Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 444.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Rayxin: „Zitat von Drexel: „Gerade nochmal auf der Yamaha Homepage geschaut, das steht man braucht einen Treiber, dann werde ich den wohl instlalliert haben. =) “ Da ich das AG06 besitze kann ich dir sagenNein man braucht keine Treiber. Zumindest auf Win10. Nur wenn man die Software nutzen will benötigt man den Treiber von Yamaha. “ So halb Wenn du das AG06 nutzt, läuft das nicht mit dem Standard-Treiber für USB-Audiogeräte. Windows 10 ist einfach schlau genug, selbst den passenden Tre…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Adapter sind nicht zwingend schlecht, wichtig sind die richtigen. Die Headsets benötigen üblicherweise 5V Phantomspeisung und das wird von den billigen nicht geliefert. Der passende Adapter dafür ist der Rode VXLR+ der funktioniert damit zuverlässig.

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Malzzi: „@Lukeohl Gerne, kein Problem! Mit dem Scarlett oder dem Steinberg, wirst du sicherlich lange Freude haben, da dies eine Investition für sehr lange Zeit ist. In der Zwischenzeit kannst du ja nebenbei dir ein hochwertiges Mischpult ansparen, was du dann eventuell kaufen könntest, wenn dir ein "einfaches" Audiointerface nicht mehr ausreichen sollte. Zitat von Obli: „Wenn man auf die nicht angewiesen ist und man wirklich aufs Geld achtet, wäre das erwähnte Behringer UMC202HD oder …

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von Malzzi: „ Bei Rückfragen, einfach melden. Vielleicht hat ja @Obli dem ganzen noch etwas hinzuzufügen. “ Das trifft es eigentlich recht gut. Focusrite Scarlett 2i2 und Steinberg UR22 wären immer meine Einsteigertipps an wertigen Interfaces, bei denen auch die Treiber stimmen. Wenn man auf die nicht angewiesen ist und man wirklich aufs Geld achtet, wäre das erwähnte Behringer UMC202HD oder das Swissonic UA-2x2 solide Geräte. Da nimmt man die beiden Spuren dann getrennt auf und regelt die…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Jep. Den Adapter benötigst du trotzdem. Der TRRS-Stecker ist für die Handy-Buchse ausgelegt, auf der Mikro und Kopfhörer liegt, auch wenn das Mikro nur den Mikroteil verwendet. Weil die Ringe aber nicht zu TRS passen, brauchst du den Adapter. Damit geht es dann aber problemlos. Stimmt, wo du es erwähnst: Aus unerfindlichen Gründen haben sie sich beim AG06 so entschieden. Da würd aber auch eine externe Phantomspeisung funktionieren. Ansonsten wäre das Yamaha MG10XU die größere Alternative.

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von strohi: „Ok, das steht damit auf der Liste. Gut, dass ich noch mal gefragt habe, ich ging ursprünglich davon aus, dass es nur eine ganz normale Klinke ist und ein Adapter auf 6,3mm reichen würde. Dass es TRRS ist, habe ich nicht gesehen. Muss ich dann für diesen Adapter die Phantomspeisung aktivieren oder wird sie nicht benötigt? Der Adapter ist allerdings TRS auf XLR und der Klinkenstecker ist TRRS (mit einem R mehr). Passt das dann trotzdem? Das SmartLav+ werd ich dann mal auf Thoman…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von strohi: „Hi! (Edit: vielleicht können @Obli oder @Dr. Strangelove helfen... Sorry für die Erwähnung. ) Ich habe vor einiger Zeit eine Anfrage im PC-Kaufberatungs-Thread gestellt, die ich auch noch bearbeiten werde (sorry, @RealLiVe und @Phuindrad, ich antworte da noch, konnte mir aber noch nicht die Zeit nehmen, mich da gescheit hinzusetzen und einen Beitrag zu verfassen). Mit dabei möchte ich auch eine Soundkarte haben, damit ich einen guten Ton habe. --- “ Mit dem AG06 hattest du eig…

  • Der ultimative Mikrofonvergleich

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Etwas skeptisch macht mich aktuell der Frequenzgang, der bereits bei 13 kHz am Ende ist, gegen die 18 kHz des Procasters. Aber ich werde es mir auf jeden Fall mal ansehen.

  • Elgato HD 60s Bildschirm Klonen wenig FPS

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Na die Elgato hat ja einen Eingang und einen Ausgang. Den Monitor einfach an den Ausgang der Elgato anschließen.

