Zeitumstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Also, um mal meine Meinung zu sagen:
      Mir ist das total egal und ich hab damit 0 Probleme.
      Fand es auch angenehm, als ich mal statt um 10:30 (wie normal) um 9:30 aufstehen konnte am Wochenende (bei gleicher Schlafenszeit) und so endlich mal wieder mit meiner Familie frühstücken konnte :)
    • SheratanLP schrieb:

      In Privathaushalten spart es keine Energie, weil sich die Zeit, in der die Bewohner wach sind, eh immer mit der Hell/Dunkelphase überlappt. Entweder Morgens oder Abends. Je danach, welche Zeit gerade dran ist.

      Mit dieser behauptung hast du sicher recht Aber ich habe mich nochmal in meiner Verwandschaft dazu umgehört, da einige wissen warum es eigentlich damals wirklich eingeführt wurde. Mir wurde dazu hauptsächlich gesagt, dass die Zeitumstellung eher für Menschen gut ist, die auf dem Bau arbeiten. Sie können durch die Umstellung eher auf der Baustelle beginnen und müssen nicht in der totalen Finsternis angeblich anfangen.

      SheratanLP schrieb:

      Und Firmen, die ja nun wirklich viel Energie verbrauchen, schalten ihr Licht aus Sicherheitsgründen eh an, solange sie geöffnet sind und Leute sich in dieser bewegen, egal ob es draußen hell oder dunkel ist.

      Und genau das ist der 2. Aspekt den man heutzutage beachten sollte. Damals wurde nicht ganz so viel Wert auf 100%ige Sicherheit gelegt, im Gegensatz zu heute. Heute gibt es genug dreiste Menschen, die sich etwas tun und dies auf den Betrieb schieben, so dass sie selbst einen vorteil haben. Und wenn solche Menschen z.B. in einen schlecht beleuchteten Lager herum laufen, ihren Kopf an einem Regal stoßen und eine Beule davon tragen, ziehen sie den Betrieb zur Rechenschaft, selbst wenn es ihr eigenes 100%iges verschulden gewesen wäre.
      Aber um nochmal auf die Bauarbeiter zurück zu kommen. Betriebe wollen ja möglichst viel Profit machen und da ist vor allem auf dem Bau jedes mittel recht. Soll bedeuten, wenn es draußen trotzdem noch dunkel sein sollte, dann wird beispielsweise ein Scheinwerfer angeschaltet, der das Problem Helligkeit löst. Wo wir auch schon wieder beim Thema Energie sparen durch Zeitumstellung wären. Hier wird letzten Endes keine Energie gespart. Deshalb ist das mit dem Bauarbeitern auch hinfällig und es gibt wieder einen Grund mehr, warum man die Zeitumstellung genauso gut abschaffen könnte.
      Einige werden jetzt bestimmt sagen, das man bei Licht besser arbeiten kann, als wenn man einen Scheinwerfer neben sich stehen hat. Das mag ja sein, aber denkt immer an den Profit den die Firmen gerne einstreichen möchten...


      SheratanLP schrieb:

      Die ganze Zeitumstellung ist der pure Schwachsinn. Kostet Unsummen an Geld und macht die Menschen kaputt. Ich möchte nicht wissen, wie sehr es gerade Kindern schadet, wenn deren innere Uhr alle halbe Jahre durcheinander gebracht wird. Mich würde es zumindest nicht wundern, wenn sich irgendwann herausstellt, daß es gerade wegen der ständigen Zeitumstellung plötzlich soviel hyperaktive Kinder gibt.

      Auch das ist ein guter Aspeckt, der hier noch nicht wirklich erwähnt wurde. Wie wirkt sich dieses Chaos auf die Kinder aus? Ich denke ja schon, das viele eher weniger Probleme mit der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit haben, doch wie ist es umgekehrt? Ich denke die Umstellung von Winter auf Sommerzeit ist der größte Knackpunkt an der ganzen Sache, weil das die Innere Uhr wirklich komplett überwirft, als wenn man plötzlich eine Stunde mehr zur Verfügung hatt.
    • DarkHunterRPGx schrieb:

      Versteh auch nicht warum man sowas unnötiges macht .. das hat absolut NULL sinn, außer das mehr arbeit gemacht werden müsste.

      Bei mir auf Arbeit haben die sich einige Tage mit Arbeit beschäftigt, weil die eine Stunde verzögerung einfluss auf das hat, was sie machen.

      Das ist einfach schwachsinn .. die können das ruhig weltweit abschaffen!

      Stimmt, es bringt nachweißlich nichts und stress einen nur, wenn man es vergisst
      und zu spät oder zu früh kommt.


      MfG
    • Mit dieser behauptung hast du sicher recht Aber ich habe mich nochmal in meiner Verwandschaft dazu umgehört, da einige wissen warum es eigentlich damals wirklich eingeführt wurde. Mir wurde dazu hauptsächlich gesagt, dass die Zeitumstellung eher für Menschen gut ist, die auf dem Bau arbeiten. Sie können durch die Umstellung eher auf der Baustelle beginnen und müssen nicht in der totalen Finsternis angeblich anfangen.


