt wirklich mal was nettes, der Encoder dürfte davon gewaltig profitieren


    Kann x264 doch schon.

    Quellcode

    1. ---[Information] [19.11.2013 12:10:36] x264 [info]: using cpu capabilities: MMX2 SSE2Fast SSSE3 SSE4.2 AVX





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • Die hardwarebeschleunigung greift im Vollbild, siehe Statistik ;)

    Wenn man die nicht abgeschaltet hat, tut sie das wohl, aber weil das hier immer wieder zum Totaleinfrieren des Desktops führt, habe ich die auch abgeschaltet. Adobe ist offenbar einfach unfähig, VDPAU vernünftig zu integrieren, ich meine, mplayer kann es, XBMC kann es, selbst unser heiß geliebter VLC kann es problemlos....

    Warum schiebt ihr alles direkt auf den Flash Player? Dann müsste JW Player auf Flash Basis ja ebenfalls so abstinken. Tut er es? Nö.

    Weil ich jetzt seit inzwischen 7 Jahren diesen Krampf mit Flash auf Linux miterlebe und es noch nie irgendwas gegeben hat, was damit auch nur ansatzweise problemlos funktioniert. Fängt schon damit an, dass es jahrelang keine 64bit-Version gab und man sich da irgendwas zusammenhexen durfte, dann kam endlich eine 64bit-Version und sie funktionierte Ewigkeiten lang nicht ohne dauernde Abstürze, inzwischen gibt es außerhalb der Chrome-Version keine Feature-Updates mehr (ich gurke hier immer noch mit 11.2 rum, weil es einfach die letzte unterstützte Version ist) und die Performance war schon immer unter aller Sau, auch wenn sie mit der 10er-Version damals nen gewaltigen Sprung gemacht hat. Aber da ist es auch völlig egal, ob da nun der JW Player hintersteckt oder sonstwas, die Sachen ruckeln sich hier munter einen ab. Das macht einfach keinen Spaß. Bei Youtube kommen Dinge wie Dash und Fehler beim Seeken noch erschwerend dazu.

    Flash hab ich gefressen und ich mache auch drei Kreuze, wenn dieses Krebsgeschwür von Software endlich ausstirbt.

    Kann x264 doch schon.

    Ja schön, meine CPU aber nicht. Das meinte ich.
    Der Encoder kann auch AVX2 auf den Haswell-Dingern.

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • Wahrscheinlich läuft der Player unter Windows einfach besser.

    Der YT Player ist durchaus relativ lahm. Aber JW Player rennt wie Schmidts Katze davon und gibt auch keine Crashes von sich. Also denk ich doch eher das es zumindest im Windows bereich eher am YT Player liegt ^^

    Quellcode

    1. 2426 [x265] added option to enable/disable x265 in the MeGUI settings (disabled by default)





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    2426 [x265] added option to enable/disable x265 in the MeGUI settings (disabled by default)

    wählt man das aber nicht über die option "encoder settings" unter dem avs skript input?

    bei mir ist der haken draußen, aber das scratchpad mit x265 gibts immernoch - oder was wird mit der Option gemeint? ^^
  • Das kommt weil es da noch drin war.

    Wenn du nun MeGUI neu runterlädst wird x265 nicht zur Auswahl stehen bis du den Haken in den Optionen setzen tust.

    Ein aktivieren und deaktivieren des Hakens, dürfte den dann auch bei deinem MeGUI entfernen.





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
  • Dann löscht er das im Nachhinein wohl nicht mehr raus.

    Bei einem neuen MeGUI lädt er sich das x265 Profil aber dann erst nach Aktivierung des Hakens rein.





    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7