Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 147.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kleinmembran-Kondensator Mikros haben oftmals einen natürlicheren und unverfälschteren Klang als Großmembraner und sind zudem deutlich kompakter. Der Hautpnachteil ist das höhere Eigenrauschen, wobei natürlich ein guter Kleinmembraner hier durchaus deutlich besser sein kann als ein schlechtes Großmembran-Mikrofon oder ein USB-Mikro mit schlechtem Wandler. Gegen Raumhall wird es wenig helfen... da hilft nur den Gain zurücknehmen und sehr nah besprechen.

  • fraps vs. obs

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Sagaras: „Was bei Fraps aber nicht gut ist ist die Capture Fähigkeit. Das Ding kann sich nicht in alle Programme problemlos hooken. Da ist OBS, DxTory und diverse andere Aufnahmeprogramme weiter. “ DxTory ist wohl leider mittlerweile Abandonware. Das letzte Update war vor einem Jahr, die Software macht nach den letzten Windows-Updates und bei neues Spielen vermehrt Probleme und selbst der License Publishing Link (um eine neue Lizenz-Datei anzufordern) funktioniert nicht mehr. Auch im F…

  • Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Ich habe Deine Liste eher als Liste generell empfehlenswerter Mikros in der Preisklasse verstanden, aber OK. Rauschabstand ist in der Praxis nicht großartig relevant, da stimme ich Dir zu. Ich habe den Punkt auch nur deshalb angeführt, weil es eben dafür spricht, dass es sich bei dem NT1-A um ein sehr hochwertigews Mikro handelt, dass eigentlich in keiner Empfehlungsliste fehlen sollte, AUCH wenn man persönlich etwas anders bevorzugt. Ich selbst bin ja großer Fan vom AT2035. Das ist das Mikro, d…

  • Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Dr. Strangelove: „Ich mache mal den Anfang und nenne ein paar meiner aktuellen Preisleistungsfavoriten: XLR-Mikrofone ... bis 200 Euro Audio Technica AT2035 Rode NT1 (non-A, schwarz) USB-Mikrofone t.bone SC440 USB / Fame Audio CU1 Auna MIC-900B / Fame Audio CU2 Marantz MPM1000U Audio Technica AT2020 USB+ “ Das NT1 Kit kostet normal eher so 230-250. Ja, es wird zur Zeit bei Amazon für 204 Euro verrammscht, aber das muss nicht so bleiben. Deshalb gehört IMO das NT1-A für ca. 160 Euro auc…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von MaxxPuzzles: „Hi Leute, um nochmal die Mikrofon Gurus zu beschwören und von eurer Erfahrung zu profitieren wollte ich mal das Samson Q2U und das Shure SM58 (LC) als zwei Dynamische Mics. in den Ring werfen “ Ich habe eine gewisse nostalgische Beziehung zum Samson Q2U, es war mein erstes "richtiges" Mikro - und obwohl ich über die Jahre schon viele Mikros ausprobiert habe (leihweise oder über das eBay Gebraucht-Karussell), werde ich mich niemals von dem Ding trennen. Es ist und bleibt u…

  • Zitat von De-M-oN: „H.264 mit künstlichem Bitratenlimit bekommste da - nach dem Motto: "Kauft die neue Grafikkarte von uns. Die kann nun 130 mbit statt 50 mbit. Das konnten die vorigen zwar schon lossless, aber das müssen die Idioten ja nicht wissen :P" “ Verstehe ich jetzt nicht. Pascal hat 130mbit/s über Shadowplay geboten.

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Ich bin mir nicht sicher (ich habe zu wenig Kenntnisse im Bereich Elektronik), ob die Spannung der Phantomspeisung angesichts der Existenz von Spannungswandlern irgend eine großartige Relevanz hat. Man hat sich halt auf einen Standard festgelegt. Auf Wikipedia findet sich die Aussage, dass "die meisten phantomgespeisten Mikrofone auf dem Markt mit Spannungen zwischen 9 und 52 V arbeiten [können]". Interessant: das €150 Elektret-Kondensator-Mikro AT2035 hat laut Specs ein eben so geringes Eigenra…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Dr. Strangelove: „ Bin bei den Studiomikros ab Mittelmembran eigentlich davon ausgegangen, dass ein Elektret bei 48V Vorspannung grundsätzlich keine Verwendung (Notwendigkeit) mehr findet. “ Die Dinger brauchen in der Regel auch gar keine 48V sondern begnügen sich real mit weniger. Ist halt in den Spezifikationen so angegeben, weil es der Industrie-Standard ist.

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von UndiscoveredLP: „Und wie? Ich habe keinerlei Ahnung in der Hinsicht @Die Kiste Bei der Aufnahme stand es vor mir auf dem Schreibtisch, vielleicht 10-15cm “ Halte das Mikrofon mal auf Mundhöhe und ca. 15 cm Entfernung (und lade eventuelle eine Aufnahme davon hoch, wenn Du Lust hast). Wenn das Mikro in dieser Position besser klingt (wovon ich ausgehe), dann würde ich mir halt einen Mikrofonarm kaufen und das Ding dann aus dieser Entfernung besprechen. Generell klingt kein Mikro toll, wen…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von UndiscoveredLP: „Was kann ich noch machen, damit das Fox "besser" klingt? “ Ich habe mal die Lautstärke des 2. Mikros etwas angehoben: dateihosting.sk-graphic.de/ind…cdd09aaefac81b910ea379b20 Das erste Mikro klingt verrauscht wie Sau, sehr hell und hat quasi keine Tiefen. Deine Stimme klingt zwischen den beiden Mikros IMO eigentlich komplett anders, wobei ich natürlich nicht wissen kann, was näher an Deiner echten Stimme liegt. Wie weit entfernt vom Mund hast Du das Fox platziert?