      Nur ist es dann zum Abend hin auch eher dunkel. Für die Erste Zeit haben die Arbeiter es hell am morgen, aber auch nicht für Lange. Aber da ja die Winterzeit die richtige Zeit ist, kann das garnicht aus diesem Grund erfunden worden sein. Das hat ja angefangen mit der Sommerzeit, wo die Uhr um eine Stunde vorgestellt wird. Das hätte ja die Konsequenz, dass es morgens länger dunkel bleibt.

      Und genau das ist der 2. Aspekt den man heutzutage beachten sollte. Damals wurde nicht ganz so viel Wert auf 100%ige Sicherheit gelegt, im Gegensatz zu heute. Heute gibt es genug dreiste Menschen, die sich etwas tun und dies auf den Betrieb schieben, so dass sie selbst einen vorteil haben. Und wenn solche Menschen z.B. in einen schlecht beleuchteten Lager herum laufen, ihren Kopf an einem Regal stoßen und eine Beule davon tragen, ziehen sie den Betrieb zur Rechenschaft, selbst wenn es ihr eigenes 100%iges verschulden gewesen wäre.


      Das halte ich ja für ein schwaches Argument. Wie bereits erwähnt, würden die Leute es dann halt am Abend machen, wenn es eher dunkel wird. Ob das Lager dann am Morgen oder Abend schlecht beleuchtet ist, spielt doch keine Rolle.

      Aber um nochmal auf die Bauarbeiter zurück zu kommen. Betriebe wollen ja möglichst viel Profit machen und da ist vor allem auf dem Bau jedes mittel recht. Soll bedeuten, wenn es draußen trotzdem noch dunkel sein sollte, dann wird beispielsweise ein Scheinwerfer angeschaltet, der das Problem Helligkeit löst. Wo wir auch schon wieder beim Thema Energie sparen durch Zeitumstellung wären. Hier wird letzten Endes keine Energie gespart. Deshalb ist das mit dem Bauarbeitern auch hinfällig und es gibt wieder einen Grund mehr, warum man die Zeitumstellung genauso gut abschaffen könnte.


      In dem Punkt gebe ich dir Recht, denn auf dem Bau braucht man dann in jedem Fall künstliches Licht. Zumindest in den Wintermonaten.

      Wie wirkt sich dieses Chaos auf die Kinder aus? Ich denke ja schon, das viele eher weniger Probleme mit der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit haben, doch wie ist es umgekehrt? Ich denke die Umstellung von Winter auf Sommerzeit ist der größte Knackpunkt an der ganzen Sache, weil das die Innere Uhr wirklich komplett überwirft, als wenn man plötzlich eine Stunde mehr zur Verfügung hat.


      Das sehe ich auch als größtes Hinderniss. Die eine Stunde fehlt einem dann wirklich. Als Kind habe ich das irgendwie noch weggesteckt, aber mittlerweile nervt mich das nur noch.

      Eigentlich sollte man als Volk die Zeitumstellung einfach ablehnen. Heißt, keiner stellt die Uhr um und alle lassen die Uhr auf Winterzeit und richten sich auch nach dieser. Nur gibt es leider Probleme dabei. Es müssten wirklich ALLE mitmachen, vor allem größere Konzerne, wie die Bahn etc. Nur leider wird man sowas nie erreichen können.
      Würden die Leute einfach nicht mehr auf Sommerzeit umstellen, dann kann da auch keiner was gegen machen. Denn WIR als gesamtes Volk entscheiden doch und bestimmen, wo es lang geht. Und das zählt natürlich nicht nur bei der Zeitumstellung. :)
    • Ich schließe mich da an. Ich finde die Zeitumstellung auch schwachsinning. Insgesamt entsteht doch mehr Kosten als Nutzen dadurch.
      Außerdem gibt es für Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, dann sowieso wieder Umstellungsprobleme.
      Naja, aber ändern kann man alleine sowieso nix ;)
    • Die Zeitumstellung wird wohl nie abgeschafft, was ich eig schade finde - nur überflüssig, keinen Nutzen

      geht mir jahr für jahr immer wieder aufn sack :c
    • Ich reih mich dann mal unter jenen ein, die die Zeitumstellung stumpfsinnig finden - eine ziemlich lange Schlange. Auf der anderen Seite freu ich mich zum Winter dann doch auf die Stunde mehr und verdränge dann völlig, dass sie mir dafür an anderer Stelle genommen wurde xD
      RimWorld täglich 16 Uhr
      My Time at Portia
      Mo | Mi | Fr | So 18 Uhr
      Two Point Hospital Di | Do | Sa 18 Uhr
    • Finde die Uhrenumstellung auch völlig schwachsinnig, weil sie sowohl positive als auch negative Sachen mit sich beinhaltet. Die kommende Uhrenumstellung hat einen Vorteil - man schenkt uns eine Stunde und es fühlt sich so an, als würden wir früh aufstehen. Nachteil: draußen wird es viel zu früh dunkel und das Licht muss früher eingeschaltet werden. Verbrauchen wir halt wieder mehr Strom (außer man hat LEDs). Und dann ist ja im Frühling noch eine Uhrenumstellung. Da wirds abends wieder heller, aber man klaut uns eine Stunde.