  • Elgato HD 60s Bildschirm Klonen wenig FPS

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Wieso schleifst du das Signal der Elgato nicht durch bis zum Monitor? Dann musst du nichts clonen.

  • Exakt. Es ist quasi ein Stereokabel, über das das Signal zweimal aber Phasenverdreht übertragen wird. So können viele Störungen direkt verhindert werden.

  • Du solltest es zunächst mit einem symmetrischen Klinkenkabel (3-polig) versuchen. Damit vermeidet man das eigentlich vom Start weg: thomann.de/de/cordial_cfm_15_vv.htm Hilft auch das nicht, würde spätestens eine DI-Box mit Ground Lift helfen. Aber normal genügt wie gesagt bereits dieses Kabel.

  • Rode Procaster und DBX286s Problem

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Zitat von DrWolfsherz: „Du möchtest nicht in den XLR-Eingang vom Steinberg, sondern in den Line-In. Anders gesagt: Im XLR-Anschluß ist ja auch Platz für ein 6,3 Klinke. Dein Kabel ist also 6,3 auf 6,3. Vom Line-Out des DBX in den Line-In des Steinberg. “ Im Idealfall dann noch ein symmetrisches 6,3mm Kabel. So vermeidet man von Anfang an störendes Brummen oder Fiepen.

  • Definitiv auch eine Möglichkeit. Es geht absolut und technisch spricht erstmal nichts dagegen. Trotzdem gibt es ein paar Unterschiede zur üblichen Mikrofonierung: - du hast es mit dem typischen "Moderatoren-Sound" schwieriger - klingst allgemein weniger direkt - Lavalier-Mikros sind omnidirektional und nehmen einen nicht unbedeutenden Raumanteil mit auf - du bist anfälliger für Bewegungsgeräusche (wenn ds Mikro an deinen Klamotten rumschubbert) Das soll jetzt nicht abschrecken. Du kannst effekti…

  • benötige hilfe bei meinem rode nt1

    Obli - - Audio & Video

    Beitrag

    Das Mischpult war an den Mic-In der Soundkarte angeschlossen. Da wird das Signal natürlich noch gut nachverstärkt und hat unter Umständen noch weitere Filter drauf. Einfache Lösung: Kabel in den Line-In und fertig

  • Also von den Bildern her sieht alles richtig aus. Die Behringer-Geräte werden als USB Audio CODEC erkannt. Hörst du die PC-Wiedergabe übers Mischpult? Da du dich selbst hörst, ist auch mit Mikro und Main-Mix alles korrekt. Mit Treiber auf MME und "USB Audio CODEC" als Mikro sollte es eigentlich funktionieren. Nimmt er denn überhaupt auf und dann eine leere Spur? Wenn da nichts passiert, könnte es nur noch daran liegen, dass sich der Treiber weggehängt hat.

  • Ich würde mal fast befürchten, dass du einfach zu weit vom Mikro weg bist und/oder zu leise sprichst.

  • Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    Obli - - Smalltalk

    Beitrag

    Das musst du als weitere Einkünfte versteuern. Da liegt die Grenze bei rund 410 Euro. Aber selbst da gilt wie schon erwähnt der Grundsatz: Du bietest an, dir Geld zu geben, also wäre ein Gewerbe nötig. Zitat von Karmaalp: „ Also für alle die, die keine 9000 Euro im Jahr mit YouTube verdienen würde ich da eher die IHK (oder was im eurem Bundesland dafür zuständig ist) oder das Finanzamt als Anlaufstelle geben. “ Man muss allerdings in jedem Fall Lohnsteuern bezahlen, sofern man mit einem normalen…

  • Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    Obli - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von Rayxin: „Hobbymäßig heißt du verdienst so gut wie bis gar kein Geld durch Streams Nebenberuflich du verdienst Geld damit in ausreichender Menge (gibt eine Mindestgrenze) welches versteuert werden muss Hauptberfulich du beziehst dein ganzes Geld was du zum Leben benötigst aus den Streams. “ Das ist aber auch schon schwierig... wenn du explizit anbietest, dass man dir Geld gibt oder du Affiliategedöns integrierst, liegt eine GewinnerzielungsABSICHT vor und dann muss es immer angemeldet w…

  • Hm... interessant. Ich kann mir das Momentan nur durch ein schlecht geschirmtes XLR-Kabel erklären. Hier habe ich selbst mal das Phänomen bei zwei Kabeln und einem Mikro, das sehr Stark verstärkt werden muss, verglichen. Hört es sich ähnlich an? youtu.be/y-zcnVrsQgQ?t=5m3s