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Dr. Strangelove: „die Angaben "Großmembran" und "Back-Elektret" widersprechen sich eigentlich “ Wieso das denn? Der Kapsel sollte es ziemlich egal sein, ob die Gegenelektrode extern polarisierte ist oder eine permanente Ladung trägt. Es ist zwar richtig, dass diese Bauweise in erster Linie bei Klein- und Kleinstmembranern zur Anwendung kommt (weil sie kompaktere Mikrofone erlaubt), aber technisch spricht nichts gegen Großmembran-Elektret-Kapseln. Es gibt sehr gute Elektret-Großmembran-…

  • Das AT2035 hat meinem Eindruck nach eine etwas ausgeprägtere Nierencharakteristik und ist damit gegenüber dem NT1a etwas unempfindlicher gegenüber Umgebungsgeräuschen. Außerdem klingt es IMO einfach besser. Das NT1a finde ich in den Höhen unangenehm spitz. Vorteil beim NT1a sind der in die Spinne integrierte Popschutz und das etwas geringere Eigenrauschen, wobei der Unterschied in der Praxis keine Rolle spielen sollte, da das AT2035 auch in dieser Beziehung durchaus respektabel ist. Als Popschut…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Game8: „Ich glaube einige vergessen bei ihrer Argumentation immer das hier die wenigsten von uns in einem Tonstudio sitzen. Für das Hobby dem die meisten hier nachgehen reichen auch die Mikrofone in der Preisklasse bis 50 Euro locker aus. So wirklich wahnsinnige Rohrkrepierer die sich komplett scheiße anhören gibt es kaum noch, wenn man nicht blind irgendwas aus China bestellt was noch keiner kennt. “ Da bin ich voll auf Deiner Wellenlänge und das habe ich in der Vergangenheit auch sch…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Du kommst hier an mit einem argumentum ad verecundiam ("Fritz") an und dann behauptest Du, du hättest Dich mit der Theorie auseinandergesetzt (=im Forum gelesen?) und deswegen müsse man Dir jede Behauptung aus der Hand fressen. So einfach geht das aber nicht, zumal Du ja jede gegensätzliche Beobachtung mit dem Herumnölen bzgl. mangelnder Vergleichbarkeit vom Tisch wischst. So kann man es sich natürlich leicht machen. Wie gesagt, ich bin der Idee nicht komplett abgeneigt und lasse mich gerne eine…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Obli: „Aber das ist jetzt rein persönliche und subjektive Erfahrung, die ich mit den Geräten gemacht habe. “ Ich bespreche grundsätzlich alle Mikros sehr nah und der Unterschied war stets frappierend. Bei meinen Experimenten hat die Art des Wandlers eine größere Rolle gespielt als die Richtcharakteristik. Ich hab dann ein wenig recherchiert und bin auf der Homepage von Shure auf die interssante Angabe gestoßen, dass der Unterschied zwischen omnidirektionaler Richtcharakteristik am eine…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Und ich habe immer noch keine Beweise für Deine Theorie gesehen, die nicht aus den ebenso unbelegten Behauptungen irgendwelcher anderen Leute in anderen Foren bestehen würden. Nur weil's "Fritz" im recording.de-Forum behauptet, muss es nicht wahr sein, auch wenn es Dir in den Kram passt. Wenn meine persönlichen Erfahrungen mit zig Mikrofonen jedesmal aufs neue den verbreiteten "Mythos" bestätigen, dann ist das für mich ein relevanterer Datenpunkt als Deine Abhandlungen. Ich bin ja gerne bereit, …

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Dr. Strangelove: „Betrachtest du dabei zueinander equivalente Bauweisen? Und zum Rest: schön wärs, aber ich hab mir die Physik nicht ausgedacht recording.de/threads/dynamisch…-weniger-raum-auf.212293/ “ Keine Ahnung, was Dein Link beweisen soll. Da postet ein "Fritz" eine Meinung, und andere posten eine gegensätzliche. Was ist bitte eine äquivalente Bauweise und woran machst Du das fest? Ich habe in meiner Scheiss-Aufnahmeumgebung (großer Raum, nackte Wände, große Fensterfront, Parkett…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Dr. Strangelove: „Sehr diplomatisch formuliert Technisch gesehen haben dynamische Mikrofone gegenüber Kondensatoren bei gleichem Abstand und gleichem Pegel eigentlich keine wesentlichen Vorteile in Sachen Hintergrunddämpfung. Der eintreffende Schall ist grundsätzlich ja auch der Selbe. Unterschiede können sich in EInzelfällen natürlich durch die Bauweise und Richtcharakteristik ergeben. Unter gleichen Bedingungen (auch unter den Kondensatoren gibt es genügend Stäbchen mit guter Niere) …

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Die Kiste - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Dr. Strangelove: „Welchen Vorteil haben dynamische Mikros gegenüber Kondensatoren noch gleich...? “ Bei ähnlichem Pegel weniger empfänglich für Umgebungsgeräusche. Also wenn man ein dynamischen Mikro und ein Konsensator-Mikro so einpegelt, dass man beide ohne Clipping aus gleicher Entfernung besprechen kann, wird das dynamische Mikrofon Umgebungsgeräusche deutlich leiser bzw. gar nicht mehr aufnehmen. Der Nachteil dabei ist natürlich, dass die Lautstärke der eigenen Stimme deutlich sch…

  • Über Treiberprobleme bei den Scarlets ist ja immer wieder was zu hören. Deshalb tendiere ich eher zu den Steinberg/Yamaha-Interfaces, da scheinen die Treiber unproblematischer zu sein - wobei das zugegebenermaßen nur auf rein subjektiven Beobachtungen von Internet-Diskussionen basiert.