      Ohne diese Uhrenumstellung hätten wir zwar keine Vorteile, aber auch keine Nachteile. Nur müsste man sich bei einer Abschaffung der Uhrenumstellung neue Funkuhren kaufen.
    • Warum müsste man sich neue kaufen? Die Funkuhren heißen ja Funkuhren weil sie die Daten gefunkt bekommen - heißt also nur die zentralen Server umstellen das es keine Zeitumstellung mehr gibt und fertig. Bedeute zwar Mehraufwand, aber immer noch besser als die Probleme die sich bei der Zeitumstellung auftun
    • Die Uhr um eine Stunde zurück stellen, mhhh hey dann kommen die Bahnen ja endlich pünktlich an [IMG:http://www.ugly-smilies.de/data/ugly.gif] (naja ok,momentan kommen die ja nur selten.)
      Ich finde man sollte es einfach bei der Sommerzeit belassen. Es wird ja immer arugmentiert, dass der Uhrwechsel dem Biorythmus schadet und mehr Kosten verursacht, da es länger dunkel ist, aber irgendwie überleben wir es ja jedes Jahr aufs neue :P . Mich regt es einfach nur auf, dass es schon in der Sommerzeit im Winter dunkel ist und mit der Winterzeit NOCH dunkler wird, Logik ? Nicht anwesend :/.
      [Nur Reviews , keine Lets Plays]
    • Diese ganze Zeitumstellung ist doch ein richtiger Gouda...
      Ich meine, was bringt es die Zeit eine Stunde vor zustellen und sie wieder zurückzusetzen
      (Mathematisch den Effekt erklären: 1 - 1 = 0 (Zeit vorstellen - Zeit zurückdrehen = 0 Effekt)
      Wenn es wenigstens etwas bringen würde (Ausgleich der Zeit, weil der Tag nicht Um 23:59.59 Uhr sondern um 24:00.01 Uhr endet. Dann würde ich es ja wenigstens verstehen, aber so, kann man sich die Scheibe Gouda aufs Brot legen und muss es ja leider trotzdem verdauen...
    • Sebi B schrieb:

      Ich meine, was bringt es die Zeit eine Stunde vor zustellen und sie wieder zurückzusetzen


      Die Sonne geht dadurch "früher" auf bzw später unter. Dadurch wollte man mal versuchen Strom zu sparen.

      Ich finds gut, dass die Sonne dadurch jetzt im Winter eine Stunde "eher" aufgeht. Hingegen ist es aber wieder scheiße, dass sie schon untergegangen ist, wenn man nach Hause fährt. Aber die Dunkelheit hat ja auch irgendwas gemütliches. Winter + Gemütlich = Super toll =P

      Also ich hab allgemein nichts gegen die Zeitumstellung. Steinigt mich ^^
      NEUESTES VIDEO: goo.gl/JS2XFM
    • Denke schon das es die originale Zeit ist, weil man ursprünglich ja Energie sparen wollte. Und wenns morgens früher hell ist, die leute aber noch schlafen dafür abends aber dunkler und die leute früher das Licht einschalten, sollte man als dauerhafte Zeit wenn dann die Sommerzeit nehmen
    • Ich finds auch total unsinnig. Vor allem weil es ja auch bewiesen ist, dass dadurch viele Leute mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben. Ist ja auch kein Wunder, wenn man jedes halbe Jahr aus seinem natürlichen Zeitrhythmus rausgerissen wird. Ich weiß echt nicht, warum daran trotzdem noch so festgehalten wird.

      Außerdem kann ich mir wirklich nie merken, wie die Uhr umgestellt wird. Ob nun vor oder zurück. Ich glaub das werd ich in meinem ganzen Leben nicht mehr lernen :D
    • katlizz schrieb:

      Außerdem kann ich mir wirklich nie merken, wie die Uhr umgestellt wird. Ob nun vor oder zurück. Ich glaub das werd ich in meinem ganzen Leben nicht mehr lernen


      Im Sommer stellst du die Gartenmöbel vors Haus (Eine Stunde vor)
      Im Winter stellst du sie wieder zurück (Eine Stunde zurück)
      So hab ich es mir gemerkt. ^^

      Aber stimmt schon. Auch das wirklich viele wegen der Zeitumstellung Probleme bekommen, sollte eigentlich zu denken geben.
      Warum daran immernoch festgehalten wird ist unverständlich.